Futsalresultate

Futsalresultate

Hallo liebe Sportfreunde !

Auch nach 15 Jahren finden nach wie vor die meisten Futsalaktivitäten im Oberen Murtal statt.
Ich würde mir wünschen, wenn auch alle anderen Regionen in Österreich soviel für Futsal übrig hätten.
Allein in den letzten Wochen wurden zahlreiche Veranstaltungen in Judenburg und Fohnsdorf durchgeführt.
Unsere Regional-Presse die MURTALER ZEITUNG, ein Regionalblatt mit großer Verbreitung bringt laufend Berichte.

Mit sportlichen Grüßen

SCHLOYER ALFRED
Obmann Futsal Austria
Lanzenbichl 8
8813 St. LAMBRECHT
Tel. + Fax 03585/2544
Mobil 0664/9944205
e-mail: vereinsdiskont@aon.at
info@futsal.at

 

Komusina St. Lambrecht steigt in die 1. ÖFB Futsalliga auf

Vor zahlreichem Publikum fixierten die St. Lambrecht mit klaren Siegen den Aufstieg in die 1. ÖFB Futsalliga.

Nach einem 3. und einem 2. Platz in den vergangenen Jahren war das Ziel für heuer natürlich der Aufstieg. Mit einem klaren 6 Punkte Vorsprung von FUTSAL Steyr und mit einem Plus von 37 Toren war dies dann klarer als erwartet. In den beiden letzten Spielen in der Sportlhalle Fohnsdorf gab es zuerst einen 10 : 2 Sieg gegen den LPSV Kärnten und im zweiten Spiel einen 14 : 2 Kantersieg gegen das Team Futsal Klagenfurt Juniors. Als Draufgabe wurde MARCO MRSIC mit 15 Toren noch Torschützenkönig der 2. ÖFB Futsalliga. Jetzt geht es natürlich darum sich auf die 1. Liga vorzubereiten und auch die eventuelle Herausforderung einer Ganzjahresliga zu stellen. Der Kader selbst scheint für die erste Liga von der Qualität her ausreichend, jedoch sind einige Verstärkungen ins Auge gefasst.

Die Überreichung des Meisterpokals und der Medaillen wurden von Markus Kopecky (ÖFB), Alfred Schloyer (ÖFB) und Karl Stocker (Stfv) vorgenommen. Eine tolle Meisterfeier folgte danach in den Räumlichkeiten der tollen Fohnsdorfer Sporthalle. Allein über 200 Zuseher aus der ganzen Murtalregion feierten mit.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

SC Zink St. Peter/Freienstein gewinnt zum ersten Mal die Steirischen Futsalmeisterschaften

In einem rein St. Peterer Finale gewann SC Zink St. Peter/Freienstein im Finalspiel gegen Clearing St. Peter/Fr. mit 7 : 3. Durchgeführt wurden die diesjährigen Finalspiele wieder in der Sporthalle Fohnsdorf. Clearing St. Peter führte in der Halbzeit bereits mit 3 : 0 und sah wie der sichere Sieger aus. Die Spieler des SC Zink St. Peter/Fr. erkannten dann aber den Ernst der Lage und gewannen an fulminanten Spiel noch klar mit 7 : 3.

Im Halbfinale gewann Zink St. Peter erst nach Penaltyschießen gegen die starken GSZler aus Graz, nach Ablauf der regulären Spielzeit stand es 2 : 2 , im Penaltyschießen ging dann mit 3 : 1 der Sieg an Zink/St. Peter.

Im 2. Halbfinale siegte Clearing St. Peter knappe mit 4 : 3 gegen SC Andritz Futureteam.

Den 3. Platz holte sich dann nach überzeugender Leistung der GSZ Graz mit einem 9 : 1 Kantersieg.

 

Die Siegerehrung wurde im Anschluß von Karl Stocker (Stfv.) und Alfred Schloyer (ÖFB) durchgeführt und zeigten sich von den ausgezeichneten Leistungen der 4 Finalteilnehmer sehr angetan.

..............................................................................................

Komusina maschiert unaufhaltsam in Richtung 1. Bundesliga!

Erstmals hat eine sogenannte Dorfmannschaft (St. Lambrecht hat 1.900 Einwohner) die Chance in der nächsten Saison in der 1. ÖFB Futsalliga zu spielen.

Was für eine Bilanz die unsere Mannschaft hier zu Tage legt: 5 Spiele, 5 Siege, +22 Tore!!

Damit fehlt nur noch ein einziger Punkt aus den letzten 3 Spielen und der Aufstieg in die höhste österreichische Spielklasse ist perfekt!

Am heutigen Spieltag hatten wir es mit einer sehr gut eingestellten Mannschaft vom SV Andritz zu tun. Die junge Truppe verlangte uns über weite Teile der beiden Spiele so ziemlich alles ab. Das erste Spiel konnten wir noch souverän mit 4:0 für uns entscheiden, jedoch im zweiten Spiel wurde es dann sogar auch nochmal sehr spannend:

5 Minuten vor Schluss schafften die Andritzer den 3:3 Ausgleich, (lagen zwischenzeitlich schon 3:0 zurück) ehe Komusina nochmals aufs Gas stieg und die Partie mit 5:3 für sich entschied!

Hier der Kommentar vom Spielertrainer Marko Pejic:

Wir wussten das es zwei sehr schwierige Spiele für uns werden und wir nur mit 150% Einsatz diese gewinnen können. Nach dem ersten Spiel (4:0) und der ersten Halbzeit im zweiten Spiel (3:0) dachte wir eigentlich, dass nichts mehr anbrennen kann. Doch mehrere teils fahrlässige Fehler und Lässigkeiten haben die Andritzer wieder ins Spiel zurück gebracht.

Jedoch ein großes Lob unserem Team, welches nochmals Moral bewies und unterem Strich mit 5:3 als Sieger vom Platz ging.

Nun müssen wir fokusiert in die nächsten Spiele gehen, um uns für die super Saison auch belohnen zu können!

Bedenkt man welche Konstanz unser Team diese Saison Spiel für Spiel aufs Parket zaubert, scheint dieser eine Punkt reine Formsache zu sein. Aber wie sagt man so schön: Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben!

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Steirische Futsalmeisterschaften 2015/16 Erwachsene

4 Teams duellierten sich um den Steirischen Futsalmeistertitel. Spannende Spiele bei 4 fast gleichwertigen Teams waren garantiert.

Im ersten Semifinale standen City Lounge Bruck und Futsal Komusina St. Lambrecht II gegenüber. Die jungen St. Lambrechter konnten die Partie selbst offen halten. 3 : 3 nach 2 x 20 min., das entscheidende Penalyschießen gewann dann die Futsaler um EMRE OKATAN von City Lounge Bruck. Das zweite Semifinale wurden ebenfalls im Penaltyschießen entschieden. Hier gewann dann SC Zink St. Peter/Freienstein und zog ins Finale ein.

Im Spiel um den 3. Platz konnte sich wiederum in Penaltyschießen Futsal Komusina St. Lambrecht II gegen Aqualux Therme Fohnsdorf durchsetzen.
Das FINALE selbst gewann City Lounge Bruck gegen St. Peter/Fr. mit 3 : 1 und konnte den Siegerpokal und die Ehrenurkunde von Alfred Schloyer (ÖFB) und Karl Stocker (Stfv) entgegennehmen.

City Lounge Bruck hat durch diesen Erfolg die Möglichkeit sich um die Teilnahme an der 2. ÖFB Futsalliga Süd zu bewerben.

 1. Platz City Lounge Bruck

2. Platz St. Peter/Freienstein

3. Platz St. Lambrecht Komusina

Das 4. Turnier zum  "3. JAKO Frauen-Futsalsupercup 2015"  in Murau , für Kampfmannschaften entschied das Team von ZNK Maribor mit einem 3:1 Sieg im rein Slowenischen Finale gegen Teleling Pomurje für sich.

Samstag, 12.12.2015 - Frauenfutsalturnier

  1. ZNK Maribor (Slowenien)                    25 Punkte
  2. Teleling Pomurje (Slowenien)              20 Punkte
  3. SV Spittal/Drau                                 15 Punkte
  4. FC Zeltweg                                       11 Punkte
  5. Murexin Allstars (Wr. Neustadt)            9 Punkte
  6. Rapid Lienz                                         7 Punkte
  7. Futsal Klagenfurt                                4 Punkte
  8. FC Slovenske Gorice (Slowenien)        2 Punkte

Torschützenkönigin: Manja Rogan - 8 Tore - Teleling Pomurje
Beste Torfrau:        Heidi Klug - FC Zeltweg

Gesamtwertung nach nunmehr 4 Turnieren:

ZNK Maribor 1                  70 Punkte
ZNK Teleling Pomjure 1     69 Punkte
Murexin Allstars                29 Punkte
FSC Simacek St. Pölten     25 Punkte
DFC Hubertushof Zeltweg  24 Punkte
ZNK Celje                        22 Punkte
Slovenske Gorice             22 Punkte
Futsal Klagenfurt              21 Punkte
MNK Alumnus Zagreb       20 Punkte
SKV Altenmarkt               15 Punkte
SV Spittal                        15 Punkte
Stadtwohnung Wien          9 Punkte
ZNK Pomjure 2                9 Punkte
ZNK Maribor                    9 Punkte
Rapid Lienz                      7 Punkte
ZNK Ptuj                          4 Punkte
Nina turtles                      4 Punkte
Foot Women Prelog          2 Punkte

Um für die Gesamtwertung zu zählen, ist die Teilnahme an mindestens 3 Turnieren notwendig.

Es gibt noch die Möglichkeit an folgenden 2 Turnieren am 17.1.2016 und am 30.1.2016 in Fohnsdorf teilzunehmen.

Infos und Anmeldung unter info@futsal.at, helmut.tscharre@steiermark.gv.at oder Tel. oder 0664/9944205 (Schloyer Alfred)

SCHLOYER ALFRED
ÖFB Futsal Breitensportkoordinator
Obmann Futsal Austria
Lanzenbichl 8
8813 St. LAMBRECHT
Tel. + Fax 03585/2544
Mobil 0664/9944205
e-mail: vereinsdiskont@aon.at
www.vereinsdiskont.at
info@futsal.at

...........................................................................................................................................

9. Styria Futsalcup 2015

Am Sonntag, 8. November wurde in der Fohnsdorfer Sporthalle der 9. Styria Futsalcup 2015 durchgeführt.
Wie meistens haben sich die routinierten Teams aus Slowenien durchgesetzt.
Spieldauer 30 min. Brutto, letzten 2 Spielminuten netto.

Gruppeneinteilung:
Gruppe A:
KMN Slovenske Gorice
Stella Rossa Wien
1. FSC Futsal Graz

Gruppe B:
TBS Team 24 Miklavcs
Futsal Komunina St. Lambrecht
FSC Libero Graz

Spielplan:

10 Uhr 00  Komusina St. Lambrecht - FSC Libero Graz   3: 1

10 Uhr 35  Slovenske Gorice - Sturm Graz   5 : 1

11 Uhr 10  Libero Graz - Team 24 Miklavc    3 : 1

11 Uhr 45  Stella Rossa - Sturm Graz            4 : 4

12 Uhr 20  Komusina - Miklavc                       1 : 4

12 Uhr 55  Stella Rossa - Slov. Gorice           0 : 3

14 Uhr 00  Spiel um Platz 5     (Gruppendritte)   FSC Futsal Sturm Graz - Komusina St. Lambrecht     7 : 3

14 Uhr 45  Spiel um Platz 3     (Gruppenzweite) Stella Rossa Wien - FSK Libero Graz 3 : 5

15 Uhr 30  Spiel um Platz 1     (Gruppensieger)   Slovenske Gorice - TBS Team 24 Miklavcs    3 : 7

Die Siegerehrung wurde von Karl Stocker (Stfv.) und Alfred Schloyer (ÖFBI) durchgeführt.
Hervorragend geleitet wurde das Turnier von den Schiedsrichtern Feldbaumer, Schweiger II und Plank.
Alles in Allem eine gute Vorbereitung auf die nächste Woche beginnende ÖFB Futsalliga.

Die Turnierleitung wurde vom Team des FC Therme Aqualux Fohnsdorf vorgenommen.

SCHLOYER ALFRED
ÖFB Futsal Breitensportkoordinator

.............................................................................................................................................

SFK Libero Graz ist steirischer Futsalmeister 2014/15.

Im Finale gab es einen 6 : 3 Sieg gegen den SV Trieben.
Die weiteren Ergebnisse:
Semifinale: SV Trieben - Therme Aqualux Fohnsdorf 7 : 4
1.SFK Libero Graz - ASKÖ St.Peter/Fr. 8 : 4
Spiel um den 3. Platz:
St. Peter/Fr. - Fohnsdorf 9 : 4



 

FC Stadlau Sieger U15 - VST Völkermarkt Sieger U 13

Sturm Graz gewinn am 20.12. den U 10 Bewerb

Am Samstag den 10.1. (U 13) und Sonntag den 11.1. (U15) wurden die diesjährigen U 13 und U 15 Austrian Masters durchgeführt. Tolle Spiele und neue Siegerteams, so mach Futsal Spass. Tolle Durchführung aller Bewerbe (auch des U 10 Bewerbes) durch die Funktionäre des FC Judenburg unter Leitung von Gebietsjugendleiter Franz Stelzer. Auch die Schiedsrichterleistungen waren in Ordnung. Die Siegerehrungen wurden von Futsal Austria Obmann Alfred Schloyer und GR  und FC Judenburg Obmann Gernot Dobrouschek durchgeführt.

Die Ergebnisse:

U 10 Bewerb

  • SK Sturm Graz
  • RZ Pellets WAC
  • FC Judenburg
  • SV Gaishorn
  • VST Völkermarkt
  • USV St. Peter/Judenburg
  • SV Hinterberg II
  • SV Hinterberg I
  • SV Lobmingtal
  • SV Andritz

U 13 Bewerb

  • VST Völkermarkt (Foto)
  • FC Judenburg
  • LAZ Stainach
  • ATSV Wolfberg
  • Austria Klagenfurt
  • USV Krakaudorf
  • KMN Slovenske Gorice
  • NWZ 4 You Leoben
  • SV Spittal I
  • SV Spittal II

 

 

 

U15 Bewerb

  • FC Stadlau (Foto)
  • GAK Red Devils
  • FC Judenburg
  • GAK The Gunners
  • FAC Wien
  • SK Sturm Graz
  • SG Murau-Neumarkt
  • SG Sonnenberg
  • RZ Pellets WAC
  • FC Spittal

 

 

 

 

Eine neue Siegermannschaft, nach ZNK Celje (in Pottenstein, NÖ) und FC Kömmel (in Volicina, Slo) gewinnt nunmehr KMN Slovenske Gorice das 3. Turnier in Murau (Stmk).

KMN Slovenske Gorice gewinnt dank der überragenden MATEJA ZVER das 3. Frauenfutsalturnier um den JAKO Supercup in Murau. Das Siegestor fiehl buchstäblich in der letzten Spielsekunde. Zweiter Platz für SKV Altenmarkt, 3. Union Landhaus, 4. F...C Kömmel, 5. ZNK Celje, 6. Murexin Allstars, 7. SG Spittal/Rothenthurn, 8. DFC Zeltweg, 9. SC Magdalensberg, 10. FC Venus, 11. Futsal Women Klagenfurt, 12. SVU Murau.
Mit diesen Sieg übernahm KMN Slovenske Gorice auch die Führung in der Gesamtwertung:
1) KMN Slovenske Gorice 52 Pkt.
2) FC Kömmel 49 Pkt.
3) SKV Altenmarkt 44 Pkt.
4) ZNK Celje 34 Pkt.

5) Union Landhaus 30 Pkt.
6) Pro tom Ilirska Bistrica 15 Pkt.
7) DFC Zeltweg 13 Pkt.
8) ZNK Maribor 12 Pkt.
9) Futsal Klub Alumnus Zagreb 9 Pkt.
10) SD Sodrazica 7 Pkt.
Murexin Allstars 7 Pkt.
12) FC Vogau 4 Pkt.
SG Spittal/Rothenthurn 4 Pkt.

Nächstes Turnier am 17.1.2015 in St. Peter/Ottersbach (Veranstalter FC Vogau)

 

Futsal Komusina St. Lambrecht  ist Steirischer Futsalmeister 2013/14

Zum 2. Mal wurde der Verein Futsal Komusina St. Lambrecht Steirischer Futsalmeister. Den Siegespokal konnten sie aus den Händen von Alfred Schloyer (ÖFB u. Stfv) entgegennehmen. Am Finaltag am Sonntag den 26.1.2014 ließen sie den anderen Teams keine Chance und gewannen das Semifinale gegen Tanzstadl Bruck mit 16 : 0  !!! und das darauffolgende Finale gegen Union Kalwang mit 10 : 2.

Die Turnierreihung:
1)      Futsal Komusina St. Lambrecht
2)      Union Kalwang
3)      Tanzstadl Bruck
4)      Blue Hammers Leoben

Mit diesen Siegen bewiesen die Sportler aus St. Lambrecht, daß sie für die 2. ÖFB Liga im nächsten Spieljahr gerüstet sind und in dieser Zusammensetzung sicherlich um den Aufstieg in die 1. ÖFB Liga mitspielen können.

Mit dabei waren diesmal Antonio Mrsic, Mario Pajic, Bernad Stjepanovic, Marko Mrsic, Dragan Gavranovic, Marko Pejic, Marko Ilic, Paul Krizanac, Zoran Jorgic. Die meisten Tore erzielte Marko Mrsic mit 8 Treffern vor Paul Krizanac mit Toren.


1.    JAKO Frauensuperfutsalcup und 6. Frauen Futsalmasters am 25.1.2014 in Fohnsdorf

Vor zahlreichen begeisterten Zusehern wurde die heurige Futsalsaison für FRAUEN abgeschlossen. Beim vierten und letzten Turnier des JAKO Frauensuperfutsalcups, welches auch al 6. Frauen Futsalmasters ausgetragen wurde, gab es durchwegs Siege der Bundesligaclubs. Als Turniersieger ging diesmal etwas überraschend Union Kleinmünchen in einem tollen Finale gegen Slovan Altenmarkt erst als Gewinner des 6-Meter Schießens, hervor. Nach einem 0 : 0 nach regulärer Spielzeit, gab es ein knappes 3 : 2 für die Oberösterreicher. Die Ausgeglichenheit des Teilnehmerfeldes bewirkte, daß alle Plazierungsspiele erst im Penaltyschießen entschieden wurden. Überraschend starker 5. Platz für die Frauen des FC Zeltweg/Fohnsdorf, natürlich erst nach einem 2 : 1 im Penaltyschießen gegen den SV Spittal.

Die Reihung:

  1. Union Kleinmünchen
  2. Slovan Altenmarkt
  3. SKV Altenmarkt
  4. Charinthian Soccer Women
  5. DFC Zeltweg/Fohnsdorf
  6. SV Spittal
  7. SV Magdalensberg I
  8. SV Magdalensberg II

Beste Torfrau:
Zörner Tamara (Zeltweg/Fohnsdorf)

Beste Torschützinnen:
Rauchegger Anja (Zeltweg/Fohnsdorf) 4 Tore
Kolenova Evka (Slovan Altenmarkt) 4 Tore

Bei der anschließenden gleichzeitigen Siegerehrung für die Gesamtwertung wurden folgende Team prämiert:

Gesamtsieger des JAKO Superfutsalcups 2013/14 und Gewinner des JAKO Wanderpokals:

        Slovan Altenmarkt    (70 Punkte)   Pokal + Jako Gutschein über     1.000,-- €

  1. Platz - SKV Altenmarkt (65 Punkte)       Jako Gutschein über         500,-- €
  2. Union Kleinmünchen  ( 57 Punkte)      Jako Gutschein über          300,-- €
  3. Carinthian Soccer Women (52 Punkte)  Jako Guitschein über     200,--€

Die Siegerehrung für beide Bewerbe wurden von Alfred Schloyer (ÖFB) Dr. Doris Seybold (StFV) und Sportreferent der Gemeinde Fohnsdorf Siegfried Grangl vorgenommen.

Nachstehend das Bild der beiden Teams aus Altenmarkt.


Austrian Futsal Nachwuchsmasters U13 Austria Klagenfurt, U15 SK Sturm Graz

Das U13 Nachwuchsmasters in Judenburg gewann am Samstag, den 11.1.2014 Austria Klagenfurt nach einem Finalsieg mit 4 : 1 gegen FC Murtal I, 3. Platz für LZ Judenburg, 4. Platz LZ Stainach vor Klagenfurt Kids, NWZ4You Leoben, FC Murtal II und USV Scheiblingkirchen-Warth.

Am Sonntag den 12.1.2014 stand das U15 Masters vor über 200 Zusehern am Programm. Finalsieger SK Sturm Graz II mit 1 : 0 gegen den Kärntner Vertreter VST Völkermarkt. 3. Platz ging an SK Sturm Graz I nach einem 3 : 2 Siegen gegen FAC Team für Wien, 5. Platz SV Horn, 6. Platz LZ Judenburg, 7. Platz NZW4You Leoben, 8. Platz FC Gratkorn.

Die Siegerehrungen wurden von Alfred Schloyer (ÖFB) Gerhard Krois (StFV) und Franz Stelzer (StFV) vorgenommen.


SLOVAN ALTENMARKT gewinnt 1. Turnier zum JAKO Frauenfutsalsupercup

SLOVAN ALTENMARKT war der große Sieger des 1. Turniers zum JAKO Frauenfutsalsupercup. Das Team aus NÖ gewann das entscheidende Spiel gegen die Carinthia Soccer Girls mit 2 : 0 durch Tore von Lenka Mravikova und Olga Lasova. Die von der noch verletzten Nicole Gatternig betreuten Kärntner Frauen erreichten schlußendlich den 3. Platz. Der 2. Platz ging ebenfalls nach NÖ und zwar an SKV Altenmarkt.

Überrascht haben diesmal die Steirischen Teams mit den Plätzen 5 (FC Vogau), 6 (Murau Frauen) und 7 (DFC Zeltweg/Fohnsdorf).

  Die Siegerehrung wurde von Alfred Schloyer (ÖFB) und Karl Wurzinger (Obmann SVU Murau) durchgeführt.

Die Plazierungen und dazugehörigen Punkte für den 1. JAKO Frauenfutsal SUPERCUP:
1)      Slovan Altenmarkt           25 Punkte
2)      SKV Altenmarkt                20 Punkte
3)      Carinthian Soccer Girls   15 Punkte
4)      Union Kleinmünchen      12 Punkte
5)      FC Vogau                              9 Punkte
6)      SVU Murau Frauen           7 Punkte
7)      DFC Zeltweg/Fohnsdorf  4 Punkte
8)      Murexin Allstars                 2 Punkte
9)      ZNK Cervenjak (Slo)          0 Punkte

Als beste Torfrau wurde Magdalena Scheucher (FC Vogau) gewählt.
Gute Schiedsrichterleistungen der beiden Steirer Braunstein und Strajhar rundeten die tolle Veranstaltung vor zahlreichen Zusehern ab.

Die nächste Veranstaltung zum JAKO Frauenfutsalcup findet am 22.12. in Wr. Neustadt, am 30.12. in Klagenfurt und die Schlußveranstaltung am 25.1.2014 in Fohnsdorf statt. Dem Gesamtsiegerteam aus diesen 4 Turnieren winkt ein Wanderpokal und ein Warengutschein im Wert von 1.000,-- €, für den zweiten Platz 500,-- €, für den dritten Platz 300,-- € und für den Vierten 200,-- € (in Form von Warengutscheinen).

Mit sportlichen Grüßen.

Schloyer Alfred
ÖFB Futsal Breitensport Koordinator
Lanzenbichl 8
A-8813 St. Lambrecht
Tel. u. Fax 0043 3585/2544
Mobil 0664/9944205 oder 0676/88780462


7. Styria Futsalcup am 3.11.2013 in Fohnsdorf

 

REMAX Brezje Maribor gewinnt überlegen der 7. Styria Futsalcup in Fohnsdorf.

Mit 12 : 0 gegen die Allstars Wr. Neustadt und 7 : 0 gegen Stella Rossa Wien fielen die Siege ganz klar aus.

Den 2. Platz erreichten die Allstars Wr. Neustadt mit einem 4 : 3 Sieg gegen Stella Rossa Wien. Die Siegerehrung wurde von ÖFB Futsalkoordinator Alfred Schloyer gemeinsam mit den Slowenischen Futsal-Vizepräsidenten Bogdan Suput (Foto rechts) und Karl Stocker (Vorsitzender der StFV-Trendsportkommission) vom Steirischen Fußballverband vorgenommen. Die klare Überlegenheit des Slowenischen Klubs zeigte auf, dass den österr. Spitzenklubs noch einiges auf europäisches Topniveau fehlt. Im nächsten Jahr findet der 8. Styria Futsalcup wieder in Slowenien (Marburg) statt.

 


Nachwuchsmasters am 2. und 3.3.2013 in Fürstenfeld

Futsalhallen Masters U10

Futsalhallen Masters U12

 

Weiters ein Bild von den beiden Finalisten im U 12 Bewerb  SK Sturm und NAOMA Klagenfurt.

Mit den Ehrengästen von links: Günther Schwab (SC Fürstenfeld), Karl Stocker (Stfv), Alfred Schloyer (ÖFB), Willi Hudei (Stfv-Schirifutsalreferent) Bgm. Gutzwar (Fürstenfeld).

 

Futsal Masters U13 und U15

Sieger U13

Sieger U15

 

SC Weiz gewinnt ein spannendes Finale bei den Steirischen Futsalmeisterschaften am 27.1.2013 in Fohnsdorf, nach einem 6 : 6 nach der regulären Spielzeit, gewann der SC Weiz mit 10 : 9, ein nicht mit Spannung zu überbietendes Finale gegen den FC Therme Aqualux Fohnsdorf. Dritter Platz für den ASKÖ Zink St. Peter/Freienstein. Der Vorjahressieger NK Komusina St. Lambrecht schied beim Qualifikationsturnier in Fohnsdorf knapp aus. Die Siegerehrung wurde von Alfred Schloyer von der Trendsportkommission des Steirischen Fußballverbandes vorgenommen.

 

USC Landhaus Wien mit Trainer Thomas Flögel gewinnen das 5. Austrian Frauenfutsalmasters 2013 in Fohnsdorf.

In einem spannende Finale wurden die Murexin Allstars Girls aus Wiener Neustadt mit 2 : 1 geschlagen. Nur dritter Platz für das Vorjahressiegerteam FC Kömmel aus Kärnten. Die Siegerehrung wurde von der Referentin für Frauenfußball des Steir. Fußballverbandes Frau Dr. Doris Seybold und Herrn Grangl, Sportreferent der Gemeinde Fohnsdorf vorgenommen.

 

Die Finalergebnisse:

Um Platz 7:  SV Magdalensberg - DFC Fohnsdorf    1 : 0

Um Platz 5:  Parndorf - Sturm Graz   6 : 1

Um Platz 3: FC Kömmel - ZNK Cervenjak (Slo)  4 : 1

Um Platz 1: USC Landhaus Wien - Murexin Allstars   2 : 1