Der Steirische Fußballverband informiert...

Eine Reise für den Fußball

Zu einem außergewöhnlichen Abenteuer nach Sambia im südlichen Afrika brachen heuer Barbara und Walter Hörmann, Sportdirektor des Steirischen Fußballverbandes, auf. Nicht nur Vorfreude und Neugier begleiteten das Ehepaar, im Urlaubsgepäck waren außerdem ganz besondere Pakete verstaut, die einige Tage später die Herzen der jungen Fußballer vor Ort höherschlagen ließen.

"Als ich vom Engagement der Betreiber der 'Kafunta'-Safari für den Fußball erfahren habe wusste ich, dass ich mehr über die Projekte wissen und das Team persönlich kennenlernen möchte" , antwortet Walter Hörmann auf die Frage, weshalb sein Urlaub heuer ausgerechnet nach Sambia geführt hat. Besonders beeindruckt haben ihn zwei Sozialprojekte: Die Mfuwe-Fußballliga und das Projekt "Luangwa", welches jungen Menschen eine Schulbildung ermöglicht, die wiederum Voraussetzung für die Teilnahme an den Trainings und Turnieren der Fußballliga ist.

Um das Projekt tatkräftig zu unterstützen, organisierte Familie Hörmann vor ihrem Abflug Spenden in Form von Schulutensilien, Fußballtrikots und -schuhen sowie auch Bällen. "Uns war es wichtig, die Spenden nicht nur zu sammeln, sondern auch sicherzustellen, dass sie an der richtigen Stelle ankommen" , so der Sportdirektor des Steirischen Fußballverbands.

Die Begeisterung, die sie damit vor Ort ausgelöst haben, war gewaltig: Die Jugendlichen konnten kaum fassen, dass die Ware aus den Kartons sogar noch originalverpackt war. Die Freude, mit der die jungen Sportler die Geschenke entgegennahmen, war für Barbara Hörmann besonders rührend: "Sie alle wollten sofort in den neuen Fußballtrikots spielen, deshalb wechselten sie sich mit dem Tragen der T-Shirts sogar inmitten des Spiels untereinander ab."

All jene bewegenden Momente wäre jedoch nicht zustande gekommen, ohne die Unterstützung des Steirischen Fußballverbandes, welcher ein großzügiges Budget zur Verfügung stellte. Zusätzlich dazu spendete der SK Sturm Graz gleich 31 Paar neue Fußballschuhe und dank SPAR Steiermark konnten Barbara und Walter Hörmann zahlreiche Schulutensilien mit auf die Reise nehmen. Auch die KundInnen von Barbara Hörmann unterstützen das Projekt, indem sie die Spendenboxen in den Filialen der "ETHNOTHEK SCHMUCK" regelmäßig füllten. Um den jungen Spielern ihre neuen Fußballtrikots rechtzeitig zuzustellen, übernahm das Team von Mail Boxes den Transport der Pakete.

Ein besonderer Dank gilt:

Barbara Hörmann, Initiatorin & Koordinatorin des gesamten Projekts

Dr. Wolfgang Bartosch, Präsident des Steirischen Fußballverbandes

Thomas Tebbich, Geschäftsführer des SK Sturm Graz

Franz Stocker, Geschäftsleiter Interspar Citypark

Sascha Penkoff, Geschäftsführer Mail Boxes Etc.

und selbstverständlich allen KundInnen der ETHNOTHEK SCHMUCK, die dazu beigetragen haben, den Kindern ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern.