Der Steirische Fußballverband informiert...

AKA Stmk – Sturm Graz vs AKA Tirol

AKA U15

AKA Steiermark - SK Sturm Graz vs Tirol 7:3

Einen wahren Torreigen bekamen die Zuschauer in unserem letzten Heimspiel der Hinrunde in Pachern zu sehen.

Bereits in der 4. Minute konnten die Gäste aus Tirol jubelnd abdrehen. Nach einem Einwurf für unsere Jungs im Angriffsdrittel und anschließendem Ballverlust führte ein Konter zum vermeidbaren 0:1. Die Antwort ließ aber nicht lange auf sich warten: Nach einem schönen Doppelpass zwischen Lukas Pichler und Jürgen Lemmerer stellte dieser mit einem Lupfer über den Tormann zum 1:1.

Das 1:2 in der 11. Minute fiel nach einem Eckstoß. Nach dem erneuten Verlusttreffer schaltete unsere Truppe einen Gang höher und drehte die Partie noch vor der Pause auf 4:2. Alessandro Paunescu gelang - ebenfalls nach einem Eckball - in der 23. Minute per Kopf der Ausgleich. Jürgen Lemmerer staubte in der 27. Minute nach einem Tormannfehler zum 3:2 ab und Leon Koller überraschte in der 38. Minute mit einem Heber aus 35 Meter den gegnerischen Tormann. Pausenstand 4:2

Nach dem Wechsel ging der Torreigen weiter. Maxi Sieber erzielte per Kopfball nach schöner Flanke von Lemmer das 5:2. Die Gäste kamen in der 47. Minute nach einem wuchtigen Freistoß noch einmal auf 5:3 heran, ehe Paunescu mit einem satten Schuss ins lange Eck zum 6:3 und die Tiroler mit einem Eigentor in der 71. Minute zum 7:3 für klare Verhältnisse sorgten. Mit einer etwas besseren Chancenauswertung wäre ein noch höherer Sieg möglich gewesen.

So hat die U15 erfolgreich nachgezogen und bleibt vor dem letzten Spiel auswärts gegen die AKA Vorarlberg mit AKA Rapid und AKA RB Salzburg im Rennen um den Herbstmeistertitel.

Bericht: Pichlbauer

> Spielbericht


AKA U16

AKA Steiermark - SK Sturm Graz vs Tirol 1:1

Bericht: Böcksteiner

> Spielbericht

 

AKA U18

4:4 Remis der U18 gegen Tirol

Nach zuletzt sehr guten Leistungen zeigten sich die Steirer diesmal nicht von ihrer besten Seite und mussten sich am Ende mit einem 4:4 begnügen.
Dabei begannen unsere Jungs sehr druckvoll, Benedikt Donnerer stellte nach einer schönen Flanke von Zettl schon früh auf 1:0. Doch innerhalb von zwei Minuten drehten die Tiroler die Partie und stellten jeweils nach Kontern auf 1:2.
Ein abgefälschter Freistoß von André Muhr, quasi mit dem Pausenpfiff, führte zum zwischenzeitlichen 2:2.

Unmittelbar nach dem Wechsel gingen wieder die Gäste per Elfmeter mit 2:3 in Führung. Nachdem Oliver Bacher einen schweren Schnitzer des Tirol Keepers zum neuerlichen Ausgleich genützt hatte, traf das Team von Ex-Tirol Spieler Andreas Spielmann in der 68. Minuten zum 3:4.

In der Folge drängten die Gastgeber auf den Ausgleich, Bacher traf fünf Minuten vor dem Ende aus einem Elfmeter (nach Foul an Fuchshofer) zum 4:4 Endstand.
Am kommenden Mittwoch treffen unsere Jungs in einem Nachtragsspiel auswärts auf die Alterskollegen des WAC.

Bericht: Hösele

> Spielbericht