Der Steirische Fußballverband informiert...

Auftakt Frühjahrsmeisterschaft 2017

Vereine - Achtung!

  • Spielverschiebungen - zur Erinnerung:
    Verschiebungen vom Pflichtspielen sind ausschließlich vom Heimverein/Veranstalter außerhalb der Besetzungsfrist durchzuführen. Diese ist für Fr/Sa/So Spiele der Montag der Vorwoche, für Di/Mi/Do Spiele genau 14 Tage.
    Innerhalb der Besetzungsfrist ist eine Verschiebung kostenpflichtig und kann nur mehr vom Klassenreferenten/Gebietsjugendleiter durchgeführt werden, dazu ist jedoch das Einverständis des Gegners Voraussetzung.
  • Bitte kontrollieren Sie im Kader, ob alle Spieler von der Winterübertrittszeit verfügbar sind. Urgenzen wären nur bis Freitag 13 Uhr möglich.
  • Bringen Sie bitte den Kader auf aktuellen Stand, bei KM ist auch die Voraufstellung Pflicht!
  • Prüfen Sie auf der Seite " Aktuelle Sperren", welche Spieler Ihres Vereins wie lange gesperrt sind. Das ist vor allem bei neuen Spielern wichtig.
    Im Übrigen kann auch jeder Spieler selbst in seinem Profil Sperren, Karten und Einsätze einsehen.
  • Jeder Vereinsfunktionär muss mit seinem eigenen Passwort den Spielbetrieb abwickeln, daher keine Weitergabe der Passwörter an andere Personen gestattet!

Die Wochenendhotline steht wie immer zu den angegebenen Hotlinezeiten zur Verfügung. Smartphonebesitzer sollten diesen Link gleich am Smartphone abspeichern.

Spielerpässe:
Es darf daran erinnert werden, dass nur mit ÖFB Spielerpässen gespielt werden darf, dies gilt bis zur U7. Die Spielerpässe sind in der Reihenfolge der Spieler am Online Spielbericht dem Schiedsrichter vorzulegen.
Siehe auch Pkt. 14) der Durchführungsbestimmungen, StFV-Handbuch Seiten 319 ff.

Spielabsagen:
Aus aktuellem Anlass darf nochmals daran erinnert werden, dass bei Spielabsagen der zuständige Klassenreferent und der besetzte Schiedsrichter telefonisch zu verständigen sind. Eine Verständigung per SMS ist nicht zulässig. Der Veranstalter hat im Falle einer Absage das Spiel frühestens 24 h bis spätestens 4 h vor Spielbeginn am Online Spielbericht abzusagen. Innerhalb der 4 h Frist ist das Spiel vom Schiedsrichter vor Ort am Spielort abzusagen.

Änderungen von Daten am Spielbericht:
Kurzfristige Änderungen am Spielbericht müssen unbedingt VOR dem Anpfiff erfolgen! Eine Änderung der Spieldaten nach dem Anpfiff ist nicht zulässig.
Für Spieldaten NACH Spielende gilt:
Innerhalb einer Reaktionszeit von zwei Stunden kann ein Schiedsrichter direkt vor Ort vom Sportplatz aus über die Hotline des StFV eine im Online-Spielbericht falsche eingetragene Disziplinarmaßnahme, Torschützen etc. korrigieren lassen, ohne dass dieser Fall durch den Strafausschuss bzw. der Schiedsrichter-Disziplinarkommission behandelt wird.
Voraussetzung:
Der Anruf an die Hotline muss vom Schiedsrichter erfolgen, der sich noch am Sportplatz befindet.

Betreuerbank/Techn. Zone:
Es darf daran erinnert werden, dass Personen, sich in der Coachingzone aufhalten wollen, vor dem Spiel am Spielbericht nominiert werden müssen.
Mindestanzahl der Sitzplätze: 8 (5 Ersatzspieler, 3 Funktionäre)
Höchstanzahl der Sitzplätze: 10 (5 Ersatzspieler, 5 Funktionäre)
In der Coachingzone ist das Rauchen untersagt.

Siehe auch Pkt. 13) der Durchführungsbestimmungen, StFV-Handbuch Seiten 317 ff.

Getränkeausschank:
Der Gebrauch von und die Konsumation aus Flaschen, Gläsern und Metalldosen ist im freien Sportgelände verboten. Demnach darf der Ausschank von Getränken nur in Papier- oder leichten Plastikbechern erfolgen. Es ist auch nicht gestattet, dass von Zuschauern Flaschen, Dosen oder Gläser auf die Fußballplätze mitgebracht werden.

Verbotene Gegenstände am Sportplatz:
Einige Vereine haben die sehr praktische Hinweistafel mit den verbotenen Gegenständen auf Sportplätzen noch nicht abgeholt. Diese Hinweistafel kann, pro Verein ein Stück, in der Geschäftsstelle des StFV abgeholt werden.
Verboten sind u.a. die Mitnahme von Flaschen, Gläsern und Metalldosen, sowie Hunde, Feuerwerkskörper, Waffen, Laserpointer usw..

Spielberechtigung:
In Pflichtspielen, zu denen auch die WOCHE-Steirer-Cup Spiele zählen, sind ausschließlich Spieler spielberechtigt, die am Tag des Spieles für den Verein gemeldet UND am Spielbericht aufgestellt sind. Ein gültiger Spielerpass ist nur einer von fünf Punkten, die zutreffen müssen, damit ein Spieler einsatzberechtigt ist. Ein weiterer Punkt ist, dass der Spieler auch am Spielbericht nominiert ist.

Umso wichtiger ist es, dass jeder Verein VOR dem 1. Pflichtspiel seinen Kader und die Voraufstellung erstellt hat, um zu sehen, ob nicht der eine oder andere Spieler fehlt.
Dann könnte man noch vor Freitag 12 Uhr in der Geschäftsstelle des StFV nachfragen, am Wochenende ist es zu spät. Diese Spieler sind dann nicht spielberechtigt. Offene Transfers können dann erst ab Montag wieder in der Geschäftsstelle durchgeführt werden.

Ordner am Online Spielbericht:
Es darf daran erinnert werden, dass man die Ordnerliste nicht nur pro Verein, sondern auch pro Mannschaft anlegen kann. Das ist vor allem bei Nachwuchsmannschaften und Spielgemeinschaften von Vorteil, damit dort eigene Ordnerlisten definiert werden können.