Der Steirische Fußballverband informiert...

UNIQA ÖFB-Cup 2017/2018

2 Steirer im Viertelfinale am 27./28. Februar 2018

ÖFB MediaInfo 250/2017:
Paarungen im UNIQA ÖFB Cup Viertelfinale stehen fest

Wien, 5. November 2017

Am Sonntag, 5. November 2017, fand im Rahmen der Sendung Sport am Sonntag die UNIQA ÖFB Cup Viertelfinal-Auslosung statt. Die Ziehung wurde von Abfahrts-Olympiasieger Matthias Mayer vorgenommen und ergab folgende Paarungen:

SV Mattersburg - TSV Prolactal Hartberg

SK Puntigamer Sturm Graz - SV Wimpassing

SK Rapid - SV Guntamatic Ried

FC Red Bull Salzburg - SK Austria Klagenfurt

Spieltermin für die 4. Runde im UNIQA ÖFB Cup ist 27./28. Februar 2017.

Tickets für UNIQA ÖFB Cup Finale ab 7. November 2017 erhältlich

Das UNIQA ÖFB Cup Finale findet am 1. Mai 2018, im Wörthersee Stadion, in Klagenfurt, statt. Kick-off ist um 16.30 Uhr, ORFeins überträgt die Partie live. Der Ticketvorverkauf für das Finale startet kommenden Dienstag, 7. November 2017. Tickets für das Spiel sind ab € 12,00 über den ÖFB Online Ticket Shop erhältlich.

........................................................................................................................................

Achtelfinale im UNIQA ÖFB Cup 2017-2018

Alle 8 Spiele am 24. und 25. Oktober werden LIVE übertragen!

Ein Steirer steht bereits im Viertelfinale!
Der TSV Prolactal Hartberg besiegte den Union T.T.I. St. Florian auswärts mit 4:0.

Am Mittwoch 25.10. sind auch die beiden weiteren Spiele mit steirischer Beteiligung LIVE zu sehen.

Mittwoch, 25. Oktober 2017,
18.00 Uhr, Merkur Arena

live auf Puls 4

Mittwoch, 25. Oktober 2017,
19.00 Uhr, Bad Gleichenberg Arena

Livestream auf www.oefbcup.at


Die weiteren Paarungen:

SV Wimpassing - RZ Pellets WAC
Mittwoch, 25. Oktober 2017, 18.30 Uhr
Sportplatz Wimpassing, im Livestream auf www.oefbcup.at

SK Austria Klagenfurt - FC Wacker Innsbruck
Mittwoch, 25. Oktober 2017, 20.00 Uhr
Wörthersee Stadion, im Livestream auf www.oefbcup.at

FK Austria Wien - SK Rapid Wien
Mittwoch, 25. Oktober 2017, 20.30 Uhr
Ernst Happel Stadion, live in ORFeins


ÖFB MediaInfo 236/2017:
Drei Vereine im UNIQA ÖFB Cup Viertelfinale stehen fest

Wien, 24. Oktober 2017
Am heutigen Dienstag, 24. Oktober, fand in Oberösterreich der Auftakt zum UNIQA ÖFB Cup Achtelfinale statt. SV Mattersburg setzt sich zum Auftakt der 3. Runde gegen ASKÖ Oedt mit 3:0 durch. Im zweiten Spiel des Tages feiert Erstligist TSV Prolactal Hartberg einen souveränen 4:0 Auswärtserfolg gegen Union T.T.I St. Florian. Das Oberösterreich-Derby SV Guntamatic Ried gegen LASK entscheidet der Gastgeber mit einem 4:1 Erfolg für sich. Morgen, Mittwoch, finden die fünf übrigen Partien der 3. Runde im UNIQA ÖFB Cup statt.

Die Spiele im Detail:

Union T.T.I. St. Florian - TSV Prolactal Hartberg 0:4 (0:2)
Sportpark St. Florian

Tore: 0:1 Gremsl (11'), 0:2 Fischer (44'), 0:3 Tadic (54'), 0:4 Holzer (89')

Bereits in der 11. Spielminute bringt Daniel Gremsl den Erstligisten nach Pass in den Strafraum von Zakaria Sanogo mit 1:0 in Führung. Manfred Fischer nützt kurz vor der Pause eine Unsicherheit von St. Florian-Schlussmann Dominik Leonhartsberger und erzielt das 2:0 für die Gäste aus der Steiermark. Dario Tadic erhöht in Spielminute 54 nach Vorlage von Philipp Siegl zum 3:0 für die Hartberger. Der eingewechselte Marcel Holzer trifft kurz vor Spielende zum 4:0 Endstand.

ASKÖ Oedt - SV Mattersburg 0:3 (0:0)
Transdanubia Sportanlage

Tore: 0:1 Bürger (60'), 0:2 Pink (62'), 0:3 Okugawa (88')

Die Gäste setzen den Landesligisten von Beginn an unter Druck und kommen mehrmals gefährlich vor das Tor von ASKÖ Oedt-Keeper Pirmin Strasser. Nach einer torlosen 1. Halbzeit prüft Michael Lercher kurz nach Wiederanpfiff den Schlussmann der Gastgeber, der den Ball nicht unter Kontrolle bekommt. Den Abpraller kann Mattersburgs Patrick Bürger jedoch nicht nützen. In der 60. Spielminute macht der Mattersburg-Offensivmann es besser und trifft per Kopf zum 1:0 für den Favoriten aus dem Burgenland. Einen Fehler in der Defensive der Oberösterreicher nützt der eingewechselte Markus Pink nur 90 Sekunden später nach Vorlage von Patrick Bürger und erzielt das 2:0 für die Gäste. Nach Vorlage des eingewechselten Stefan Maierhofer erzielt Masaya Okugawa freistehend vom Elferpunkt das Tor zum 3:0 Endstand.

SV Guntamatic Ried - LASK 4:1 (2:0)
Keine Sorgen Arena

Tore: 1:0 Chabbi (11'), 2:0 Boateng (14'), 3:0 Chabbi (66'), 3:1 Berisha (67'), 4:1 Chabbi (72')

Seifedin Chabbi sorgt mit seinem Schuss aus der Drehung von der Strafraumgrenze bereits in der 11. Spielminute für die 1:0-Führung der Gastgeber. Nur wenige Minuten später erhöht Kennedy Boateng zum 2:0 für die SV Guntamatic Ried. LASK findet nach dem frühen Zwei-Tore-Rückstand nur schwer ins Spiel und kommt erst zum Ende der 1. Hälfte gefährlich vor das Tor von Ried-Keeper Thomas Gebauer. Ab der 55. Spielminute sind die Gastgeber nur noch zu Zehnt am Platz. Peter Haring muss nach Foul (Torchancenverhinderung) an Mergim Berisha frühzeitig das Spielfeld verlassen. Auf der Gegenseite sieht Philipp Wiesinger nur wenige Minuten später nach einem Foul die Gelb-Rote Karte. In Minute 66 bekommt Seifedin Chabbi an der Strafraumgrenze einen Pass und versenkt den Ball durch einen Schuss eiskalt im Tor von LASK-Schlussmann Pavao Pervan. Im direkten Gegenzug setzt sich Mergim Berisha am Sechzehner der Gastgeber durch und kann auf 3:1 verkürzen. In der 72. Spielminute ist es abermals Seifedin Chabbi, der zunächst Reinhold Ranftl den Ball abnimmt und dann den LASK-Keeper durch einen Lupfer zum 4:1 bezwingt.

-------

LIVESTREAMS UNIQA ÖFB-Cup 2. Runde

TUS Bad Gleichenberg vs FC Red Bull Salzburg
https://www.youtube.com/watch?v=9fFUuqnvbQ4

Union TTI St. Florian (STF) - TSV Prolactal Hartberg (HAR)
http://platintv.com/oefbcup.html#/spiel/{C54EB297-A40E-4123-BCA6-A4CF9CA71770}

 

ÖFB MediaInfo 207/2017: Paarungen der 3. Runde im UNIQA ÖFB Cup stehen fest

Wien, 1. Oktober 2017

Am heutigen Sonntag, 1. Oktober 2017, fand die Auslosung der 3. Runde im UNIQA ÖFB Cup statt. Das Teilnehmerfeld setzt sich aus acht Vereinen der tipico Bundesliga, drei Teams der Sky Go Erste Liga, drei Regionalliga-Klubs sowie zwei Landeligisten zusammen. Die fünf Vereine der Landesverbände haben jeweils Heimrecht. In den drei Bundesligaduellen ist jeweils das erstgezogene Team Gastgeber in der 3. UNIQA ÖFB Cup Runde.

ÖFB Teamtormann Robert Almer und der ehemalige ÖFB Teamspieler Dietmar Kühbauer zogen folgende Paarungen:

TUS Bad Gleichenberg - FC Red Bull Salzburg
Im Livestream auf www.oefbcup.at

SK Puntigamer Sturm Graz - Cashpoint SCR Altach
live auf Puls 4

Union TTI St. Florian - TSV Prolactal Hartberg
im Livestream auf www.oefbcup.at

SV Wimpassing- RZ Pellets WAC

SK Austria Klagenfurt - FC Wacker Innsbruck

ASKÖ Oedt- SV Bauwelt Koch Mattersburg

FK Austria Wien - SK Rapid

SV Guntamatic Ried - LASK

Der Spieltermin für die 3. Runde im UNIQA ÖFB Cup ist 24./25. Oktober 2017.

ÖFB MediaInfo 228/2017: Zwei Derbys, ein weiteres Bundesliga-Duell und fünf spannende Spiele zwischen David und Goliath im UNIQA ÖFB Cup Achtelfinale

Wien, 19. Oktober 2017


Am Dienstag, 24. und Mittwoch, 25. Oktober werden die Viertelfinalisten im UNIQA ÖFB Cup 2017/18 ermittelt. Das Teilnehmerfeld dieses Achtelfinales setzt sich aus acht Vereinen der Tipico Bundesliga, drei Teams des Sky Go Erste Liga, drei Regionalliga-Klubs sowie zwei Landesligisten zusammen. Die fünf Vereine der Landesverbände haben jeweils Heimrecht. In den übrigen drei Spielen ist jeweils das bei der Auslosung erstgezogene Team Gastgeber der Spiele der 3. UNIQA ÖFB Cup Runde.

Die Spielpaarungen im Detail:

ASKÖ Oedt - SV Mattersburg
Dienstag, 24. Oktober 2017, 15.00 Uhr
Transdanubia Sportanlage, im Livestream auf www.oefbcup.at
Schiedsrichter: Christian-Petru Ciochirca
Zum Auftakt der 3. Runde im UNIQA ÖFB Cup empfängt der oberösterreichische Landes-Cup Sieger ASKÖ Oedt den Bundesligaverein SV Mattersburg. Mit Mario Reiter, Radovan Vujanovic, Aleksandar Djordjevic und Primin Strasser stehen vier Spieler im Kader der Hausherren, die bereits über Erfahrung in der höchsten bzw. zweithöchsten Spielklasse verfügen. Aber auch neben dem Spielfeld kann der aktuelle Tabellenführer der LT1 OÖ Liga mit Christian Mayrleb als Cheftrainer und Stefan Reiter als Sportlicher Leiter profunde Profi-Fußballerfahrung aufweisen. Die Favoritenrolle liegt jedoch nichts desto trotz beim burgenländischen Bundesligisten, der, wie in der Saison 2015/16, wieder in das Viertelfinale des heimischen Cup Bewerbs aufsteigen möchte.

Union TTI St. Florian - TSV Prolactal Hartberg
Dienstag, 24. Oktober 2017, 19.00 Uhr
Sportpark St. Florian, im Livestream auf www.oefbcup.at
Schiedsrichter: Walter Altmann
Der oberösterreichische Regionalligist empfängt im heimischen Sportpark den Aufsteiger der Sky Go Erste Liga aus der Steiermark. Die letzte direkte Begegnung der beiden Vereine datiert vom 28. April 2017. In der 24. Runde der Regionalliga Mitte konnte sich Hartberg vor heimischer Kulisse gegen St. Florian mit 2:0 durchsetzen. Während die Gastgeber einen denkbar schlechten Start in die aktuelle Saison erwischten und nach 14 gespielten Runden mit lediglich 5 Punkten am Tabellenende der Regionalliga Mitte zu finden sind, liegt der Erstliga-Aufsteiger mit 22 Punkten im Tabellenmittelfeld der zweithöchsten Spielklasse.

SV Guntamatic Ried - LASK
Dienstag, 24. Oktober 2017, 19.12 Uhr
Keine Sorgen Arena, im Livestream auf www.oefbcup.at
Schiedsrichter: Christopher Jäger
Zu einer Neuauflage des Cup-Viertelfinales aus der Saison 2012/13 kommt es in Ried. Der damalige Regionalligist und nunmehrige Bundesligaklub aus der oberösterreichischen Hauptstadt musste sich am 17. April 2013 in der Verlängerung dem Bundesligisten mit 1:2 geschlagen geben. Die Freude über diese Auslosung ist bei beiden Teams groß. Ried-Manager Franz Schiemer über das Los: "Das wird ein Volksfest." Und LASK-Cheftrainer Oliver Glasner erwartet ein "richtig geiles Cup-Match. Das ist natürlich eine brisante Partie. Da wird das Rieder Stadion endlich wieder einmal voll sein." Mit dem Cheftrainer und dessen Assistenten Michael Angerschmid sind zwei Ried-Urgesteine auf der Trainerbank der Gäste. Am Feld treffen Gernot Trauner und Rene Gartler auf ihre Ex-Mannschaft. Für Manuel Kerhe, Kennedy Boateng, Thomas Mayer, Thomas Fröschl, Balakiyem Takougnadi und Lukas Grgic auf Seiten der Linzer wird es ebenfalls eine Begegnung mit ehemaligen Teamkollegen.

SK Puntigamer Sturm Graz - Cashpoint SCR Altach
Mittwoch, 25. Oktober 2017, 18.00 Uhr
Merkur Arena, live auf Puls 4
Schiedsrichter: Gerhard Grobelnik
Im Bundesligaduell trifft der Tabellenführer auf den Tabellensiebten der tipico Bundesliga. Das letzte direkte Duell der beiden Teams endete am 23. September 2017 mit einem 0:0 Unentschieden. Die Gastgeber sind somit seit bereits zehn Spielen gegen die Gäste aus Vorarlberg ungeschlagen, von den bisher 13 Heimspielen konnten 11 Spiele von den Steirern gewonnen werden, zwei Spiele endeten remis.

SV Wimpassing - RZ Pellets WAC
Mittwoch, 25. Oktober 2017, 18.30 Uhr
Sportplatz Wimpassing, im Livestream auf www.oefbcup.at
Schiedsrichter: Markus Hameter
Der zweite noch verbliebene Landesliga-Verein bekommt es im Achtelfinale des UNIQA ÖFB Cup ebenfalls mit einem Team aus der höchsten Spielklasse zu tun. Das Stadion des aktuell Tabellenzweiten der BVZ-Burgenlandliga ist für die Gäste aus Kärnten nicht unbekannt, wurde es in der Vergangenheit bereits öfters vor Bundesligaspielen zur Vorbereitung genutzt. Tickets für diese Drittrundenbegegnung sind um € 13,-- (VVK) erhältlich. Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre in Begleitung eines Erwachsenen haben freien Eintritt.

TUS Bad Gleichenberg - FC Red Bull Salzburg
Mittwoch, 25. Oktober 2017, 19.00 Uhr
Bad Gleichenberg Arena, Im Livestream auf www.oefbcup.at
Schiedsrichter: Dieter Muckenhammer
"Das ist die Krönung unserer Arbeit in den letzten Jahren", freut sich Obmann Jörg Siegel auf den Schlager gegen den Titelverteidiger aus Salzburg." Zwei extra aufgebaute Zusatztribünen mit 1500 Steh- und Sitzplätzen sollen zusätzlich Platz bieten. Cheftrainer Georg Kaufmann beschreibt die Stimmung vor dem Duell, das vor ausverkauftem Haus stattfinden wird, wie folgt: "Zu verlieren haben wir nichts, gewinnen können wir alles. Extra motivieren muss ich niemanden."

SK Austria Klagenfurt - FC Wacker Innsbruck
Mittwoch, 25. Oktober 2017, 20.00 Uhr
Wörthersee Stadion, im Livestream auf www.oefbcup.at
Schiedsrichter: Manuel Schüttengruber
Die Auslosung zur 3. Runde im UNIQA ÖFB Cup ergab für die Hausherren das dritte Duell gegen einen Bundesliga-Verein. Nach SKN St. Pölten in Runde eins konnte in der 2. Runde der KSV 1919 aus dem Bewerb geworfen werden. FC Wacker Innsbruck General Manager Adi Hörtnagl ist sich der Ausgangslage bewusst: "Die Klagenfurter sind nicht zu unterschätzen, aber wir wollen natürlich im Pokal überwintern."Für Klagenfurt-Stürmer Thomas Hirschhofer wird dieses Spiel ein besonderes, trifft er doch auf seinen Ex-Verein. Tickets für dieses Duell im Wörthersee Stadion sind zu einem Preis von € 14,00 (ermäßigt) bzw. € 18,00 (Vollpreis) erhältlich. Alle Abobesitzer des SK Austria Klagenfurt bekommen gegen Vorweis der Abokarte eine ermäßigte Eintrittskarte.


FK Austria Wien - SK Rapid Wien
Mittwoch, 25. Oktober 2017, 20.30 Uhr
Ernst Happel Stadion, live in ORFeins
Schiedsrichter: Harald Lechner
Der verletzte Austria-Schlussmann Robert Almer und die Rapid-Legende Dietmar Kühbauer zogen ein großes Wiener Derby zum Abschluss der 3. Runde des UNIQA ÖFB Cup. Es wird das erste Duell zwischen den beiden Wiener Großklubs im heimischen Cup-Bewerb seit dem Endspiel 2005, bei dem sich der Gastgeber mit 3:1 durchsetzen konnte. Beide Teams standen erst in jüngster Vergangenheit im Finale, musste sich aber jeweils FC Red Bull Salzburg (FK Austria: 2015 / SK Rapid: 2017) geschlagen geben. Zusätzlich brisant: Am Wochenende davor steigt in der Bundesliga an gleicher Stelle die idente Begegnung.


Starterfeld:

Bundesligavereine:
tipico Bundesliga: FC Red Bull Salzburg, SK Puntigamer Sturm Graz, FK Austria Wien, Cashpoint SCR Altach, SK Rapid, RZ Pellets WAC, LASK, SV Bauwelt Koch Mattersburg

Sky Go Erste Liga: TSV Prolactal Hartberg, FC Wacker Innsbruck, SV Guntamatic Ried 

Vereine der Landesverbände:
Regionalliga: Union TTI St. Florian, SK Austria Klagenfurt, TUS Bad Gleichenberg
Landesliga: ASKÖ Oedt, SV Wimpassing

Die Auslosung der dritten Runde des UNIQA ÖFB Cup wird am Sonntag, 1. Oktober 2017 im Vorfeld des Spiels FK Austria Wien - Cashpoint SCR Altach live auf ORFeins vorgenommen. Spieltermin ist der 24./25. Oktober 2017.

Wir wünschen den drei steirischen Vertretern TUS Bad Gleichenberg, TSV Prolacatal Hartberg und SK Puntigamer Sturm Graz attraktive Gegner und einen Aufstieg in die 4. Runde.

...........................................................................................................................................

ÖFB MediaInfo 202/2017: Zweite Runde des UNIQA ÖFB Cup komplettiert

Wien, 26. September 2017

Mit den drei Nachtragsspielen des heutigen Tages wurde die zweite Runde des UNIQA ÖFB Cup komplettiert. Dabei kam es gleich zu zwei Außenseitersiegen. Neben Bundesligist SV Bauwelt Koch Mattersburg konnten sich nämlich die Regionalliga-Vertreter SK Austria Klagenfurt und TUS Bad Gleichenberg die letzten Plätze in der Runde der letzten Sechzehn sichern.

Einen Favoritensieg gab es im Burgenland-Derby zwischen SC/ESV Parndorf und dem SV Bauwelt Koch Mattersburg. Jano erlöste den Bundesligisten nach einer Stunde mit dem Treffer zum 1:0. Kapitän Nedejko Malic erhöhte auf 2:0, ehe Thomas Jusits mit dem verwandelten Strafstoß zum 2:1 die Parndorfer Hoffnung noch einmal aufkeimen ließ.

SC/ESV Parndorf - SV Bauwelt Koch Mattersburg 1:2 (0:0)
Heidebodenstadion Parndorf, SR Kijas

Tore: Jusits (82./E); Jano (60.), Malic (75.)

Im Duell zwischen dem SK Austria Klagenfurt und der KSV 1919 setzte sich der Regionalligist aus Kärnten überraschend deutlich durch. Bereits zur Pause führten die Klagenfurter durch Treffer von Sandro Zakany, Florian Jaritz und Josip Filipovic im Wörthersee Stadion mit 3:0 und ließen und der zweiten Halbzeit nichts mehr anbrennen.

SK Austria Klagenfurt - KSV 1919 3:0 (3:0)
Wörthersee Stadion Klagenfurt, SR Muckenhammer

Tore: Zakany (18), Jaritz (39.), Filipovic (43.)

Für eine faustdicke Überraschung sorgte der TUS Bad Gleichenberg gegen den FC Flyeralarm Admira. Der steirische Regionalligist konnte sich vor heimischem Publikum gegen den Cupfinalisten von 2016 mit 3:1 durchsetzen. Sasa Kalajdzic hatte die favorisierten Gäste noch in Führung gebracht, nach Seitenwechsel kam jedoch die Wende. Philipp Wendler traf zum Ausgleich, Michael Krenn drehte mit dem Tor zum 2:1 das Spiel. Christian Degen fixierte in der 77. Minute den 3:1-Endstand.

TUS Bad Gleichenberg - FC Flyeralarm Admira 3:1 (0:1)
Bad Gleichenberg Arena, SR Schüttengruber

Tore: Wendler (63.), Krenn (74.), Degen (77.); Kalajdzic (23.)

..........................................................................................................................................

ÖFB MediaInfo 196/2017: Favoritensiege am heutigen Spieltag im UNIQA ÖFB Cup

Wien, 20. September 2017

Die Auslosung zur 3. Runde im UNIQA ÖFB Cup findet am Sonntag, 1. Oktober 2017, im Vorfeld des Bundesligaspiels FK Austria Wien - Cashpoint SCR Altach statt. ORFeins überträgt die Ziehung live. Spieltermin für diese Runde im heimischen Cup Bewerb ist 24./25. Oktober 2017.

In den heutigen UNIQA ÖFB Cup Spielen setzten sich vier Bundesliga Teams durch. SK Puntigamer Sturm Graz kann einen 0:1 Rückstand in der Nachspielzeit in einen 2:1 Sieg drehen. FK Austria Wien feiert einen ungefährdeten 3:0 Erfolg gegen UVB Vöcklamarkt. Cashpoint SCR Altach fixiert den Aufstieg in das Achtelfinale durch einen 4:3 Erfolg in der Verlängerung gegen Union Raiffeisen Gurten. Im kleinen Wiener Derby feiert SK Rapid einen ungefährdeten 4:0 Sieg gegen ASK Elektra.

USK Maximarkt Anif - SK Puntigamer Sturm Graz 1:2 (1:0)

Schiedsrichter: Walter Altmann

Tore: 1:0 Sorda (19.), 1:1: Zulechner (78.), 1:2 Zulechner (90.+4.)

USK Maximarkt Anif- Stürmer Marco Hödl sorgt in der 4. Spielminute für den vermeintlichen Führungstreffer auf Seiten des Gastgebers. Schiedsrichter Walter Altmann entscheidet jedoch auf Abseits. In der 19. Minute sorgt ein Kopfball von Marinko Sorda nach Freistoß aus halbrechter Position von Patrick Greil für die 1:0 Führung. Kurz nach Wiederanpfiff haben die Steirer per Foulelfmeter die Möglichkeit auf den Ausgleich. Anif-Schlussmann Josef Stadlbauer pariert jedoch den zentral geschossenen Strafstoß des eingewechselten Peter Zulj. SK Puntigamer Sturm Graz erhöht fortan den Druck auf die Defensive des USK und kann durch Philipp Zulechner in der 78. Minute nach Vorarbeit von Philipp Huspek zum 1:1 ausgleichen. In der 4. Minute der Nachspielzeit dreht Philipp Zulechner mit einem Doppelpack das Spiel und schießt seine Mannschaft in die 3. UNIQA ÖFB Cup Runde.

UVB Vöcklamarkt - FK Austria Wien 0:3 (0:1)

Schiedsrichter: Felix Ouschan

Tore: 0:1 Prokop (29.), 0:2 Ruan (68.), 0:3 Holzhauser (72.)

FK Austria Wien geht durch Dominik Prokop in Minute 29 mit 1:0 in Führung. Nach einer kurz abgespielten Ecke kommt der Ball zum Mittelfeldspieler in Diensten des FK Austria Wien, dessen abgefälschter Schuss für Tormann Schober unhaltbar ist. Der Rekord-Cupsieger aus Wien hat das Spiel auch nach dem Führungstreffer im Griff und erhöht in Minute 68 abermals nach einer Ecke durch den Treffer von Neuzugang Ruan auf 2:0. Den Strafstoß nach einem Foul im Strafraum verwandelt Raphael Holzhauser nur wenige Minuten später zum 3:0 Endstand.

Union Raiffeisen Gurten - Cashpoint SCR Altach 3:4 n.V., 2:2 (1:1)

Schiedsrichter: Rene Eisner

Tore: 0:1 Grbic (15.), 1:1 Zirnitzer (33.), 1:2 Sakic (62.), 2:2 Sakic (83., ET), 2:3 Gebauer (98.), 2:4 Tekpetey (104.), 3:4 Grabovac (107.)

Altachs Adrian Grbic zirkelt einen Freistoß in der 15. Spielminute ins Tor von Gurten-Schlussmann Julian Brunnthaler. In Minute 33 trifft Sebastian Zirnitzer nach Fehler im Spielaufbau der Vorarlberger für den Gastgeber zum 1:1 Ausgleich. Einen Freistoß von Adrian Grbic in der 62. Spielminute kann Julian Brunnthaler nur an die Stange lenken. Den Abpraller verwertet Emanuel Sakic aus kurzer Distanz zum 2:1. Die Gastgeber geben sich jedoch noch nicht geschlagen und versuchen durch schnell vorgetragene Angriffe gefährlich vor das Tor von Filip Drmitrovic zu kommen. Einen Querpass von der rechten Seite kann Emanuel Sakic in der 83. Spielminute nur noch in das eigene Tor klären. In der Verlängerung erzielt der eingewechselte Christian Gebauer mit einem Schuss ins lange Eck die abermalige Führung für Cashpoint SCR Altach. Bernard Tekpetey kann für den Favoriten aus Vorarlberg in der 104. Spielminute per Freistoß auf 4:2 erhöhen. Der Anschlusstreffer zum 3:4 gelingt Ivan Grabovac kurz nach Wiederanpfiff der 2. Hälfte der Verlängerung. Einen Ballgewinn im Mittelfeld nutzen die Gastgeber zu einem schnellen Angriff, den Grabovac durch einen Schuss aus mehr als 20m abschließt.

ASK Elektra - SK Rapid 0:4 (0:1)

Schiedsrichter: Julian Weinberger

Tore: 0:1 Kvilitaia (19.), 0:2 Schaub (51.), 0:3 Schaub (76.), 0:4 Soura (84., ET)

Zu einem kleinen Wiener Derby kommt es am Mittwochabend auf dem Sportclub Platz. Kelvin Arase in der 19. Spielminute mit der Flanke auf Aleksandar Kostic, dessen Kopfball Elektra-Schlussmann Maximilian Metznik nur vor die Füße von Giorgi Kvilitaia abwehren kann. Der Rapid-Stürmer staubt trocken zum 1:0 ab. Der eingewechselte Louis Schaub sorgt in Spielminute 51 nach erneuter Vorlage von Aleksandar Kostic für das 2:0. Den Foulelfmeter in der 76. Spielminute verwandelt Louis Schaub zum 3:0. ASK Elektra Verteidiger Yannick Soura schießt in der 84. Minute bei einem Rettungsversuch den Ball zum 4:0 ins eigene Tor.

Morgen, Donnerstag, findet das Duell zwischen ASK-BSC Bruck/Leitha - FC Red Bull Salzburg statt. Puls 4 überträgt die Partie ab 19.00 Uhr live. Die drei Spiele, die witterungsbedingt nicht stattfinden konnten, werden am kommenden Dienstag, 26. September, um 19.00 Uhr, nachgetragen.

..............................................................................................................................................

ÖFB MediaInfo 192/2017: Sieben weitere Vereine stehen in 3. Runde des UNIQA ÖFB Cup

Wien, 19. September 2017
  Am Dienstag, 19. September, fanden 7 Spiele der 2. Runde im UNIQA ÖFB Cup statt. Bereits in der Auftaktpartie des heutigen Cupabends kam es zur ersten Überraschung. ASKÖ Oedt siegt vor heimischer Kulisse gegen SC Austria Lustenau aus der Sky Go Erste Liga. Im einzigen Duell zweier Regionalliga-Teams gewinnt Union TTI St. Florian gegen den steirischen Vertreter SC Elin Weiz. Bundesliga Aufsteiger LASK gewinnt gegen den SV Grödig ebenso im Elfmeterschießen wie der TSV Prolactal Hartberg gegen den SV Horn. RZ Pellets WAC setzt sich auswärts gegen FC Jerich International Gleisdorf durch, SV Guntamatic Ried feiert gegen SC Neusiedl am See 1919 einen Sieg. In der nächsten Runde ist außerdem der FC Wacker Innsbruck durch einen 1:0 Auswärtserfolg gegen SKU Ertl-Glas Amstetten.


ASKÖ Oedt
- SC Austria Lustenau 2:0 (0:0)

Schiedsrichter: Christopher Jäger

Tore: 1:0 Reiter (60.), 2:0 Djordjevic (75.)

Nach einer torlosen ersten Hälfte belohnt Mario Reiter seine Mannschaft für den mutigen Auftritt gegen den Erstliga-Verein aus Vorarlberg. Der Ball kommt nach einem misslungenen Klärungsversuch einer Ecke über mehrere Stationen zum Oedt-Offensivmann, der den Ball mit der Hacke ins Tor schießt. Die Gäste erhöhen nach dem Gegentreffer den Druck auf die Hintermannschaft von Oedt. Die frei gewordenen Räume nutzen die Oberösterreicher immer wieder für gefährliche Vorstöße. Ein Eckball in der 75. Spielminute dient Aleksandar Djordjevic als Vorlage für seinen Kopfballtreffer zum 2:0 Endstand für den Regionalligisten.

Union TTI St. Florian - SC Elin Weiz 1:0 (0:0)

Schiedsrichter: Josef Spurny

Tor: 1:0 Bytyci (85.)

Die Gastgeber erwischen den besseren Start und kommen in der 10. Spielminute durch Daniel Dramac zur ersten Torchance, der Ball geht jedoch knapp am Tor von Weiz Schlussmann Sascha Harrer vorbei. Die Zuschauer rechnen nach einem chancenarmen Spiel bereits mit einer Verlängerung, ehe Rexhe Bytyci in der Schlussphase nach einen Pass in die Tiefe des eingewechselten Tolga Sak den 1:0 Siegtreffer für die Hausherren erzielt und in die nächste Runde des UNIQA ÖFB Cup einzieht

FC Jerich International Gleisdorf - RZ Pellets WAC 1:2 (0:1)

Schiedsrichter: Mag. Oliver Drachta

Tore: 0:1 Topcagic (17.) 1:1 Weiss (66.), 1:2 Orgill (75.)

Mihret Topcagic trifft bereits in der Anfangsphase nach einem Eckball zum 1:0 für den Bundesligisten aus Kärnten. Nach 66 Minuten kann Dominik Weiss für den Gastgeber nach Pass von Jakob Färber zum 1:1 ausgleichen, ehe der wenige Minuten zuvor eingewechselte Dever Orgill den spielentscheidenden Treffer für den WAC erzielt und den Bundesligaverein in die nächste UNIQA ÖFB Cup Runde schießt.

SV Grödig - LASK 7:9 i.E., 4:4 n. V., 3:3 (2:2)

Schiedsrichter: Alexander Harkam

Tore: 0:1 Gartler (6.), 1:1 Wallner (16.), 1:2 Wiesinger (36.), 2:2 Dzidziguri (41.), 3:2 Erdogan (70.), 3:3 Gaguz (71.), 4:3 Strobl (94.), 4:4 Michorl (99.)

LASK findet gut ins Spiel und setzt die Gastgeber von Beginn an unter Druck. Nach 6 Minuten bringt LASK-Stürmer Rene Gartler die Gäste mit 1:0 in Führung. Aus einem Freistoß aus mehr als 25m erzielt Roman Wallner für den Regionalliga West Verein in der 16. Spielminute den 1:1 Ausgleich.

Einen schnell gespielten Angriff kann Philipp Wiesinger nach etwas mehr als einer halben Stunde mit seinem Schuss aus halblinker Position zum 2:1 für den Bundesligisten abschließen.

Luca Dzidziguri erzielt nach Flanke von Roman Wallner in der 41. Minute den erneuten Ausgleich.

Wenige Minuten nach seiner Einwechslung bringt Eyüp Erdogan per Kopfball nach Vorlage von Wallner den Gastgeber aus der Regionalliga mit 4:3 in Führung.

Der ebenfalls kurz zuvor eingewechselte Marko Raguz gleicht in der 73. Minute für die Linzer aus. In der 4. Minute der Verlängerung zieht Grödig Kapitän Robert Strobl aus mehr als 30m ab und überwindet LASK-Schlussmann Pervan zum zwischenzeitlichen 4:3 für den SV Grödig. Nur wenige Minuten später ist es Peter Michorl, der für den LASK zum 4:4 ausgleichen kann. Sein Schuss in der 99. Spielminute wird von einem Grödig-Verteidiger unhaltbar abgefälscht. Im Elfmeterschießen setzen sich die Oberösterreicher durch fünf Treffer vom Elfmeterpunkt durch und ziehen in die 3. Runde des UNIQA ÖFB Cup ein.

SC Neusiedl am See 1919 - SV Guntamatic Ried 0:1 (0:0)

Schiedsrichter: Alan Kijas

Tore: 0:1 Boateng (51.)

In einer flotten Partie erarbeiten sich beide Mannschaften im Laufe der 1. Hälfte Torchancen. Die Zuschauer warten jedoch bis in die 51. Minute auf das erste Tor des Spiels. Der Erstligaklub aus Oberösterreich geht nach einem Eckball durch ein Tor von Kennedy Boateng mit 1:0 in Führung. Dieser Treffer ist gleichbedeutend mit dem Aufstieg in die Runde der letzten 16 Mannschaften im UNIQA ÖFB Cup.

SV Horn - TSV Prolactal Hartberg 6:7 i.E., 3:3 n. V., 2:2 (1:0)

Schiedsrichter: Ing. Gerhard Grobelnik

Tore: 1:0 Milosevic, 1:1 Tadic (67.), 2:1 Paukner (68.), 2:2 Tadic (81.), 2:3 Tadic (109.), 3:3 Paukner (110.)

Beide Mannschaften versuchen zu Beginn durch eine gesicherte Defensive ins Spiel zu finden. Nach etwas mehr als 30 Minuten ist es Kapitän Miroslav Milosevic, der die Hausherren mit 1:0 in Führung bringen kann. Jaewoo Kim spielt im Strafraum auf Milosevic und der Kapitän trifft mit einem scharfen Schuss ins linke untere Eck. Der eingewechselte Dario Tadic kann per Kopfball in Minute 67 für den steirischen Erstligisten ausgleichen, ehe Matus Paukner nur eine Minute später die Niederösterreicher wieder in Führung bringt. Mit seinem zweiten Treffer im heutigen Spiel gleicht Dario Tadic in der 81. Spielminute für die Gäste erneut aus und erzwingt eine Verlängerung. In dieser sind es erneut Dario Tadic (109.) und Matus Paukner(110.) die jeweils für ihr Team treffen. Der Sieger dieser Begegnung wird vom Elfmeterpunkt ermittelt. Die Gäste aus Hartberg zeigen die stärkeren Nerven und ziehen in die Runde der letzten 16 ein.

SKU Ertl-Glas Amstetten - FC Wacker Innsbruck 0:1 (0:0)

Schiedsrichter: Robert Schörgenhofer

Tore: 0:1 Jamnig (80.)

Beide Mannschaften erarbeiten sich in der 1. Halbzeit einige Torchancen, jedoch geht es mit einem torlosen 0:0 in die Pause. Mit Beginn von Halbzeit 2 hat der Erstligist den größeren Spielanteil und kommt immer wieder gefährlich vor das Tor der Gastgeber aus Niederösterreich. Florian Jamnig nimmt nach einem Querpass in der 80. Minute Maß und trifft zum 1:0. Die Defensive des Gastgebers versucht noch vor der Linie zu retten, aber vergebens. FC Wacker Innsbruck zieht verdient in die nächste Runde des heimischen Cup Bewerbs ein.

Am morgigen Mittwoch werden fünf weitere Teilnehmer der 3. Runde des heimischen Cup Bewerbs ermittelt. Das Spiel zwischen ASK-BSC Bruck/Leitha und FC Red Bull Salzburg findet am Donnerstag, 21. September, statt.

Witterungsbedingt mussten die Begegnungen  SK Austria Klagenfurt - KSV 1919 sowie TUS Bad Gleichenberg - FC Flyeralarm Admira verschoben werden. Neuer Termin für beide Spiele ist Dienstag, 26. September, um 19.00 Uhr.

................................................................................................................................................

ÖFB MediaInfo 162/2016: Paarungen der 2. Runde im UNIQA ÖFB Cup stehen fest.

  Am Dienstag, 8. August 2017, fand die Auslosung zur 2. Runde im UNIQA ÖFB Cup statt.
ÖFB Frauen-Teamchef Dominik Thalhammer zog folgende Paarungen:

FC Jerich International Gleisdorf 09 - RZ Pellets WAC

SV Horn - TSV Prolactal Hartberg

SK Austria Klagenfurt - KSV 1919

TUS Bad Gleichenberg - FC Flyeralarm Admira Wacker Mödling

USK Anif - SK Puntigamer Sturm Graz

Union T.T.I. St. Florian - SC Elin Weiz

SC/ESV Parndorf - SV Bauwelt Koch Mattersburg

Sportunion Volksbank Vöcklamarkt - FK Austria Wien

SKU Ertl Glas Amstetten - FC Wacker Innsbruck

SC Neusiedl am See 1919 - SV Guntamatic Ried

ASK Elektra - SK Rapid

SV Wimpassing - FC Blau Weiß Linz

ASK-BSC Bruck/Leitha - FC Red Bull Salzburg

Union Raiffeisen Gurten - Cashpoint SCR Altach

ASKÖ Oedt - SC Austria Lustenau

SV Grödig - LASK

Spieltermin für die 2. Runde im UNIQA ÖFB Cup ist 19. und 20. September 2017.

......................................................................................................................................

ÖFB MediaInfo 153/2017: Alle 32 Teilnehmer der 2. Runde im UNIQA ÖFB Cup stehen fest

Wien, 18. Juli 2017

Alle Teilnehmer der 2. Runde im UNIQA ÖFB Cup stehen fest. Insgesamt wurden in den 32 Spielen der 1. Runde 122 Tore erzielt. Am treffsichersten zeigten sich die Spieler des FC Red Bull Salzburg und des UVB Vöcklamarkt mit je 7 Bewerbstoren. Die Torschützenliste wird nach der 1. Runde von Marco Hödl (USK Anif) und Philipp Wendler (TUS Bad Gleichenberg) mit je 3 Toren angeführt. Die Auslosung zur 2. Runde im UNIQA ÖFB Cup findet am Dienstag, 8. August 2017, statt. ORF eins überträgt ab 20.15 Uhr LIVE. Spieltermin ist 19./20. September 2017.

Die Teilnehmer an der 2. Runde im UNIQA ÖFB Cup im Überblick:
TUS Bad Gleichenberg
FC Jerich International Gleisdorf 09
TSV Prolactal Hartberg
KSV 1919
SK Puntigamer Sturm Graz
SC ELIN Weiz

FK Austria Wien
ASKÖ Oedt
FC Wacker Innsbruck
SV Grödig
SC Neusiedl am See 1919
SC/ESV Parndorf 1919
UVB Vöcklamarkt
SKU Ertl Glas Amstetten
SV Horn
ASK-BSC Bruck/Leitha
LASK
SV Guntamatic Ried
SC Austria Lustenau
SC Mattersburg
FC Red Bull Salzburg
FC Flyeralarm Admira
USK Anif
SV Wimpassing
Union Raiffeisen Gurten
RZ Pellets WAC
Union TTI St. Florian
Cashpoint SCR Altach
FC Blau Weiß Linz
SK Rapid
ASK Elektra
SK Austria Klagenfurt

..............................................................................................................................................

31 Spiele der 1. Runde im UNIQA ÖFB Cup sind gespielt. Die Partie SK Austria Klagenfurt - SKN St. Pölten findet am Dienstag, 18. Juli, statt.

Die Auslosung zur 2. Runde ist am Dienstag, 8. August, ab 20.15 Uhr. ORF eins überträgt LIVE - gespielt wird am 19./20. September 2017.

ÖFB MediaInfo 143/2017: Alle 32 Spiele der 1. Runde im UNIQA ÖFB Cup LIVE
Wien, 11. Julli 2017

Erstmalig werden alle 32 Spiele der 1. Runde im UNIQA ÖFB Cup im TV oder Livestream zu sehen sein.

ORF Sport+ überträgt das Duell zwischen ASK Ebreichsdorf und FK Austria Wien am Freitag, 14. Juli 2017, ab 17.30 Uhr. Spielort um den Einzug in die 2. Runde des UNIQA ÖFB Cups ist das Sportzentrum Ebreichsdorf.

Eine Premiere im heimischen Cup Bewerb findet am Samstag, 15. Juli, ab 17.00 Uhr, statt: ORF Sport+ überträgt vier Spiele der 1. Runde im UNIQA ÖFB Cup in der LIVE-Konferenz. Der Cup-TV-Partner präsentiert folgende Partien: Deutschlandsberger SC - FC Red Bull Salzburg, FC Lendorf - FC Flyeralarm Admira Wacker Mödling, Wiener Sport-Club - SV Ried und FC Kitzbühel - LASK.

Zum Abschluss der 1. Runde überträgt Puls 4 am Sonntag das Erstrundenduell zwischen SC Eglo Schwaz und Vorjahresfinalist SK Rapid. Der Ball rollt ab 16.00 Uhr in der Silberstadt Arena Schwaz.

Alle übrigen Spiele werden im Livestream übertragen.  Den Link zu den einzelnen Spielen finden Sie unter oefbcup.at.

Spieltermin für die 1. Runde im UNIQA ÖFB Cup ist der 14. bis 16. Juli 2017. SK Austria Klagenfurt - SKN St. Pölten findet vom Cup-Termin abweichend am Dienstag, 18. Juli im Klagenfurter Wörthersee Stadion statt.

Am Montag, 26. Juni, fand im Rahmen des UNIQA ÖFB Cup Openings die Auslosung der 1. Runde der Saison 2017/18 statt. UNIQA ÖFB Cup Botschafterin Jasmin Ouschan nahm gemeinsam mit Robert Sedlacek, Vorsitzender des Cupkomittees, die Auslosung vor.

Die Auslosung ergab folgende Paarungen mit steirischer Beteiligung:

TUS Bad Gleichenberg - WSG Swarovski Wattens
Deutschlandsberger SC "FMZ+salto" - FC Red Bull Salzburg
SC Copacabana Kalsdorf - SC Neusiedl am See 1919
SC Elin Weiz - SV Licht Loidl Lafnitz
ATUS Ferlach - FC Jerich International Gleisdorf 09
SAK Posojilnica Bank Klagenfurt - TSV Prolactal Hartberg
T.S.V. Mc Donald's St. Johann - KSV 1919
FC Hard - SK Puntigamer Sturm Graz

 

Die weiteren Paarungen lauten:
SC Bad Sauerbrunn - ASK-BSC Bruck/Leitha
FC Stadlau - SV Wimpassing
ASK Elektra - FCM Profibox Traiskirchen
SC/ESV Parndorf - First Vienna FC 1984
World-of-Jobs VfB Hohenems - Union Raiffeisen Gurten
SV Dihag Seekirchen - SV Grödig
USK Anif - FC Kufstein
Sportunion Volksbank Völkamarkt - SV Wörgl
ASKÖ Oedt - ATSV Stadl Paura
FC Schwarzach - Union St. Florian
SK Vorwärts Steyr - FC Wacker Innsbruck
SV Mannsdorf - RZ Pellets WAC
SKU Ertl-Glas Amstetten - SC Wr. Neustadt
ASK Ebreichsdorf - FK Austria Wien
FC Pinzgau Saalfelden - SV Bauwelt Koch Mattersburg
FC Mohren Dornbirn - Cashpoint SCR Altach
FC Lebensraum Immobilien Lendorf - FC Flyeralarm Admira Wacker Mödling
SV Stripfing/Weiden - SC Austria Lustenau
SK Austria Klagenfurt - SKN St. Pölten
SC Eglo Schwaz - SK Rapid Wien
Wiener Sport-Club - SV Guntamatic Ried
FC Eurotours Kitzbühel - LASK
FC Karabakh - FC Blau Weiss Linz
SV Horn - FAC Wien
 
Spieltermin der 1. Runde im UNIQA ÖFB Cup ist 14. - 16. Juli 2017.
 
Weitere Termine im UNIQA ÖFB Cup 2017/18:
2. Runde: 19./20. September 2017
3. Runde: 24./25. Oktober 2017
Viertelfinale: 27./28. Februar 2018
Semifinale: 17./18. April 2018
Finale: 1. Mai 2018 in Klagenfurt