Der Steirische Fußballverband informiert...

Service der Vereine an ihre Sponsoren

Folgende 4 Eckpunkte sollten Vereine immer im Auge behalten, wenn es darum geht, die eigenen Sponsoren zu bedienen:

  1. Medienname der Mannschaft
    Der Medienname einer Mannschaft ist jene Bezeichnung, die in den Tabellen und in den Printmedien wiedergegeben wird. Ist kein eigener Medienname angegeben, wird der Vereinsname ausgewiesen. Haben die Mannschaften eines Vereins unterschiedliche Sponsoren, so kann dies auch über die unterschiedlichen Mediennamen zum Ausdruck kommen. Der Medienname einer Mannschaft darf vom Verein selbst nicht geändert werden, aber ein einfaches Email an netzwerk@stfv.at genügt. Der Name sollte allerdings nicht zu lange sein, da er sonst von den Printmedien gekürzt wird.
  2. Partner & Sponsoren Service in Fußball Online
    Das wichtigste Service in Fußball Online für die Sponsoren eines Vereins ist das "Partner & Sponsoren" Service im Verein. Hier können nicht nur die Sponsoren samt Logo und Internetlink zur Firma des Sponsors gesetzt werden, sondern auch nach 3 Kategorien zugewiesen werden.
    a.) Vereinssponsor:
    Dieser Sponsor erscheint dann auf der rechten Seite des Vereins im Sponsorblock. Gibt es mehrere Vereinssponsoren, kann über den Wert "Gewichtung" festgelegt werden, wie lange der jeweilige Sponsor sichtbar sein soll, bevor der nächste Vereinssponsor erscheint.
    b.) Mannschaftssponsor:
    Diese Kategorie ist speziell für das Lukrieren von kleineren Sponsoren für Jugendmannschaften wichtig. Hier kann ein Sponsor exklusiv an eine bestimmte Mannschaft gebunden werden, z.B. auch U11 oder U13, der Sponsor erscheint dann nur speziell auf den Seiten dieser Mannschaft.
    c.) Spielsponsor:
    Hier kann ein Sponsor exklusiv an ein bestimmtes Spiel, z.B. Schlagerspiel, welches viele Zugriffe im Internet erwarten lässt, gebunden werden.
    Hinweis:

    Das "Partner & Sponsoren" Service befindet sich nicht mehr in der Vereinsverwaltung direkt, sondern unter dem Menüpunkt "Homepage aktualisieren".
  3. Einbindung der Sponsoren auf der kostenlosen Vereins-Homepage des StFV
    Alle Partner & Sponsoren, die der Verein als solche angelegt hat, können dann auf der eigenen Vereins Homepage über das CMS integriert werden.
    Siehe Beispiel Verein Übelbach
    Die vielen Klicks, die über Fußball Online zu den Firmen der Sponsoren gelangen, ergeben dann einen zusätzlichen werbewert für den Sponsor.
  4. Spielerfotos
    Auch die optische Präsenz ist für einen Sponsor wichtig. Öffnet der zufällige Internetbesucher die Mannschaft eines Vereins und dann den Kader, so wäre es natürlich für den Sponsor des Vereins wichtig, dass die Spieler im Dress des Sponsors zu sehen sind. Zu diesem Zweck gibt es in Fußball Online für jeden Spieler zwei Fotos:
    a.) Passfoto:
    Dabei handelt es sich um ein Kopffoto im Seitenverhältnis (ca.) 4:5 und von der Dateigröße 200 bis 500 kb. Dieses ist Voraussetzung für den ÖFB-Spielerpass, daher Pflicht.
    b.) Spielefoto:
    Am Spielerfoto sieht man idealerweise den Spieler im Dress des Sponsors bis zur Hose, hier genügen schon 20 kb, Obergrenze 500 kb.
    Hinweis:
    Sollte bei einem Spieler kein Spielerfoto hinterlegt sein, so wird ersatzweise auf der Homepage das Passfoto angezeigt. Das bedeutet, dem Sponsor wird ein wichtiges Service vorenthalten.
    Auch das Fotografieren der Spieler- und Passfotos kann man effizient ohne großen nachträglichen Bearbeitungsaufwand bewerkstelligen.
    Hält man die Kamera gleich im Hochformat, so erspart man sich nachher das Ausschneiden der Bilder, da das Format von 4:5 schon gegeben ist.
    Wählt man die Auflösung so, dass die Datei zwischen 200 und 500 kb liegt, erspart man sich das nachträgliche Verkleinern der Bilder am PC.