Der Steirische Fußballverband informiert...

Verschiebung von F-Spielen

Seit nunmehr 5 Jahren werden alle F-Spiele, die im Netzwerk angelegt werden, vollautomatisch mit einem Schiedsrichter besetzt.

Führt der Verein allerdings nachträglich eine Verschiebung durch, so muss er den Besetzer informieren, da die Info " Verschiebung" bei F-Spielen aus technischen Gründen nicht beim Besetzer ankommt.

Viele Vereine handeln in diesem Fall richtig und sagen das alte Spiel ab und legen das neue Spiel neu an, dieses wird dann vollautomatisch besetzt.

Obwohl wir über die verschiedensten Infokanäle (Homepage, INFO, Regionalkonferenzen, Klassensitzungen,…) die Vereine jedes Jahr daran erinnern, dass bei Verschiebungen von F-Spielen der Besetzer zu verständigen ist, oder mit Absage/Neuanlage vorzugehen ist, gibt es jede Woche Spiele, die wegen der Nichtbeachtung unbesetzt bleiben.

Aus diesem Grund haben wir jetzt eine Adaptierung im Netzwerk durchgeführt.

F-Spiele können ab sofort nicht mehr vom Verein selbsttätig im Netzwerk verschoben werden!

Die Vereine mögen bitte an Stelle einer Verschiebung eines F-Spieles das alte/falsche Spiel absagen und das neue/richtige Spiel neu anlegen.

Die bisherige Variante Verschiebung im Netzwerk ohne Verständigung des Besetzers ist nicht mehr möglich, da aus diesem Grund schon einige Spiele ohne Schiedsrichter waren.

In der Meisterschaft und im Cup läuft alles vollautomatisch wie bisher.

Noch ein Hinweis:
Wenn der Gastverein feststellt, dass er bei einem F-Spiel einen völlig veralteten Kader am Spielbericht hat, so liegt das daran, dass der Heimverein das F-Spiel mit einer Gastmannschaft aus einer alten Saison angelegt hat. Auch in diesem Fall ist der schnellste Weg die Absage des falschen Spieles und die Neuanlage des richtigen Spieles.