Der Steirische Fußballverband informiert...

AKA Rapid vs. AKA Steiermark – Sturm Graz

AKA Rapid vs. AKA Stmk – Sturm Graz (12.5.2018)

AKA U15

AKA Rapid Wien vs AKA Steiermark – SK Sturm Graz 0:1

Mit einem starken Auftritt in Hütteldorf sicherten sich die Steirer drei Punkte in Wien.

Bereits in der ersten Halbzeit entwickelte sich ein Spiel auf hohem Niveau, wobei unsere Mannschaft mehr Spielanteile zu verzeichnen hatte und auch einige sehr gute Möglichkeiten zur Führung vorfand. Leider übersah der Schiedsrichter gleich zu Beginn ein klares Elfmeterfoul an Florian Weiler. Unser Tormann Jonas Veit zeigte der bei einer Doppelchance der Rapidler unglaubliche Reflexe und hielt so unser Tor sauber. Ansonsten stand unsere Defensive rund um Nils Ostermann und Leon Koller bombensicher und leitete immer wieder gefährliche Angriffe ein.

Im zweiten Durchgang konnten unsere Jungs noch einen Gang höher schalten und dominierten das Spielgeschehen nun klar. Einzig und allein das Tor fehlte und so war es auch ein Wettrennen gegen die Zeit, da man im Fernduell mit RB Salzburg natürlich auf Sieg spielen musste. Nach einer kleinen taktischen Umstellung und etwas mehr Risiko in der Offensive war es in der 69. Minute soweit: Mit schnellem Umschaltspiel nach Ballgewinn schickte Florian Weiler seinen Kollegen Jürgen Lemmerer mit einem Traumpass in die Tiefe und dieser krönte seine starke Leistung mit dem Siegestreffer. Danach verwaltete man das Ergebnis im Stile einer Klassemannschaft und brachte so die drei Punkte ins Trockene.

Bericht: Pichlbauer

> Spielbericht

 

AKA U16

Unglückliches 1:2 gegen Rapid

Als besseres Team fuhr die AKA Stmk - Sturm Graz mit einer Niederlage aus Wien nachhause.

Der Fußballgott meinte es nicht sehr gut mit den Steirern. Das Team aus Graz dominierte die Wiener über weite Strecken des Spiels und verlor schließlich noch in der Schlussphase. Vor allem in der ersten Halbzeit war es ein Spiel wie auf einer schiefen Ebene. Begic brachte das Team von Trainer Thomas Böcksteiner in Führung. Weitere Großchancen wurden leichtfertig ausgelassen.

Nach dem Wechsel wurde ein langer Ball schlecht verteidigt, Torhüter Maric foulte den gegnerischen Stürmer. Den Elfmeter verwertete Pehlivan zum schmeichelhaften Ausgleich. In der Folge zeigte die AKA Stmk - Sturm Graz eine gute Reaktion. Die beste Chance vereitelte der Rapid-Keeper mit einer Glanztat gegen Jani. So kam es, wie es kommen musste: Binder verwertete in der 88. Minute einen Konter zum Sieg für Rapid.

Bericht: Böcksteiner

> Spielbericht


AKA U18

Spielfrei (Turnier in der Schweiz)