Der Steirische Fußballverband informiert...

AKA Tirol vs.  Steiermark Sturm Graz

AKA U15

AKA Tirol vs. AKA Steiermark - SK Sturm Graz  2:4 (0:0)

In der vorletzten Runde der ÖFB Jugendliga traf die AKA U15 auf die Altersgenossen aus Tirol und konnte nach einem harten Stück Arbeit verdientermaßen drei Punkte holen.

Die erste Halbzeit war geprägt von defensivem Spiel der Gastgeber, die aus einer Fünferabwehrkette heraus auf ihre Konterchancen warteten. Unsere Jungs versuchten durch schnelles Kombinationsspiel den Abwehrriegel zu knacken, was sich auf dem kleinen Platz in Schwaz als nicht einfach erwies. Einige Torchancen konnten nicht genützt werden. Jürgen Lemmerer scheiterte einmal vor dem Tormann und kurz vor der Pause setzte er einen Kopfball knapp neben das Tor.

Nach dem Wechsel versuchten die Steirer einen Gang höher zu schalten und münzten die Chancen schlussendlich auch in Tore um. Das 1:0 in der 53. Minute erzielte Florian Weiler mit seinem „schwachen“ linken Fuß nach einem Schuss von der Strafraumgrenze. Postwendend musste man nach einem wuchtigen Freistoß den Ausgleich hinnehmen, ehe zweimal Jürgen Lemmer (57. und 69.) auf 3:1 erhöhen konnte. Die Tiroler kamen in der 71. Minute noch zum 3:2 Anschlusstreffer, bevor Alessandro Paunescu nach schöner Vorarbeit von Sandro Schendl in der Nachspielzeit den Sack zumachte und den 4:2 Endstand fixierte.

Somit kommt es in der letzten Runde zum Fernduell um den Titel. Die AKA RB Salzburg führt mit einem Punkt Vorsprung die Meisterschaft an und muss im letzten Spiel auswärts gegen die AKA Burgenland gewinnen. Unsere Jungs wiederum könnten mit einem Heimsieg gegen die AKA Vorarlberg die Salzburger noch überholend und den ÖFB Jugendliga-Titel in die Steiermark holen.

> Spielbericht


AKA U16

Punkteteilung in Tirol

Im vorletzten Meisterschaftsspiel erreichte die AKA Stmk - Sturm Graz U16 ein gerechtes Unentschieden. Nach zweimaligen Rückstand konnten die Steirer einen Punkt ergattern.

Nach einem schweren Abwehrpatzer gingen die Tiroler in Führung. Grube glich nach schöner Vorarbeit von Klicnik aus. In der Folge hatten die Grazer die besseren Möglichkeiten. Mujkanovic scheiterte aber zwei Mal alleine vor dem gegnerischen Tormann stehend.

 Aus einer Standardsituation kassierte das Team von Trainer Thomas Böcksteiner das 1:2. Unmittelbar nach dem Rückstand glich Mujkanovic Samir nach Pass von Begic Mujkanovic aus.

Bericht: Böcksteiner

> Spielbericht


AKA U18

Die U18 bleibt auch im 8. Spiel in Serie ungeschlagen und holt drei verdiente Punkte in Tirol.

In den ersten 15 Minuten merkte man unserer Mannschaft die 6-stündige Anreise nach Tirol an und so kam die Heimmannschaft besser ins Spiel.

Zwei Halbchancen der Tiroler konnten jedoch durch solide Defensivarbeit vereitelt werden. Nach 15 Minuten fanden die Steirer besser ins Spiel und übernahmen klar das Kommando. Ein klarer Treffer von Fuchshofer wurde vom Schiedsrichterteam leider aberkannt, doch in der 26. Minute war es Stückler, der nach einer schönen Kombination über Temmel und Shabanhaxhaj einen „Bombenschuss“ aus 26 Meter unter der Latte versenkte und unser Team mit 1:0 in Führung brachte.

Kurz vor der Pause erzielte Stückler das nächste Traumtor. Er erarbeitete sich den Ball am gegnerischen 16er und sein unhaltbarer Schlenzer fand den Weg in die lange Kreuzecke.

In der zweiten Halbzeit agierte unsere Mannschaft sehr abgeklärt und souverän, ließ Ball und Gegner laufen, verabsäumte es aber, das eine oder andere weitere Tor zu schießen.

Fazit: Ein sehr abgeklärter und überzeugender Auftritt unserer U18 Mannschaft mit einem verdienten Ergebnis.

Bericht: Semlic

> Spielbericht