Der Steirische Fußballverband informiert...

Stefan Kölly - im 91. Lebensjahr verstorben

Stefan Kölly ist am 22. Mai 2018 im 91. Lebensjahr verstorben. Seinem Wunsch entsprechend fand die Verabschiedung im engsten Familien- und Freundeskreis statt. Unsere tief empfundene Anteilnahme gehört in diesen schweren Stunden seiner Familie.

Stefan Kölly feiert erst am 14. März 2018 seinen 90. Geburtstag.

Stefan Kölly wurde am 14. März 1928 als Sohn einer Bergmannsfamilie in
Eisenerz geboren.
1939 trat er in die Schülermannschaft des GAK ein, 1946 kam es zum
Debüt in der GAK-Kampfmannschaft.

Kölly, der als linker als auch als rechter Flügelstürmer eingesetzt wurde, war über viele
Jahre Stammspieler des GAK und wurde in der Saison 1949/50 steirischer Torschützenkönig.

Neben seinen Einsätzen in der GAK Kampfmannschaft kam Kölly auf zahlreiche Einberufungen in die steirische Auswahl, in Österreichs B-Team sowie am 22.06.1952 zu
seinem ersten und einzigen Einsatz im österreichischen Nationalteam gegen die Schweiz.

Da Ex-GAK-Torhüter Rudi Hiden erst als WAC-Spieler zum Nationalteam kam, war Stefan Kölly der erste Spieler einer steirischen Mannschaft im A-Team. Das Spiel endete 1:1, die Aufstellung lautete: Paul Schweda; Rudolf Röckl, Max Merkel; Theodor Brinek Jr., Gerhard
Hanappi, Stefan Kölly; Walter Schleger, Adolf Huber, Robert Dienst, Karl Decker.

Ehrungen:
1971 Ehrenzeichen in Silber des StFV
1980 Ehrenzeichen in Gold des StFV
1988 Ehrenzeichen in Silber des ÖFB
1989 Landessportehrenzeichen in Gold
1997 Ehrenzeichen Land Steiermark in Gold
1999 Ehrenzeichen in Gold des ÖFB

Tätigkeiten im StFV:
1939 – 1954 Spieler beim GAK
1954 – 1964 Trainer und Funktionär beim GAK
1968 - 1972 Vorstandsmitglied des StFV als Jugendreferent
1972 – 1999 Vorstandsmitglied des StFV als Verbandskapitän

http://g-a-k.at/aktuell/20180314/koelly_stefan.pdf

Wir durften Stefan Kölly als liebenswürdigen Menschen, als charaktervollen Mann und als über die Maßen engagierten Kollegen kennen und schätzen lernen, der voller Tatendrang immer versucht hat, das Bestmöglichste für den Fußball zu erreichen.

Der Österreichische  Fußballsport verliert mit ihm einen großen Menschen und verdienstvollen Funktionär, dem vor allem die Förderung des Fußballsports in seiner Gesamtheit eine besondere Herzensangelegenheit war.

Wir werden unserem Verbandskapitän – vor allem aber unserem Freund –
Stefan Kölly stets ein ehrendes Andenken bewahren!

Dr. Wolfgang Bartosch Thomas Nußgruber
Präsident Direktor