Der Steirische Fußballverband informiert...

Ausfüllhilfe zu Spielgemeinschaften im Nachwuchs

Seit 7. April ist die Nennung von Spielgemeinschaften im Nachwuchsbereich möglich.
Letztmöglicher Tag ist der Freitag 23. Juni 2017 (Einlangen beim StFV).

Spielgemeinschaften Sind nur über das ÖFB Formular anzumelden!
Einzelmannschaften sind ausschließlich über das Netzwerk "Fußball Online" anzulegen.

Das ÖFB Formular "Vertrag für Spielgemeinschaften" kann unter Service/Formulare heruntergeldane werden. > Download

Kriterien zu Spielgemeinschaften:

  • Jeder Verein darf sich je Alterskategorie und Geschlecht an einer Spielgemeinschaft beteiligen.
  • Die Spielgemeinschaft kann aber mehrere Mannschaften A,B,C,… haben.

Beispiel:
Der Verein A darf sich an den Spielgemeinschaften ABC U17, ABC U15, ACD U15 Mädchen, aber nicht an ADE U15 beteiligen, da man ja schon in der ABC U15 gemeldet hat.

Ausfüllhilfe:

> Musterbeispiel eines SPG Formulars

  • Es muss nicht für jede Mannschaft ein eigenes Formular verwendet werden!
  • Mit einem SPG Formular können bis zu 9 Mannschaften gemeldet werden, sind es mehr, muss ein zweites Formular begonnen werden.
  • Es können pro Spielgemeinschaft bis zu 4 Vereine am SPG Formular genannt werden. Sind es mehr, so sind auf einem zweiten Formular die weiteren Vereine mit den Buchstaben E,F,G,H zu kennzeichnen.
  • Unbedingt diese zwei Formulare zusammenheften, ansonsten könnte es passieren, dass zwei SPG zu je 4 Vereinen getrennt angelegt werden.
  • In Spalte a) kommt der Bewerb der Mannschaft, "U15 LK", "U17 A Leistungsklasse", "U17 B regional", "U13 West" udgl.
  • In Spalte b) kommt die Bezeichnung der Spielgemeinschaft, das kann ein medialer Name der Spielgemeinschaft sein, oder auch z.B. "SG Vereinsname".
    Achtung: Die Bezeichnung der Spielgemeinschaft ist nicht maßgeblich für die Zusammenstellung der Vereine. So besteht z.B. die SPG U10 im Musterbeispiel mit 2 Vereinsnamen in der Bezeichnung trotzdem aus allen vier Vereinen, wenn es keinen eigenen Hinweis dazu gibt.
  • In Spalte c) ist unbedingt der Spielort der jeweiligen Mannschaft anzugeben! Weder der Eintrag in Spalte b), noch der verantwortliche Verein in Spalte d) sind für den Spielort maßgeblich, da dies in der Praxis sehr unterschiedlich ausfällt.
  • In Spalte d) wird der verantwortliche Verein der Spielgemeinschaft eingetragen.
  • Dies ist deshalb von Bedeutung, da nur diesem Verein die Nachwuchsmannschaft in Bezug auf das Soll zur Führung von Nachwuchsmannschaften zugerechnet wird. Dieser Verein ist auch für die Abwicklung der Spiele verantwortlich.
  • Steht bei den Zusatzvereinbarungen kein weiterer Hinweis, so wird jede Mannschaft mit ALLEN o.a. Vereinen angelegt. Es sei denn, bei den Hinweisen werden Teileinschränkungen festgelegt, siehe Musterbeispiel.
  • Unbedingt zur vermerken ist, wenn eine Mannschaft, die als SPG gemeldet wird, auch schon im Netzwerk "Fußball Online" als Solomannschaft angelegt wurde. Ansonsten hat man zwei Mannschaften in der neuen Saison, eine Spielgemeinschaft A und eine Solomannschaft B.

WICHTIG: Bei Spielgemeinschaften zählt für die Verpflichtung zur Führung von Nachwuchsmannschaften immer der federführende Verein.

Verpflichtung zur Führung von Nachwuchsmannschaften:
1. Klassen und Gebietsligen:
Vereine, die mit ihrer Ersten-Mannschaft in der 1. Klasse oder in einer Gebietsliga spielen, müssen eine Nachwuchsmannschaft im Altersbereich von U11 bis U18 führen.
Unterligen:
Vereine, die mit ihrer Ersten-Mannschaft in einer Unterliga spielen, müssen zwei  Nachwuchsmannschaften im Altersbereich von U11 bis U18 führen.
Oberligen:
Vereine, die mit ihrer Ersten-Mannschaft in einer Oberliga spielen, müssen zwei Nachwuchsmannschaften in unterschiedlichen Altersbereichen und zwar eine von U11 bis U12
und eine von U13 bis U18 führen.
Landesliga:
Vereine, die mit ihrer Ersten-Mannschaft in der Landesliga spielen, müssen drei Nachwuchsmannschaften im Altersbereich von U11 bis U18 führen, wovon eine im Altersbereich
von U11 bis U12, eine von U13 bis U18 und eine von U11 bis U18 geführt werden muss.
Regionalliga:
Vereine, die mit ihrer Ersten-Mannschaft in der Regionalliga spielen, müssen drei Nachwuchsmannschaften im Altersbereich von U11 bis U18 führen, wovon eine im Altersbereich
von U11 bis U12, eine von U13 bis U15 und eine von U15 bis U18 geführt werden muss.

U7, U8, U9 und U10-Mannschaften:
Eine verpflichtend zu führende Mannschaft (1. Kl. bis RL),
kann durch 3 (drei) Mannschaften männlich oder weiblich
in den Altersbereichen U7, U8, U9 und U10 ersetzt werden.
U11 bis U18:
Eine jüngere Soll-Mannschaft kann durch eine ältere Nachwuchsmannschaft
(beispielsweise U15 statt U12) ersetzt werden.
Nachwuchsmannschaften weiblich:

Nichterfüllung der Auflagen betreffend die Führung von Nachwuchsmannschaften:
Für jede vorgeschriebene Nachwuchsmannschaft, die nicht geführt wird, wird über den Verein abhängig von der Spielklasse der Ersten-Mannschaft ein Solidaritätsbeitrag wie folgt verhängt:
Gebietsliga und 1. Klasse:
€ 300,-- pro nicht geführte Nachwuchsmannschaft
Oberliga und Unterliga:
€ 500,-- pro nicht geführte Nachwuchsmannschaft
Regionalliga und Landesliga:
€ 750,-- pro nicht geführte Nachwuchsmannschaft