Trainerfortbildung der Kat. 4

Trainerfortbildung der Kat. 4

für Kinder-und Jugendtrainer, sowie Trainer mit der Qualifikation Nachwuchsbetreuerlehrgang und Trainerlehrgang des Landesverbandes

 

Die nächste Fortbildung der Kat. 4 findet am   18.06.2017 (ganztägig) statt.

> Hier geht's zur ONLINE ANMELDUNG

Termin: So 18.06.2017 - 8:30 Uhr
Ort: Graz, Steirischer Fußballverband, Herrgottwiesgasse 134, 8020 Graz
Thema: "Gaberl dich fit" - richtige Ernährung im Fußball, noch offen
Vortragende: Mag. Gudrun Bertignoll, BEd. Georg Kaufmann
Kosten: 50.- Euro
Programm:

8:30 Anmeldung

9:00 Uhr - 10:30 Uhr  "Gaberl dich fit" - richtige Ernährung im Fußball / Mag. Gudrun Bertignoll - DDr. Gerhard Kapl Saal

10:30 Uhr - 12:00 Uhr  Vom 1 gegen 1 zum 11 gegen 11-Von der Spielerentwicklung zur Mannschaftsentwicklung / BEd. Georg Kaufmann - Kunstrasenplatz StFV

12:00 Uhr- 14:00 Uhr / Mittagessen im JUFA StFV.

14:00 Uhr - 15:30 Uhr  Vom 1 gegen 1 zum 11 gegen 11-Von der Spielerentwicklung zur Mannschaftsentwicklung / BEd. Georg Kaufmann - DDr. Gerhard Kapl Saal

15:30 Uhr - 17:00 Uhr  Vom 1 gegen 1 zum 11 gegen 11-Von der Spielerentwicklung zur Mannschaftsentwicklung / BEd. Georg Kaufmann - Kunstrasenplatz StFV

17:00 Ausgabe der Trainercards

 

Hinweis: Die Teilnahme an der Kat. 4 wird nur bei durchgängiger Anwesenheit bestätigt. Bitte überprüfen Sie Ihre Daten in Fußballonline insbesondere auf ein Foto. Das Mittagessen ist im Kurspreis inkludiert. Bitte überweisen Sie auf unser Konto bei der Steiermärkischen Bank und Sparkasen AG IBAN: AT10 2081 5000 0000 7328 unter Angabe Ihres Namens und KAT. 4 als Verwendungszweck bis spätestens 05.06.2017 und bringen Sie die Zahlungsbestätigung mit. Ohne Zahlungsbestätigung dürfen Sie nicht am Kurs teilnehmen.

 

 

§ 17 Trainerfortbildung

(1)   Die fachliche Fortbildung ist für die Fußballtrainer aller Kategorien Pflicht. Jeder Trainer hat daher regelmäßig an Fortbildungen des ÖFB bzw. der Landesverbände teilzunehmen, um seinen Wissensstand aktuell zu halten und zu verbessern. Daher wird die Ausbildungserlaubnis jeweils nur befristet für das Jahr der Prüfung in der jeweiligen Ausbildungsstufe und die folgenden drei Kalenderjahre erteilt. Für die Verlängerung der Ausbildungserlaubnis ist der Nachweis über die Teilnahme an den entsprechenden Fortbildungsveranstaltungen notwendig.

(2)   Dauer der Fortbildungsveranstaltungen: für Absolventen der Lehrgänge "Kindertrainer", der Lehrgänge "Jugendtrainer" sowie der bisherigen Landesverbandslehrgänge (Nachwuchsbetreuer­lehrgang und Trainerlehrgang des Landesverbandes) mindestens 8 Unterrichtseinheiten (1 Tag), für Absolventen ab UEFA-B-Lizenz und der Ausbildungsstufen darüber mindestens 15 Unterrichtseinheiten (1 ½ bis 2 Tage) im Zeitraum von 3 Jahren.

(3)   Wenn ein Trainer bis zum Ende seiner befristet ausgestellten Ausbildungserlaubnis an keinem Fortbildungslehrgang teilgenommen oder in diesem Zeitraum keine weiterführende Ausbildung absolviert hat, so verliert er bis zum nächsten Besuch einer Fortbildung die Ausbildungserlaubnis und darf keine Trainertätigkeit in jenen Klassen ausüben, für die die betreffende Fortbildung Voraussetzung ist. Verstöße dagegen sind nach der ÖFB-Rechtspflegeordnung zu bestrafen.

(4)   Die Ausbildungserlaubnis wird je nach Ausbildungsstand durch den ÖFB bzw. den zuständigen Landesverband mit dem letzten Tag der besuchten Fortbildungsveranstaltung auf weitere 36 Monate erteilt. Diese Verlängerung der Ausbildungserlaubnis kann je nach Ausbildungsstand entweder automatisch oder nur über Antrag des Trainers und unter Nachweis der jeweils anerkannten Fortbildungsveranstaltungen durch den ÖFB bzw. den zuständigen Landesverband erfolgen. Von der jeweiligen Vorgangsweise sind die Trainer aller Ausbildungsstufen bzw. Fortbildungskategorien durch den ÖFB bzw. den zuständigen Landesverband in Kenntnis zu setzen.

(5)   Für die Verlängerung der Ausbildungserlaubnis kann je nach Ausbildungsstand entweder vom ÖFB bzw. vom zuständigen Landesverband eine Bearbeitungsgebühr eingehoben werden, deren maximale Höhe von der Sportkommission jährlich festzusetzen ist.