Hilfsschiedsrichterskurse / Termine

Hilfsschiedsrichterskurse / Termine

Nächste Termine: noch offen

Gebiet Datum Beginn Ort Anfahrt
         
         

Wichtig:
Für die Verlängerung der Legitimation in Fußball Online ist nur die Eintragung in die Anwesenheitsliste notwendig, neue HSR unter Angabe des Vereins.
Das Mitbringen von Papierfotos ist nicht notwendig.

Werfen Sie einen kurzen Blick auf die Seite "HSR" im Verein in Fußball Online, um zu sehen, ob im Verein Handlungsbedarf besteht.

Neben den wichtigsten Neuerungen im Regelwerk werden auch folgende Inhalte vermittelt:

  • Wer ist berechtigt, die Spielleitung zu übernehmen?
  • Wer hat das Vorrecht?
  • Verwendung Username/Passwort als Hilfsschiedsrichter.
  • Was ist bei Ausschlüssen oder Vorfällen zu tun?

 § 17 Nichterscheinen des nominierten Schiedsrichters
und/oder der Assistenten

(1) Erscheint der nominierte Schiedsrichter nicht oder nicht
rechtzeitig zum Spiel, so hat der Schiedsrichterassistent 1
das Spiel zu leiten. Erscheint auch der Assistent 1 nicht oder
nicht rechtzeitig, so ist das Spiel vom Assistenten 2 zu leiten.

(2) Bei der Bestimmung eines Spielleiters durch die Vereine ist
anwesenden geprüften Schiedsrichtern, sofern sie nicht einem
der beteiligten Vereine angehören, der Vorzug zu geben, es
sei denn, dass der Betreffende seinen ordentlichen Wohnsitz
in einem Ort hat, aus dem einer der beteiligten Vereine stammt
und in diesem Ort nur ein Verein besteht. Sind mehrere geprüfte
Schiedsrichter anwesend, entscheidet das Los.

(3) Ist kein Schiedsrichter anwesend, hat jeder Verein einen
Spielleiter vorzuschlagen. Wer von diesen beiden das Spiel
leitet, entscheidet das Los, sofern sich die Vereine nicht
einvernehmlich auf einen Spielleiter einigen können. Ist in
jenen Landesverbänden, die die Funktion eines Hilfsschiedsrichters
kennen, kein geprüfter Schiedsrichter anwesend,
hat ein allenfalls anwesender geprüfter Hilfsschiedsrichter
das Spiel zu leiten. Können beide Vereine einen geprüften
Hilfsschiedsrichter stellen, entscheidet das Los.

(4) Gesperrte, suspendierte oder ihrer Funktionen enthobene
Verbandsangehörige dürfen bei Kenntnis dieser Umstände
nicht als Schiedsrichter herangezogen werden.