Vereinsbevollmächtigte und Mannschaftsbevollmächtigte

Vereinsbevollmächtigte und Mannschaftsbevollmächtigte

Werte Vereine!

Einigen Vereinsadmins, Funktionären, Trainern wird es evtl. schon aufgefallen sein, dass es neben dem Vereinsbevollmächtigen, direkt in der Mannschaft auch den "Mannschaftsbevollmächtigten" gibt.

Was ist hier der Unterschied?

Vereinsbevollmächtigter:
Dieser darf Kader, Aufstellungen und Online Spielbericht bearbeiten und speichern, und das für alle Mannschaften im Verein. Im Gegenzug darf er keine Spiele verschieben oder F-Spiele anlegen.
Das dürfen weiterhin nur der Vereinsadmin, oder auch für NW-Spiele die Berechtigung "NWL" (gelbe Markierung).

Mannschaftsbevollmächtigter:
Dieser darf Kader, Aufstellungen und Online Spielbericht bearbeiten und speichern, aber nur für seine Mannschaft, für die er eingetragen ist.
Das ist vor allem in Spielgemeinschaften eine wesentliche Erleichterung, man kann hier nämlich einem Funktionär des anderen Vereins die Berechtigung für diese eine Mannschaft erteilen, ohne dass er Zugriff auf die anderen Mannschaften des Vereins hat.
Zusätzlich hat man aber den Mannschaftsbevollmächtigten mit der Berechtigung ausgestattet, F-Spiele für seine eigene Mannschaft anzulegen. Er muss also nicht den vereinsadmin oder NWL um Hilfe bitten.

Allgemein:
Bitte beachten Sie jedoch, dass jeder Trainer oder Funktionär erst dann in Fußball Online in seiner neuen Funktion funktioniert, wenn er nicht mehr als "vorläufig" im System aufscheint. D.h. also, er muss den Bestätigungslink zur Zustimmung im Intramail/Email, das er bekommen hat drücken, um sich selbst zu aktivieren.
Dazu hat der Trainer/Funktionär 72 h, also 3 Tage, Zeit.

Mache bekommen das Email von Fußball Österreich nicht, weil sie in ihrem Personenprofil die Weiterleitung an die private Email deaktiviert haben. Diese Personen müssen dann manuell die Intramails im Fußball Online Postfach lesen oder die Weiterleitung aktivieren.