Der Steirische Fußballverband informiert...

Die größten steirischen Fußball-Talente bei der spark7 skills.lab Challenge!

Wie bereits in den letzten Jahren suchte der Steirische Fußballverband in den vergangenen Monaten in Kooperation mit der Hightech-Sporttrainingsanlage der Anton Paar SportsTec GmbH „skills.lab“ und der Steiermärkischen Sparkasse, der innovative Jugendsportförderer in der Steiermark, die besten jungen Kicker der Steiermark. Zwischen 20. November 2018 und dem 2. März 2019 konnten sich einige der größten steirischen Talente im freundschaftlichen Wettbewerb in der skills.lab-Halle in Wundschuh miteinander messen. Dabei wurden in verschiedenen Trainingseinheiten die Leistungsergebnisse aller teilnehmenden Teams verglichen – die mit drei Spielern jeweils in den Klassen U13, U15 und/oder U17 teilnehmen konnten. Es ging um mehr als nur um Ehre und Prestige: Auch heuer gab es tolle Preise, wie eine Garnitur Dressen, vier Stunden skills.lab-Training oder einen Tank-Gutschein über 200 Euro, zu gewinnen.

In der Vereinswertung setzten sich bei der U13 die Spieler des SK Sturm Graz vor den GAK Juniors und dem USV Petersdorf II durch. In den Altersgruppen U15 hatten die GAK Juniors vor dem FC Gleisdorf 09 und TSV Hartberg bzw. in der Klasse U17 der GAK 1902 vor dem TUS St. Stefan i. R. und GSV Judendorf die Nase vorne.

Als Draufgabe wurde auch eine Einzelwertung erstellt: Dabei dürfen sich Fabian Schögler vom USV Petersdorf in der Altersgruppe U13, Anton Culap von den GAK-Juniors in der U15 und Markus Stenzel vom GAK 1902 bei den Spielern der U17 über den ersten Platz freuen.

Bei den jeweiligen Trainingseinheiten ging es um Präzision, Tempo, Übersicht, Torschüsse und Dribbling. Insbesondere die Fähigkeit zur schnellen Entscheidungsfindung spielt im modernen Fußball eine immer bedeutendere Rolle. Aus diesem Grund stand auch die sogenannte Handling-Time, also die schnellstmögliche Ballverarbeitung, im Mittelpunkt einer Übung.

Der Steirische Fußballverband unterstützt diesen Wettbewerb jedes Jahr, um junge Spieler zu fördern und für optimale Trainingsbedingungen zu sorgen. Neue technische Innovationen wie der Fußballtrainings-Simulator skills.lab der Anton Paar SportsTec GmbH. bieten unglaubliche Möglichkeiten für den Fußball, sei es, um jungen Spielern den Spaß am Spiel näher zu bringen oder auch punktuell Fähigkeiten zu evaluieren, zu trainieren und zu verbessern.

„Mit der revolutionären Technologie von skills.lab lassen sich Leistungen perfekt bewerten und optimieren. Die Spieler können so gezielt auf die Anforderungen in tatsächlichen Spielsituationen vorbereitet werden. Gerade für die Nachwuchsmannschaften bietet das System eine große Chance, sich von der Konkurrenz abzuheben und Österreichs Fußball der Zukunft auf ein neues Niveau zu bringen“, so der Präsident des Steirischen Fußballverbandes, Dr. Wolfgang Bartosch.

U13 Team
1. Platz - SK Sturm Graz - 4 Stunden Team-Training im skills.lab (1027 Punkte)
2. Platz - GAK Juniors - Garnitur JAKO-Dressen (955 Punkte)
3. Platz - USV Petersdorf - Tankgutschein Vereinsbus € 200,-- (827 Punkte)

U15 Team
1. Platz - GAK Juniors - 4 Stunden Team-Training im skills.lab (1194 Punkte)
2. Platz - FC Gleisdorf 09 - Garnitur JAKO-Dressen (1018 Punkte)
3. Platz - TSV Hartberg - Tankgutschein Vereinsbus € 200,-- (978 Punkte)

U17 Team
1. Platz - GAK 1902 - 4 Stunden Team-Training im skills.lab (1325 Punkte)
2. Platz - TUS St. Stefan/R. - Garnitur JAKO-Dressen (1216 Punkte)
3. Platz - SV Gratwein-Straßengel - Tankgutschein Vereinsbus € 200,-- (1170 Punkte)

 

U13 Spieler
1. Platz - Fabian Schögler USV Petersdorf - 1 Tasche (487 Punkte)
2. Platz - Tobias Martin SK Sturm Graz - 1 Ball (372 Punkte)
3. Platz - Sebastian Pirker GAK Juniors - 1 Ball (360 Punkte)

U15 Spieler
1. Platz - Anto Colap GAK Juniors - 1 Tasche (417 Punkte)
2. Platz - Angelo Nenadic GAK Juniors - 1 Ball (395 Punkte)
3. Platz - Kristof Sandor Nemeth TSV Hartberg - 1 Ball (387 Punkte)

U17 Spieler
1. Platz - Markus Stenzel GAK 1902 - 1 Tasche (564 Punkte)
2. Platz - Stefan Puffer TUS St. Stefan/R. - 1 Ball (458 Punkte)
3. Platz - Christoph Mausser SV Gratwein-Straßengel - 1 Ball (423 Punkte)