Der Steirische Fußballverband informiert...

Fußball-Mädels tricksten auf

Mädchenfußball-Technik-Challenge

Corona machte auch am sportlichen Sektor erfinderisch.

Um den Fußball-Mädchen in der Zeit ohne Teamsport Ansporn zu geben, rief die Landesreferentin der Mädchenfußballliga Andrea Strohmaier, Lehrerin an der MS Bad Schwanberg, die erste Mädchenfußball-Technik-Challenge ins Leben. Die Siegerehrung fand jüngst online statt. „Es ist toll, dass es diese Challenge gibt. Sich mit anderen zu messen, zeigt einem, wo man selbst steht. Bleibt am Ball, gebt Gas und vergesst nie, Spaß am Sport zu haben“, fand Jasmin Eder, Kapitänin bei den St. Pöltener Frauen und Nationalteamspielerin, als Ehrengast bei der Siegerehrung motivierende Worte.

Zur Freude von Technik-Challenge- Erfinderin Andrea Strohmaier nahmen vom Start weg sportliche Mädchen aus zehn Schulen am Bewerb teil. Den ersten Platz holte sich mit der Maximalpunktezahl Stefanie Laviat aus der MS Bruck an der Mur. Doch auch Schülerinnen der Mittelschulen Bad Schwanberg und Eibiswald zeigten mit respektablen Leistungen auf. Beim Bewerb, an dem Fußballerinnen von der 5. bis zur 8. Schulstufe teilnehmen konnten, gab es fünf technische Übungen zu meistern: Jonglieren, Slalom-Torschuss, gehobener Torschuss, Zielpassen und Slalomlauf.

Von namhaften Sponsoren wie der Steiermärkischen Sparkasse unterstützt, bleibt Andrea Strohmaier für eine Fortsetzung des neuen Bewerbs – eventuell sogar bundesweit – am Ball.

Ablauf Technik-Challenge

Ergebnisliste Technik-Challenge