Der Steirische Fußballverband informiert...

Ing. Anton Hirschmann verstorben

Mit großer Bestürzung haben wir die Nachricht vernommen, dass

Herr
Ing. Anton "Toni" Hirschmann

nach langer Krankheit am Donnerstag, 14. März 2019 im Alter von 66 Jahren von uns gegangen ist.

Ing. Hirschmann war ab 10.9.1965 bei den Vereinen FC Leoben, DSV Alpine, FC Trofaiach und SC Bruck aktiv als Spieler tätig bis er am 14.4.1985 seine Karriere wegen einer Schienbeintrümmerfraktur beenden musste.

Dem Fußballsport blieb "Toni" Hirschmann aber als Funktionär glücklicherweise erhalten. Vom Obmann und Schriftführer beim FC Leoben, Obmann, Sektionsleiter und Sportvorstand beim DSV Leoben führte seine Funktionärslaufbahn bis in den Vorstand des Österreichischen Fußball-Bundes, den Vorstand und Aufsichtsrat der Österreichischen Fußball-Bundesliga, deren Vizepräsident er lange Jahre war.

Als Meilensteine in seiner Laufbahn seien beispielhaft angeführt:
1990 Aufstieg DSV Leoben in die 1. Division
1992 Fusion FC Leoben und DSV Alpine
1995 Cupfinale gegen Rapid Wien im Wiener Praterstadion
1996-1999 Stadionneubau DSV Leoben
1996 70-Jahr-Jubiläum DSV
2000 wesentliche Mitgestaltung des Projekts "Heute für mogen Erste Liga"
2003 75-Jahr-Jubiläum DSV

Ing. Anton Hirschmann wurde für seine Leistungen zum Wohle des Fußballsports durch den Steirischen Fußballverband im Jahr 2003 mit der Ehrennadel in Gold und 2006 mit der Ehrennadel in Gold für Förderer ausgezeichnet.

Wir durften Ing. Anton Hirschmann als charaktervollen Mann, engagierten und innovativen Funktionär und als grundehrlichen Sportkollegen kennen und schätzen lernen.

Der Steirische Fußballsport verliert mit ihm einen großen Menschen und Sportler.
Seine Freunde, Kollegen und Sportkameraden werden ihn nicht vergessen.

Wir möchten, auch im Namen der Kolleginnen und Kollegen im Steirischen Fußballverband, unsere tiefe Anteilnahme in diesen schweren Stunden seiner Familie und der großen DSV-Gemeinde zum Ausdruck bringen.

 

Dr. Wolfgang Bartosch Thomas Nußgruber
Präsident Direktor