Der Steirische Fußballverband informiert...

Saison 2020-2021 - aktuelle News

Klasseneinteilung 2020/2021

Klasseneinteilung 2020/2021 - bereinigt

provisorische Rahmenspielplan vorbehaltlich behördliche Freigabe

Durchführungsbestimmungen StFV Saison 2020/2021 (Stand 30.7.2020)

Spielgemeinschaften II und IB-Mannschaften 2020/2021

Saison 2020/2021

Änderungen – Beschlüsse im Zusammenhang mit Covid-19:

Das Präsidium des Österreichischen Fußball-Bundes hat der aktuellen Situation Rechnung tragend wie folgt für die Saison 2020/2021 beschlossen und mit 30. Juli 2020 in Kraft gesetzt:

ÖFB-Meisterschaftsregeln:

§ 10 Auf- und Abstieg

(1) Die Festlegung der Bestimmungen über den Auf- und Abstieg und die Entscheidungen bei Verzicht auf den Aufstieg oder bei freiwilligem Abstieg bleibt den Verbänden vorbehalten. Diese Bestimmungen müssen jedoch schon vor Beginn der Meisterschaft festgesetzt und dürfen während des Meisterschaftsjahres nicht geändert werden.

(2) Die Festlegung der Bestimmungen über den Auf- und Abstieg in und aus der Bundesliga obliegt dem Präsidium des ÖFB.

(3) Bei der Festlegung der Bestimmungen über den Auf- und Abstieg sollen jedoch folgende Regeln eingehalten werden:
a) aus einer Gruppe sollen nicht mehr als drei Vereine aufsteigen;
b) aus einer Gruppe sollen nicht mehr als drei Vereine absteigen;
c) eine Erhöhung der Zahl der Absteiger darf nur bei Überschreitung der von den Landesverbänden festgesetzten Gruppenstärke erfolgen. Diese darf die Höchstzahl von 16 Vereinen nicht überschreiten (§ 2);
d) sollte sich die Zahl der Vereine einer Gruppe bis zu einem bestimmten Stichtag verringern, wird der Abstieg unter Wahrung des festgesetzten Aufstieges ausgesetzt. Den Stichtag setzen die Vorstände der Landesverbände vor Beginn des Bewerbes fest.

(4) Von den Bestimmungen der Abs. 1 bis 3 kann das Präsidium des ÖFB mit Zweidrittelmehrheit Ausnahmen bewilligen.

§ 13a Abbruch und Wertung von abgebrochenen Meisterschaftsbewerben

(1) Kann ein Meisterschaftsbewerb (Liga, Gruppe) nicht wie vom Verband festgelegt regulär fortgesetzt werden, entscheidet der jeweils für diesen Meisterschaftsbewerb zuständige Verband über dessen Unterbrechung und spätere Fortsetzung bzw. dessen Abbruch und Wertung sowie über den Auf- und Abstieg.

(2) Hat in dem betreffenden Meisterschaftsbewerb bereits jeder Verein einmal gegen jeden anderen Verein gespielt, soll dieser Meisterschaftsbewerb gewertet und ein Aufstieg in die nächsthöhere Leistungsstufe ermöglicht werden, jedoch kein Verein in die nächstniedrigere Leistungsstufe absteigen müssen.

(3) Gibt es in der nächsthöheren Leistungsstufe keinen Absteiger, darf die Höchstzahl von 16 Vereinen (§ 2) durch die Aufsteiger gemäß Abs 2 für das nächste Spieljahr erhöht werden. Die Zahl der Absteiger ist am Ende dieses Spieljahres entsprechend zu erhöhen, um die von den Verbänden festgesetzte Gruppenstärke wieder zu erreichen.

(4) Unabhängig von Abs.1 obliegt die Beschlussfassung über Auf- und Abstieg in und aus der Bundesliga dem Präsidium des ÖFB.

Gemäß v.a. Bestimmungen hat der Steirische Fußballverband wie folgt festgelegt:

Zu § 13a ÖFB-Meisterschaftsregeln:

Wenn ein Meisterschaftsbewerb (dies sind Ligen, Klassen, Gruppen) nicht regulär beendet werden kann, entscheidet der Vorstand des StFV über die Wertung, wobei folgende Grundsätze herangezogen werden:

a) Wenn gemäß § 13a Abs. 2) der ÖFB-Meisterschaftsregeln in einem Meisterschaftsbewerb jeder Verein (Mannschaft) zumindest einmal gegen jeden anderen Verein (Mannschaft) gespielt hat, wird die zum Zeitpunkt des Abbruchs vorliegende Tabelle gewertet und kann der Erstplatzierte dieser Tabelle in die nächsthöhere Leistungsstufe aufsteigen. Es gibt KEINEN Absteiger.

b) Sollten die Vereine (Mannschaften) eines Meisterschaftsbewerbes zum Zeitpunkt des Abbruchs eine unterschiedliche Anzahl an Spielen absolviert haben, wird jene Tabelle herangezogen, bei der alle Vereine (Mannschaften) die idente Anzahl an Meisterschaftsspielen absolviert haben. Dies wird durch Herausnahme jener Runden, in denen nicht alle Spiele absolviert wurden, vorgenommen.
Sollte nach Festlegung dieser angeglichenen Tabelle § 13a Abs. 2 der ÖFB-Meisterschaftsregeln (jeder Verein zumindest einmal gegen jeden anderen Verein gespielt hat) nicht erfüllt werden, gibt es aus diesem Meisterschaftsbewerb KEINEN Aufsteiger.

c) Sollte ein Meisterschaftsbewerb (Liga, Klasse, Gruppe) abgebrochen werden, werden die für diesen Meisterschaftsbewerb vorgesehenen Relegationsspiele, sowohl um einen Aufstieg als auch gegen den Abstieg, nicht durchgeführt.

d) In Anwendung von § 13a Abs. 3 der ÖFB-Meisterschaftsregeln werden die vorübergehend aufgestockten Meisterschaftsbewerbe am Ende des nächsten Spieljahres durch Erhöhung der Zahl der Absteiger auf die Anzahl der Teilnehmer dieses Meisterschaftsbewerbes vor der Aufstockung zurückgeführt.

e) Dem Vorstand des Steirischen Fußballverbandes obliegt es in Wahrung seiner Aufgaben nicht geregelte Fälle bzw. Sonderfälle durch Beschlussfassung zu regeln.

Covid-19-Fälle

Vorgangsweise – Handlungsempfehlungen bei positiven Covid-19-Fällen im Verein:

Der Steirische Fußballverband hat für seinen Bereich wie folgt festgelegt:

Wenn bei einer Spielerin bzw. einem Spieler eine Erkrankung mit Covid-19 vorliegt, tritt § 4 Abs. 8 lit. b) und § 4 Abs. 9 des ÖFB-Regulativs in Kraft, ohne das hierfür eine weitere Entscheidung des Kontrollausschusses erforderlich ist:

§ 4 Anmeldung, Registrierung und Spielberechtigung – ÖFB-Regulativ:

Abs. 8)
Die Spielberechtigung kann vom zuständigen Kontrollausschuss entzogen werden, wenn
b) ein Spieler an einer Krankheit, einem Gebrechen oder an einem Körperzustand leidet, durch welchen – insbesondere unter Berücksichtigung des Körperkontaktes mit anderen Spielern –Infektionsgefahr oder eine andere gleichartige Gefahr für Mit- oder Gegenspieler ausgeht.

Abs. 9)
Die Spielberechtigung kann ruhend gestellt werden, wenn ein begründeter Verdacht gemäß Abs.8 lit. b besteht, solange nicht durch ein ärztliches Attest schriftlich der Nachweis erbracht wird, dass keinerlei derartige Gefahr für Mit- oder Gegenspieler besteht.

Dies bedeutet, dass mit einem positiven Covid-19-Ergebnis bzw. Quarantäne nach behördlicher Anordnung die Spielberechtigung für die betroffene Spielerin bzw. den betroffenen Spieler für die Dauer der behördlichen Anordnung ruhend gestellt ist.

Fragen bzw. Abklärung:

  • Name und Funktion des Meldenden
  • Wer ist positiv auf Covid-19 getestet? Spieler/Offizieller
  • Welche Vorgaben / Maßnahmen wurden seitens der Behörde erteilt bzw. vorgeschrieben?
    Quarantäne/Test/Erhebung der Kontaktpersonen
  • Gibt es Bescheide über die Maßnahmen der Behörde?
    Wenn ja per E-Mail an den StFV office@stfv.at übermitteln
  • Wer wurde bereits informiert, letzte Spielpartner/Schiedsrichterteam?
    Maßgabe: Zeitraum 48 Stunden vor dem positiven Covid-19-Test

Weitere Maßnahmen:

  • Verfassen eines Aktenvermerk mit o.a. Punkten (Datum, Uhrzeit des Anrufs etc.)
  • Information an den Bewerbsleiter (Klassenreferent bzw. Gebietsjugendleiter), welcher allfällig weitere Schritte (Verlegung von Bewerbsspielen etc.) einzuleiten hat, jeweils abhängig davon, ob der Verein aufgrund der behördlichen Vorgaben daran gehindert ist, zu den nächsten Bewerbsspielen anzutreten.
    Hier ist gemäß Punkt 7) „Nachtragstermine“ und Punkt 12) „Spielabsagen“ der Durchführungsbestimmungen Meisterschaftsbewerbe im StFV Saison 2020/2021, sowie den einschlägigen Bestimmungen des ÖFB vorzugehen.

Grundsätzlich gilt – RUHE bewahren, es darf kein Weltuntergang sein, wenn das eine oder andere Spiel verlegt werden muss, das wird mit hoher Wahrscheinlichkeit vorkommen!

 

Update 30.09.2020

Achtung - Sperren von Trainern/Teamoffiziellen:
Trainer, die nach einer gelb/roten oder roten Karte gesperrt werden, dürfen während der Sperre nicht am Spielbericht aufscheinen! Das wird von Fußball Online auch geprüft.
Man öffnet daher in der Aufstellung beim Spiel die Seite "Teamoffizielle" und kann dort den Trainer ändern. Das funktioniert natürlich nur dann, wenn neben dem Haupttrainer noch weitere Co-Trainer in der Mannschaft eingetragen sind.
KEINESFALLS sollten Trainer wegen einer Sperre aus der Mannschaft entfernt werden! Denn Trainer, die nicht Teil der Mannschaft sind, können in dieser Zeit ihre Sperre auch nicht verbüßen.
Das ist analog zu Spielern, die nicht im Kader sind.
Auch das Ändern des Haupttrainers zum Co-Trainer ist nicht ratsam, da sonst bei der Überprüfung der KM-Trainer die geforderten Ausbildungen zu gering sein könnten.

Spielerpässe:
Es wird darauf hingewiesen, dass jeder Spieler über einen gültigen Spielerpass verfügen muss. Spieler mit nicht mehr gültigen Spielerpässen sind am Online Spielbericht mit einem Symbol markiert. Weiters sieht der Vereinsadministrator auch in der Liste "Aufgaben", welche Spieler über keinen gültigen Spielerpass verfügen.
Spielerpässe sind dann ausschließlich über das Online Meldewesen zu beantragen.

U7-U10 Turniere:
Der Online Turnierbericht muss immer abgewickelt werden. Bei einer Absage muss sich das Turnier im Status "abgesagt" oder nach Durchführung im Status "bestätigt" befinden.
Glaubt ein Veranstalter, der Online Turnierbericht läßt sich nicht abschließen, weil ein teilnehmender Verein seine Aufstellung nicht gemacht hat, so ist die Vorgangsweise wie folgt:
Den teilnehmenden Verein höflich daran erinnern, seine Aufstellung zu machen. Ansonsten hat auch der Veranstalter die Möglichkeit, den Button "Voraufstellung übernehmen" zu betätigen. Für die Richtigkeit der Voraufstellung haftet der Teilnehmer. Funktioniert beides nicht, so ist der Online Turnierbericht auch ohne Aufstellung des Teilnehmers speicherbar, indem die Fehlerprüfung übersprungen wird. In diesem Zusammenhang darf daran erinnert werden, dass Spieler, die nicht in der Aufstellung stehen, nicht spielberechtigt sind! Für die Durchführung des Turniers haftet der Veranstalter.

Update 09.09.2020:

1.) Trainer und Teamoffizielle - Änderungen lt. ÖFB Rechtspflegeordnung:

Gelb/Rote Karte:
Der Trainer/Teamoffizielle wird vom System mit sofortiger Wirkung für 1 Pflichtspiel seiner Mannschaft im selben Bewerb (M/C) gesperrt, siehe § 17 Rechtspflegeordnung. Diese Sperre bezieht sich nur auf das Aufstellen als Trainer/Teamoffizieller aller Mannschaften, siehe § 23 ÖFB Rechtspflegeordnung, der nächsten Spiele am Online Spielbericht.
Wird vom Schiedsrichter zusätzlich eine Anzeige verfasst, entscheidet der Strafsenat über die Höhe der Strafe.

Rote Karte:
Der Trainer/Teamoffizielle wird ab sofort auch unverzüglich mit einer Mindestsperre von 1 Pflichtspiel vom System belegt, siehe § 18 ÖFB Rechtspflegeordnung. Diese Sperre erstreckt sich über alle Mannschaften des Vereins, siehe § 23 ÖFB Rechtspflegeordnung. Über die tatsächliche Höhe entscheidet dann der Strafsenat.

Anzeige:
Bei Anzeigen entscheidet der Strafsenat über die Höhe der Strafe.

Neu ist ebenfalls, dass nun auch Trainer und Teamoffizielle nach einem Ausschluss mittels rein roter Karte oder bei Anzeige zur nächstfolgenden Sitzung des Strafsenats ohne weitere Vorladung zu erscheinen haben. (siehe § 67 ÖFB Rechtspflegeordnung)

2.) Ersatzspieler

Aus aktuellem Anlass darf daran erinnert werden, dass bei Erwachsenenspielen maximal 5 Ersatzspieler (inkl. allfälliger Torhüter) am Spielbericht nominiert werden dürfen, siehe § 27 Abs (4) der ÖFB Meisterschaftsregeln.
Wenn der Online Spielbericht eine Warnung ausgibt, dass zu viele Start- oder Ersatzspieler nominiert sind, ist unverzüglich eine Korrektur auf die richtige Anzahl durchzuführen.

Weiters darf daran erinnert werden, dass sich nur Personen in der technischen Zone aufhalten dürfen, die am Online Spielbericht nominiert sind.

Update 02.09.2020:

1.) Spielerwechsel in der Saison 2020/21

Bekanntlich dürfen in der Saison 2020/21 alle 5 Wechselspieler eingewechselt werden, aber nur in 3 Spielunterbrechungen. Die Halbzeitpause zählt als zusätzliche Möglichkeit, das Austauschkontingent auszuschöpfen.

ÖFB Meisterschaftsregeln:

§ 27 Ersatzspieler

(1) Es dürfen bis zu drei Spieler pro Spiel ausgewechselt werden.

(2) Abweichend zu Abs. 1 dürfen im Spieljahr 2020/21 pro Spiel bis zu fünf Spieler in der regulären Spielzeit ausgewechselt werden, wobei jedem Verein maximal drei Auswechselgelegenheiten zur Verfügung stehen. Bei gleichzeitiger Vornahme einer Auswechslung durch beide Vereine gilt dies als jeweils eine Auswechslungsgelegenheit pro Verein. Für den Fall einer Verlängerung steht den Vereinen eine zusätzliche Auswechslungsgelegenheit zu. Zudem gilt, dass ein nicht ausgeschöpftes Kontingent an Auswechslungen und Auswechslungsgelegenheiten während der regulären Spielzeit auf die Verlängerung übertragen wird. Neben den Auswechslungsgelegenheiten während der Spielzeit in der regulären Spielzeit bzw. während der Verlängerung, stehen zur Ausschöpfung des Auswechselkontingents jedenfalls die Halbzeitpause sowie im Falle einer Verlängerung die Pause zwischen der regulären Spielzeit und der Verlängerung sowie die Halbzeitpause der Verlängerung zur Verfügung.

Achtung, diese Regelung gilt auch für die Steirische Frauenlandesliga, die Frauenoberligen, sowie im IB Bewerb!

Siehe auch Homepage der StFV Schiedsrichter

2.) Einsatzberechtigung KM II:

Lt. den StFV Durchführungsbestimmungen Pkt 21) Abs (2) zählen grundsätzlich immer die in der Vergangenheit derselben Saison zurückliegenden KM I Spiele.

Eine Ausnahme beshte jedoch für die 1. Spielrunde, wenn KM I und KM II am selben Wochenende oder um 1 Woche versetzt in die Meisterschaft starten.

Das wird in lit. b) geregelt:

b) Beginnt die Meisterschaft der Ersten-Mannschaft und der Zweiten-Mannschaft am gleichen Wochenende oder nur um einen Spieltermin versetzt, so dürfen alle Spieler, die an diesem ersten Wochenende in der Ersten-Mannschaft länger als in einer Spielhälfte zum Einsatz kommen, in der Zweiten-Mannschaft nicht eingesetzt werden.

D.h. Achtung, hier ist darauf zu achten, dass keine Spieler in der KM II eingesetzt werden, wenn diese auch in beiden Halbzeiten der KM I spielen, auch dann, wenn die KM I zeitlich nach der KM II spielt.

Fußball Online kann das nicht prüfen, da die IT nicht in die Zukunft blicken kann, allerdings wird bei Verstoß gegen die Regelung Montag nacht nachträglich eine Fehlermeldung für den Strafsenat erzeugt. Daher bitte doppelte Vorsicht!

3.) Online Spielbetrieb

a.) Trainer und Funktionäre haben nur dann die Möglichkeit, Kader, Voraufstellung und Online Spielbericht zu machen,

  • wenn sie im Verein oder bei der Mannschaft eingetragen sind
  • die Option "vorläufig" durch Rückbestätigung des Aktivierungslink nicht mehr sichtbar ist
  • der Trainer/Funktionär über die Berechtigung als Vereinsbevollmächtigter bzw. Mannschaftsbevollmächtigter verfügt

b.) Nicht zu vergessen sind auch lange in Kraft befindliche Bestimmungen:

  • Trainer müssen sich mit ihrer Trainercard ausweisen, im Ersatzfall durch einen Lichtbildausweis.
  • Es dürfen sich in der technischen Zone nur Personen aufhalten, die am Spielbericht nominiert sind. Umso wichtiger ist hier Punkt a.).
  • Bei I. und II. Kampfmannschaften ist die Erstellung einer Voraufstellung vor dem ersten Bewerbsspiel PFLICHT!
  • Die Handynummer lt. Online Spielbericht muss stets unmittelbar vor, während und nach dem Spiel erreichbar sein! Es ist daher nur jene Handynummer einzutragen, dessen Inhaber auch während des Spieles erreichbar ist.
  • Die Hotlinzeiten am Wochenende finden Sie wie immer HIER.
  • In der technischen Zone besteht Rauchverbot.

Update 30. Juli 2020

§ 27 Ersatzspieler

(1) Es dürfen bis zu drei Spieler pro Spiel ausgewechselt werden.

(2) Abweichend zu Abs. 1 dürfen im Spieljahr 2020/21 pro Spiel bis zu fünf Spieler in der regulären Spielzeit ausgewechselt werden, wobei jedem Verein maximal drei Auswechselgelegenheiten zur Verfügung stehen. Bei gleichzeitiger Vornahme einer Auswechslung durch beide Vereine gilt dies als jeweils eine Auswechslungsgelegenheit pro Verein. Für den Fall einer Verlängerung steht den Vereinen eine zusätzliche Auswechslungsgelegenheit zu. Zudem gilt, dass ein nicht ausgeschöpftes Kontingent an Auswechslungen und Auswechslungsgelegenheiten während der regulären Spielzeit auf die Verlängerung übertragen wird. Neben den Auswechslungsgelegenheiten während der Spielzeit in der regulären Spielzeit bzw. während der Verlängerung, stehen zur Ausschöpfung des Auswechselkontingents jedenfalls die Halbzeitpause sowie im Falle einer Verlängerung die Pause zwischen der regulären Spielzeit und der Verlängerung sowie die Halbzeitpause der Verlängerung zur Verfügung.

(3) Die Verbände können in den Durchführungsbestimmungen festlegen, dass im Falle einer Verlängerung ein zusätzlicher Spielerwechsel (insgesamt dann bis zu vier bzw. im Spieljahr 2020/21 bis zu sechs) zulässig ist.

(4) Bis zu fünf Ersatzspieler (einschließlich eines allfälligen Ersatztormannes) sind vor Beginn des Spieles zu nominieren und in die Passkontrolle einzubeziehen. Diese haben sich während des Spieles auf der Ersatzspielerbank aufzuhalten.

(5) Ein Ersatzspielertausch während des Spieles gilt als vollzogen, wenn ein Spieler das Spielfeld verlassen hat und ein Ersatzspieler für diesen auf das Spielfeld gekommen ist. Ein Rücktausch ist nicht gestattet.

(6) Der Eintritt der Ersatzspieler ist vom Schiedsrichter im Spielbericht zu vermerken. Ersatzspieler, die nicht vor dem Spiel nominiert und im Spielbericht eingetragen worden sind, sind nicht spielberechtigt.

(7) Den Landesverbänden ist es gestattet, für Reserve- und Nachwuchsbewerbe Ausnahmebestimmungen hinsichtlich der Nominierung und der Zahl der Ersatzspieler in den Durchführungsbestimmungen festzulegen.

 

Saison 2020/2021

Zutritt für offizielle Schiedsrichterbeobachter:

Die Vereine werden angehalten den Schiedsrichterbeobachtern bei offiziellen Beobachtungen des Schiedsrichterteams unabhängig von der Zahl der jeweiligen Zuschauer Zutritt auf die Sportanlage zu gewähren, wobei der Beobachter eine Bestätigung seitens des Schiedsrichterkollegiums erhält, dass er als Beobachter bei diesem Spiel tätig ist.
Weiters wird festgehalten, dass Beobachter als Personen, die zur Durchführung des Spiels erforderlich sind, gelten und daher in die Höchstzahlen der zugelassenen Personen nicht einzurechnen sind.

Update 14.07.2020:
Empfehlungen des ÖFB Arbeitsausschusse für die IFAB Spielregeln

  Wiederaufnahme Spielbetrieb

  Vermeidung von Körperkontakten

 

-------

Der Vorstand des Steirischen Fußballverbandes hat in seiner Sitzung am Montag, 22. Juni 2020 die Klasseneinteilung 2020/2021, sowie die Bestimmungen 2020/2021 einstimmig beschlossen, wobei der Rahmenspielplan noch die entsprechende behördliche Freigabe und entsprechende Freigabe von Mannschaftstrainings und Abhaltung von Freundschaftsspielen als Vorlauf bedingt.

 

Checkliste Sommer 2020

Weiters wurde ebenfalls einstimmig die Durchführung eines StFV-Champions-Cups 2020/2021 beschlossen, wobei folgende Eckpunkte fixiert wurden:

  • Cupprämien werden wie 2019/2020 ausgeschüttet
  • Sieger erhält einen Platz im UNIQA-ÖFB-Cup 2021/2022
  • Teilnehmer:
    Die Tabellenführer der Saison 2019/2020 zum Zeitpunkt des Abbruchs von der Landesliga abwärts, ausgenommen Amateurmannschaften der Bundesliga und II. Mannschaften, die für den UNIQA ÖFB-Cup nicht spielberechtigt wären.
    Jene 9 Vereine, die noch im Steirer-Cup 2019/2020 zum Zeitpunkt des Abbruchs ungeschlagen vertreten waren.

Auslosung StFV-Champions-Cup 2020/2021

Bestimmungen StFV-Champions-Cup 2020/2021

Abrechnungsformular Einnahmenteilung - Wprd

Abrechnungsformular Einnahmenteilung - PDF

Abrechnungsformular Schiedsrichteraufwandsentschädigungen - Word

Abrechnungsformular Schiedsichteraufwandsentschädigungen - PDF

Klassensitzungen Sommer 2020:

Die Termine für die Klassensitzungen im Sommer 2020 wurden durch die Klassenreferenten fixiert und können sich die Vereine ab Mittwoch, 24. Juni 2020, 8 Uhr zu diesen anmelden:

Zu den Terminen und Anmeldung bitte hier klicken

 

Auslosungswünsche:

Auslosungswünsche sind bei der Online-Anmeldung zu den Klassensitzungen anzuführen. Als Zeitraum für die Bekanntgabe der Auslosungswünsche – wobei unbedingt die Begründung für den Wunsch anführen ist, damit die Klassenreferenten die Wichtigkeit des Wunsches bekannt ist – wird Mittwoch, 24. Juni, 8 Uhr bis Freitag, 26. Juni 2020, 12 Uhr festgelegt. Nur in diesem Zeitraum können Auslosungswünsche AUSSCHLIESSLICH über die Online-Anmeldung zur Klassensitzung bekannt gegeben werden!!! Diese Wünsche werden durch den zuständigen Klassenreferenten auf ihre Machbarkeit überprüft und nach Möglichkeit umgesetzt, worauf aber kein Anspruch besteht.

UPDATE 28. Mai 2020

Die Frist für die Meldung von I., II., IB und SG-II.-Mannschaften wurde mit Freitag, 12. Juni 2020 fixiert.

Nennungsfristen Mannschaftsmeldung:

I. und II. Mannschaften, sowie SG II und IB: Fr. 03.04. - Fr. 12.06.2020
IB: Fr. 03.04. - Fr. 12.06.2020
Nachwuchs: Fr. 03.04. - Fr. 24.07.2020

I. und II. Mannschaften können innerhalb dieser Frist geändert werden.

Die Streichung von Ersten- und Zweiten-Mannschaften, die in der Saison 2020/2021 nicht mehr teilnehmen sind unter E-Mail: office@stfv.at ehest möglich zu avisieren und sodann bis Freitag, 12. Juni 2020 (Einlangen im StFV) vereinsmäßig gefertigt schriftlich an die Postanschrift des StFV zu bestätigen.

Spieltermine:

Die Klassenreferenten werden vor 24. Juni 2020 ihre voraussichtlichen Spielkalender für die Saison 2020/2021 festlegen. Dieser Spielkalender ist bis zur Genehmigung durch die jeweilige Klassensitzung provisorisch und wird erst in der Klassensitzung im Juni/Juli 2020 bestätigt.

Saison 2020/2021 - vorletzte und letzte Runde:
Verpflichtende Ansetzung der Spiele für Samstag bzw. Sonntag in den letzten zwei Meisterschaftsrunden, wobei am Sonntag der Pflichttermin auch vormittags festgelegt werden kann.
vorletzte Runde:
am Samstag, 5. Juni 2021:
Unterligen Mitte, Süd, Gebietsligen West, Ost, Enns, Mur
1. Klassen Süd, Ost A und B, Enns, Mur/Mürz B

am Sonntag, 6. Juni 2021:
Unterliga West, Ost, Nord A und B, Gebietsligen Mitte, Süd, Mürz,
1. Klassen Mitte A und B, West, Mur/Mürz A

letzte Runde:
am Samstag, 12. Juni 2021:
Unterliga West, Ost, Nord A und B, Gebietsligen Mitte, Süd, Mürz,
1. Klassen Mitte A und B, West, Mur/Mürz A

am Sonntag, 13. Juni 2021:
Unterligen Mitte, Süd, Gebietsligen West, Ost, Enns, Mur,
1. Klassen Süd, Ost A und B, Enns, Mur/Mürz B

Die v.a. Regelung gilt mit der Ergänzung, dass eine Änderung der Beginnzeit möglich ist, wenn das betreffende Spiel keine Auswirkung auf den Auf- oder Abstieg oder Relegation hat und die Verlegung innerhalb des v.a. Wochentages erfolgt.

UPDATE 20. Mai 2020

Die Meldungen der Nachwuchsmannschaften eines Vereins für die Saison 2020/2021 sind über das Netzwerk "Fußball-Online" bis Freitag, 24. Juli 2020 vorzunehmen.
Nach dem 24. Juli ist keine Mannschaftsnennung mehr möglich!

Bei Mannschaften, die in der Sparkassen JUFA Hotels Leistungsklasse mitspielen wollen, ist als NW-Gebiet der Eintrag "Leistungsklasse" zu wählen. Zusätzlich ist in diesem Fall ein Email an den Bewerbsleiter Franz Stelzer f.stelzer@gmx.at zu senden.

Die Meldung von Spielgemeinschaften im Nachwuchsbereich ist mit dem ÖFB-Formular (erhältlich in der Geschäftsstelle des StFV oder über Formulare) bis spätestens 24. Juli 2020 vorzunehmen.
D.h. das SPG Formular muss bis spätestens Freitag 24. Juli 2020 im Original beim StFV eingelangt sein! Später einlangende SPG Meldungen können nicht mehr berücksichtigt werden.

Sollte eine bereits im Netzwerk "Fußball-Online" gemeldete Einzelmannschaft nachträglich in eine Spielgemeinschaft umgewandelt werden, ist dies am Spielgemeinschaftsformular zu vermerken, damit es zu keiner Doppelmeldung kommt.

........................................................................................................................................

Aufgrund der aktuellen Entwicklung und der Unklarheit wann der Ball wieder rollen kann / darf werden die unten angeführten Fristen für die Mannschaftsmeldungen Saison 2020/2021 bis auf weiteres aufgehoben. Eine Mannschaftsmeldung ist natürlich weiterhin möglich!

Damit wird unseren Vereinen die Möglichkeit geboten ihre Mannschaftsmeldungen später vorzunehmen bzw. die Mannschaftskader entsprechend zu erstellen, wenn das Training - so hoffen wir alle - mit 15./18. Mai 2020 unter gewissen Voraussetzungen aufgenommen werden kann.

Sobald es Neuerungen gibt werden wir die erforderlichen Fristen für die Mannschaftsmeldungen kommunizieren.

Mit bestem Dank für Ihr/Euer Verständnis und großartiges Wirken für den Fußballsport in der Steiermark.

Nachstehend dürfen wir für die Saison 2020/2021 erste Informationen verlautbaren:

Fristen Mannschaftsmeldungen für 2020/2021:

Für die Mannschaftsmeldungen Saison 2020/2021 wurden folgende Fristen festgelegt:
Die Mannschaftsmeldungen der Ersten- und Zweiten-Mannschaft für die Saison 2020/2021 sind ab Freitag, 03. April 2020 über das Netzwerk "Fußball-Online" bis Freitag, 12. Juni 2020 vorzunehmen, wobei die Ersten- und Zweiten-Mannschaften (nicht IB, Reserve und Nachwuchsmannschaften) aus der laufenden Saison 2019/2020 kopiert werden und nur Änderungen bekannt zu geben sind. Dies betrifft auch den Wunschspieltermin, der von 2019/2020 zu 2020/2021 übertragen wird. Sollte der Wunschheimspieltermin für die neue Saison geändert werden, ist dies umgehend bei der Mannschaft in der Saison 2020/2021 entsprechend zu korrigieren.

Die Anmeldung einer Spielgemeinschaft für Zweite-Mannschaft bzw. für IB-Mannschaft zum Spielbetrieb ist gleichzeitig mit der Meldung der an der kommenden Meisterschaft teilnehmenden Mannschaften gemäß Ausschreibung des StFV für die jeweilige Saison fristgerecht vorzulegen und erfolgt mittels eines vom StFV aufgelegten Formulars. Die Meldefrist für die Saison 2020/2021 endet am Freitag, 12. Juni 2020 (Einlangen des Formulars in der Geschäftsstelle des StFV). (zum Formular hier klicken)

Bei der Anmeldung von II. Mannschaften bzw. SG von II. Mannschaften wird besonders darauf hingewiesen, dass diese keinen Anspruch auf eine bestimmte Regionszuteilung haben

Die Streichung von Ersten- und Zweiten-Mannschaften, die in der Saison 2020/2021 nicht mehr teilnehmen sind unter E-Mail: office@stfv.at ehest möglich zu avisieren und sodann bis Dienstag, 09. Juni 2020 (Einlangen im StFV) vereinsmäßig gefertigt schriftlich an die Postanschrift des StFV zu bestätigen.
Die Meldungen der Nachwuchsmannschaften eines Vereins für die Saison 2020/2021 sind über das Netzwerk "Fußball-Online" bis Freitag, 23. Juli 2020
Die Meldung von Spielgemeinschaften im Nachwuchsbereich ist mit dem ÖFB-Formular (erhältlich in der Geschäftsstelle des StFV) bis spätestens 23. Juli 2020 vorzunehmen. Sollte eine bereits im Netzwerk "Fußball-Online" gemeldete Einzelmannschaft nachträglich in eine Spielgemeinschaft umgewandelt werden, ist dies am Spielgemeinschaftsformular zu vermerken.

Einteilungswünsche (Ligen- bzw. Klassenwechsel):

Einteilungswünsche (Ligen- bzw. Klassenwechsel) für die Saison 2020/2021 sind bis 30. April 2020 schriftlich an die Geschäftsstelle des Steirischen Fußballverbandes per Post (Herrgottwiesgasse 134, 8020 Graz) oder mittels E-Mail (nussgruber@stfv.at) zu übermitteln. Diese Wünsche werden durch die Kommission für Bewerbe und Termine des StFV auf ihre Machbarkeit überprüft und nach Möglichkeit umgesetzt.