Der Steirische Fußballverband informiert...

UNIQA ÖFB-Cup 2020/2021

UNIQA ÖFB Cup 2020/21 - Achtelfinale ausgelost

ÖFB MediaInfo 157/2020: Achtelfinale im UNIQA ÖFB Cup ausgelost

Wien, 18. Oktober 2020

Die Auslosung des Achtelfinales im UNQA ÖFB Cup hat folgende Spielpaarungen ergeben:

Cashpoint SCR Altach vs. First Vienna FC 1894

KSV 1919 vs. Sieger aus SVG Reichenau-Innsbruck - FC Blau-Weiß Linz

LASK vs. ASK Elektra

RZ Pellets WAC vs. Sieger aus SV Union Stein Reinisch Raiffeisen Allerheiligen - SKU Ertl Glas Amstetten

SK Puntigamer Sturm Graz vs. FC Wacker Innsbruck

FAC Wien vs. SK Austria Klagenfurt

FK Austria Wien vs. TSV Prolactal Hartberg

FC Red Bull Salzburg vs. SK Rapid

Die 3. Runde im UNIQA ÖFB Cup wird von 3.-5. November bzw. am 15./16. Dezember ausgetragen. Die Spieltermine werden zeitnah fixiert und bekanntgegeben.

So geht’s weiter im UNIQA ÖFB Cup 2020/21:

Achtelfinale: 3.-5. November 2020 bzw. 15./16. Dezember (EC-Starter)

Viertelfinale: 5.-7. Februar 2021

Halbfinale: 2.-3. März 2021

Finale: 1. Mai 2021

ÖFB MediaInfo 147/2020: 2. Runde im UNIQA ÖFB Cup steht vor der Tür

Wien, 14. Oktober 2020

Von den Länderspielen des Nationalteams volley in den UNIQA ÖFB Cup. Von Freitag, 16. Oktober bis Sonntag, 18. Oktober rollt der Ball wieder durch Österreichs Fußballstadien. Am Programm steht die 2. Runde im UNIQA ÖFB Cup.

Den Auftakt bildet am Freitag, 16. Oktober 2020 ab 18:00 Uhr die Begegnung FC Flyeralarm Admira gegen KSV 1919 (LIVE in ORF Sport+). Beendet wird die 2. Runde am Sonntag ab 17:15 Uhr mit dem Duell RZ Pellets WAC gegen SV Guntamatic Ried (live in ORF 1).

Zwei Spiele sind in ORF 1 zu sehen, ORF Sport+ zeigt drei Begegnungen. Alle weiteren Spiele der 2. Runde im UNIQA ÖFB Cup, darunter auch die Auftritte der Zuschauermagneten SK Rapid, SK Sturm Graz und LASK, werden exklusiv auf der neuen Videoplattform ÖFB TV (www.oefb.tv) gestreamt.

Die Partie SVG Reichenau-Innsbruck vs. FC Blau-Weiß Linz musste aufgrund positiver PCR-Testergebnisse bei den Tirolern auf 4. November 2020, 18:00 Uhr, verschoben werden.

Das Spiel SV Union Stein Reinisch Raiffeisen Allerheiligen vs. SKU Ertl Glas Amstetten muss ebenfalls aufgrund positiver COVID-19 Fälle von Seiten der Gastgeber verschoben werden. Neuer Spieltermin ist Dienstag, der 03.11.2020 um 18:00 Uhr auf der Sportanlage Allerheiligen.

Alle Spiele der 1. Runde im Überblick:

FC Flyeralarm Admira vs. KSV 1919 (LIVE in ORF Sport+)
16.10.2020, 18:00 Uhr, BSFZ-Arena

SV Licht-Loidl Lafnitz vs. SK Austria Klagenfurt
16.10.2020, 19:00 Uhr, Fußballarena Lafnitz

FC ASKÖ Gmünd vs. TSV Prolactal Hartberg
17.10.2020, 15:00 Uhr, Sportplatz ASKÖ Gmünd

World-of-Jobs VfB Hohenems vs. SK Puntigamer Sturm Graz
17.10.2020, 15:00 Uhr, Herrenriedstadion Hohenems

SV Union Stein Reinisch Raiffeisen Allerheiligen vs. SKU Ertl Glas Amstetten
03.11.2020, 18:00 Uhr, Sportplatz Allerheiligen

WSG Swarovski Tirol vs. FAC Wien
16.10.2020, 18:30 Uhr, Gernot-Langes-Stadion

SV Horn vs. ASK Elektra
16.10.2020, 19:30 Uhr, Waldviertler Volksbank Arena

Wiener Sport-Club vs. FK Austria Wien (LIVE in ORF Sport+)
16.10.2020, 20:25 Uhr, Sport-Club Platz

spusu SKN St. Pölten vs. FC Red Bull Salzburg (LIVE in ORF 1)
17.10.2020, 14:45 Uhr, NV Arena

Cashpoint SCR Altach vs. SV DiHag Seekirchen
17.10.2020, 17:00 Uhr, Cashpoint Arena

FC Wacker Innsbruck vs. SV Stripfing/Weiden
17.10.2020, 17:00 Uhr, Tivoli Stadion Tirol

1. Wiener Neustädter SC vs. SK Rapid
17.10.2020, 17:00 Uhr, Wiener Neustadt Arena

LASK vs. SV Wörgl
17.10.2020, 17:00 Uhr, Raiffeisen Arena Linz

First Vienna FC 1894 vs. SK Vorwärts Steyr (LIVE in ORF Sport+)
17.10.2020, 20:25 Uhr, Hohe Warte

RZ Pellets WAC vs. SV Guntamatic Ried (LIVE in ORF 1)
18.10.2020, 17:15 Uhr, Lavanttal-Arena

SVG Reichenau-Innsbruck vs. FC Blau-Weiß Linz
04.11.2020, 18:00 Uhr, Kunstrasen Reichenau

PCR-Testungen

Sämtliche Spieler und Betreuer eines teilnehmenden Vereins, die sich vor / während / nach dem Spiel im Kabinentrakt aufhalten, haben sich wie bereits vor der 1. Runde einer PCR-Testung zu unterziehen und sind nur bei einem negativen Befund berechtigt, am Spiel teilzunehmen bzw. und auf der Ersatz- bzw. Betreuerbank Platz zu nehmen. Die Kosten dieser Tests werden vom ÖFB subventioniert.

Heimrecht

Im Vorfeld der zweiten UNIQA ÖFB Cup Runde haben sieben Vereine aus den Landesverbänden, die gegen einen Bundesligisten gelost wurden, die Möglichkeit genutzt, ein Heimspiel zu beantragen und ein entsprechendes Konzept eingereicht. Nach Prüfung der übermittelten Unterlagen hat der ÖFB allen sieben Anträgen stattgegeben.

Angepasstes Prämiensystem

Um die neuen Rahmenbedingungen wie das geänderte Heimrecht und die durch die beschränkte Zuschauerzahl verursachten negativen Auswirkungen auf die Einnahmen des Heimvereins angemessen abfedern zu können, wurden die im UNIQA ÖFB Cup vom ÖFB ausgeschütteten Prämien überarbeitet und die Struktur so angepasst. Zusätzlich werden die Fahrtkosten für die Gastvereine bis zur 3. Runde des UNIQA ÖFB Cup vom ÖFB unterstützt.

Das Heimteam erhält in der 2. Runde 3.500 Euro, die Gastmannschaft 8.000 Euro.

So geht’s weiter im UNIQA ÖFB Cup 2020/21:

Auslosung 3. Runde: 18. Oktober 2020, 17:05 Uhr, ORF 1

3. Runde: 3.-5. November 2020 bzw. 15./16. Dezember für die Vereine FC Red Bull Salzburg, SK Rapid, RZ Pellets WAC und LASK

Viertelfinale: 5.-7. Februar 2021

Halbfinale: 2.-3. März 2021

Finale: 1. Mai 2021

ÖFB MediaInfo 137/2020: Spieltermine der 2. Runde im UNIQA ÖFB Cup fixiert

Wien, 30. September 2020

Die Spieltermine der 2. Runde im UNIQA ÖFB Cup, die von 16. bis 18. Oktober 2020 ausgetragen wird, sind nun fixiert.

Den Auftakt bildet am Freitag, 16.10. ab 18:00 Uhr die Begegnung FC Flyeralarm Admira gegen KSV 1919 (live in ORF Sport+). Beendet wird die 2. Runde am Sonntag, 18.10. ab 17:15 Uhr mit dem Duell RZ Pellets WAC gegen SV Guntamatic Ried (live in ORF 1).

Zwei Spiele sind in ORF 1 zu sehen, ORF Sport+ zeigt drei Begegnungen. Alle weiteren Spiele der 2. Runde im UNIQA ÖFB Cup werden exklusiv auf der neuen Videoplattform ÖFB TV (www.oefb.tv) gestreamt.

Alle Spiele der 1. Runde im Überblick:

SV Union Stein Reinisch Raiffeisen Allerheiligen vs. SKU Ertl Glas Amstetten
16.10.2020, 19:00 Uhr, Sportplatz Allerheiligen

SV Licht-Loidl Lafnitz vs. SK Austria Klagenfurt
16.10.2020, 19:00 Uhr, Fußballarena Lafnitz

FC Flyeralarm Admira vs. KSV 1919 (LIVE in ORF Sport+)
16.10.2020, 18:00 Uhr, BSFZ-Arena

FC ASKÖ Gmünd vs. TSV Prolactal Hartberg
17.10.2020, 15:00 Uhr, Sportplatz ASKÖ Gmünd

SK Puntigamer Sturm Graz vs. Sieger aus SC Schwarz vs. World-of-Jobs VfB Hohenems
18.10.2020, 17:00 Uhr, Merkur Arena

WSG Swarovski Tirol vs. FAC Wien
16.10.2020, 18:30 Uhr, Tivoli Stadion Tirol

SV Horn vs. ASK Elektra
16.10.2020, 19:30 Uhr, Waldviertler Volksbank Arena

Wiener Sport-Club vs. FK Austria Wien (LIVE in ORF Sport+)
16.10.2020, 20:25 Uhr, Sport-Club Platz

spusu SKN St. Pölten vs. FC Red Bull Salzburg (LIVE in ORF 1)
17.10.2020, 14:45 Uhr, NV Arena

SVG Reichenau-Innsbruck vs. FC Blau-Weiß Linz
17.10.2020, 16:00 Uhr, Kunstrasen Reichenau

Cashpoint SCR Altach vs. SV Dihag Seekirchen
17.10.2020, 17:00 Uhr, Cashpoint Arena

FC Wacker Innsbruck vs. SV Stripfing/Weiden
17.10.2020, 17:00 Uhr, Tivoli Stadion Tirol

1. Wiener Neustädter SC vs. SK Rapid
17.10.2020, 17:00 Uhr, über das Heimrecht wird am 5. Oktober final entschieden

LASK vs. SV Wörgl
17.10.2020, 17:00 Uhr, Raiffeisen Arena

First Vienna FC 1894 vs. SK Vorwärts Steyr (LIVE in ORF Sport+)
17.10.2020, 20:25 Uhr, Hohe Warte

RZ Pellets WAC vs. SV Guntamatic Ried (LIVE in ORF 1)
18.10.2020, 17:15 Uhr, Lavanttal-Arena

PCR-Testungen

Sämtliche Spieler und Betreuer eines teilnehmenden Vereins, die sich vor / während / nach dem Spiel im Kabinentrakt aufhalten, haben sich wie bereits vor der 1. Runde einer PCR-Testung zu unterziehen und sind nur bei einem negativen Befund berechtigt, am Spiel teilzunehmen bzw. und auf der Ersatz- bzw. Betreuerbank Platz zu nehmen. Die Kosten dieser Tests werden vom ÖFB getragen.

Heimrecht

Im Vorfeld der zweiten UNIQA ÖFB Cup Runde haben sieben Vereine aus den Landesverbänden, die gegen einen Bundesligisten gelost wurden, die Möglichkeit genutzt, ein Heimspiel zu beantragen und ein entsprechendes Konzept eingereicht. Nach Prüfung der übermittelten Unterlagen hat der ÖFB allen sieben Anträgen stattgegeben.

Angepasstes Prämiensystem

Um die neuen Rahmenbedingungen wie das geänderte Heimrecht und die durch die beschränkte Zuschauerzahl verursachten negativen Auswirkungen auf die Einnahmen des Heimvereins angemessen abfedern zu können, wurden die im UNIQA ÖFB Cup vom ÖFB ausgeschütteten Prämien überarbeitet und die Struktur so angepasst. Zusätzlich werden die Fahrtkosten für die Gastvereine bis zur 3. Runde des UNIQA ÖFB Cup vom ÖFB ersetzt.

Das Heimteam erhält in der 2. Runde 3.500 Euro, die Gastmannschaft 8.000 Euro.

So geht’s weiter im UNIQA ÖFB Cup 2020/21:

Auslosung 3. Runde: 18. Oktober 2020, 18:00 Uhr, ORF 1

3. Runde: 3.-5. November 2020

Viertelfinale: 5.-7. Februar 2021

Halbfinale: 2.-3. März 2021

Finale: 1. Mai 2021

ÖFB MediaInfo 130/2020:
2. Runde im UNIQA ÖFB Cup 2020/21 ausgelost

Wien, 20. September 2020

Die Auslosung der 2. Runde im UNIQA ÖFB Cup 2020/21, die von Tour-de-France-Teilnehmer Gregor Mühlberger im Rahmen der Sendung "Sport am Sonntag" live auf ORF 1 vorgenommen wurde, hat folgende Spielpaarungen ergeben:

SKU Ertl Glas Amstetten vs. SV Union Stein Reinisch Raiffeisen Allerheiligen

SV Horn vs. Sieger aus SC Elin Weiz - ASK Elektra

TSV Prolactal Hartberg vs. FC ASKÖ Gmünd

SK Puntigamer Sturm Graz vs. Sieger aus SC Schwaz - Worlds-of-Jobs VfB Hohenems

FC Flyeralarm Admira vs. KSV 1919

SV Licht-Loidl Lafnitz vs. SK Austria Klagenfurt

FC Wacker Innsbruck vs. SV Stripfing/Weiden

Cashpoint SCR Altach vs. SV Dihag Seekirchen

SK Rapid vs. 1. Wiener Neustädter SC

LASK vs. SV Wörgl

SK Vorwärts Steyr vs. First Vienna FC 1894

FC Blau-Weiß Linz vs. SVG Reichenau-Innsbruck

FK Austria Wien vs. Wiener Sport-Club

spusu SKN St. Pölten vs. FC Red Bull Salzburg

RZ Pellets WAC vs. SV Guntamatic Ried

WSG Swarovski Tirol vs. FAC Wien

 

Die 2. Runde im UNIQA ÖFB Cup wird von 16. bis 18. Oktober 2020 ausgetragen.

Heimrecht

Zumal die Gesundheit der Spieler und Betreuer zu jeder Zeit im Vordergrund steht, wird in den ersten drei Bewerbsrunden das Heimrecht bei Spielen zwischen einem Landesverbands- und einem Bundesliga-Verein grundsätzlich dem Klub der Bundesliga zustehen.

Um in der 2. Runde ein Heimspiel gegen einen Bundesliga-Verein austragen zu können, sind Vereine der Landesverbände jedoch berechtigt, einen Antrag auf Austragung des Cup-Spiels auf ihrer Sportanlage zu stellen, wenn die infrastrukturellen Gegebenheiten eine Veranstaltung des Spiels unter Einhaltung sämtlicher gesetzlicher Vorschriften, Verordnungen und Konzepte zulassen und die Sicherheit für die Gesundheit aller Beteiligten gesichert ist.

Angepasstes Prämiensystem

Um die neuen Rahmenbedingungen wie das geänderte Heimrecht und die durch die beschränkte Zuschauerzahl verursachten negativen Auswirkungen auf die Einnahmen des Heimvereins angemessen abfedern zu können, wurden die im UNIQA ÖFB Cup vom ÖFB ausgeschütteten Prämien überarbeitet und die Struktur so angepasst. Zusätzlich werden die Fahrtkosten für die Gastvereine bis zur 3. Runde des UNIQA ÖFB Cup vom ÖFB ersetzt.

Das Heimteam erhält in der 2. Runde 3500 €, die Gastmannschaft 8000 €.

PCR-Testungen

Sämtliche Spieler und Betreuer eines teilnehmenden Vereins, die sich vor / während / nach dem Spiel im Kabinentrakt aufhalten, haben sich wie bereits vor der 1. Runde einer PCR-Testung zu unterziehen und sind nur bei einem negativen Befund berechtigt, am Spiel teilzunehmen bzw. und auf der Ersatz- bzw. Betreuerbank Platz zu nehmen. Die Kosten dieser Tests werden vom ÖFB getragen.

ÖFB MediaInfo 121/2020: Die ersten vier Nachtragsspiele der 1. Runde im UNIQA ÖFB Cup sind absolviert

Wien, 9. September 2020

Die ersten vier Nachtragsspiele der 1. Runde im UNIQA ÖFB Cup 2020/21 sind absolviert. Insgesamt mussten am Auftakt-Wochenende (28.-30. August 2020) acht Partien, aufgrund einzelner positiver Coronavirus-Testergebnisse, verschoben werden.

Bereits am Dienstag feierte der 1. Wiener Neustädter SC einen ungefährdeten Auswärtssieg beim FC Deutschkreutz. Am heutigen Mittwoch folgt den Niederösterreichern der Wiener Sport-Club in die zweite Runde, der den SV St. Jakob im Rosental in die Schranken weist. SK Vorwärts Steyr ringt Regionalligist ASK/BSC Bruck/Leitha nieder. Titelverteidiger FC Red Bull Salzburg liefert beim SC Schwarz Weiß Bregenz ein Torfestival ab.

Die Ergebnisse der ersten vier Nachtragsspiele im Detail:

FC Deutschkreutz vs. 1. Wiener Neustädter SC 0:3 (0:0)
Tore: Bozkurt (48.), Sellinger (53.), Piermayr (59.)

Wiener Sport-Club vs. SV St. Jakob im Rosental 5:0 (2:0)
Tore: Pfaffl (7.), Hirschhofer (22.), Jackel (46.), Gusic (60.), Andrejevic (90.+3)

SK Vorwärts Steyr vs. ASK/BSC Bruck/Leitha 1:0 (1:0)
Tor: Martinovic (10.)

SC Schwarz Weiß Bregenz vs. FC Red Bull Salzburg 0:10 (0:8)
Tore: Koita (13.), Daka (17./Elfmeter, 23., 38., 39.), Camara (28.), Mwepu (34.), Sucic (43./Elfmeter), Okugawa (50.), Wöber (56.)

Weitere Nachtrags-Spieltermine der 1. Runde im UNIQA ÖFB Cup

SC Weiz vs. ASK Elektra
Dienstag, 22.09.2020, 19:30 Uhr

SPG SV Zaunergroup Wallern/ASV St. Marienkirchen-P. vs. SVG Reichenau-Innsbruck
Samstag, 12.09.2020, 16:00 Uhr 

SC Schwaz vs. Worlds-of-Jobs VfB Hohenems
Mittwoch, 16.09.2020, 19:00 Uhr 

Union Raiffeisen Gurten vs. CASHPOINT SCR Altach
Mittwoch, 16.09.2020, 19:00 Uhr

Alle vier Spiele werden im Livestream auf oefb.tv zu sehen sein.

Die Auslosung der 2. Runde im UNIQA ÖFB Cup findet am Sonntag, 20. September ab 18.00 Uhr im Rahmen der Sendung „Sport am Sonntag“ live in ORF 1 statt. Die 2. Runde wird von 16. bis 18. Oktober 2020 ausgetragen.

ÖFB MediaInfo 115/2020: Spiele der 1. Runde im UNIQA ÖFB Cup neu angesetzt

Die verschobenen Begegnungen der 1. Runde im UNIQA ÖFB Cup wurden nach Abstimmung mit den Vereinen neu angesetzt. Die Partie SC Schwarz Weiß Bregenz gegen Titelverteidiger FC Red Bull Salzburg wird am Mittwoch, 09.09.2020 um 20:25 Uhr live in ORF Sport+ übertragen.

Die Auslosung der 2. Runde im UNIQA ÖFB Cup findet am Sonntag, 20. September ab 18.00 Uhr im Rahmen der Sendung „Sport am Sonntag“ live in ORF 1 statt. Die 2. Runde wird von 16. bis 18. Oktober 2020 ausgetragen.

Alle weiteren Spiele werden im Livestream auf oefb.tv zu sehen sein.

Nachtrags-Spieltermine 1. Runde UNIQA ÖFB Cup

FC Deutschkreutz vs. 1. Wiener Neustädter SC
Dienstag, 08.09.2020,19:00 Uhr

Wiener Sport-Club vs. SV St. Jakob im Rosental
Mittwoch, 09.09.2020, 19:30 Uhr

SK Vorwärts Steyr vs. ASK/BSC Bruck/Leitha
Mittwoch, 09.09.2020, 20:00 Uhr

SC Schwarz Weiß Bregenz vs. Red Bull Salzburg (LIVE in ORF Sport+)
Mittwoch, 09.09.2020 um 20:25 Uhr

SPG SV Zaunergroup Wallern/ASV St. Marienkirchen-P. vs. SVG Reichenau-Innsbruck
Samstag, 12.09.2020, 16:00 Uhr

SC Schwaz vs. Worlds-of-Jobs VfB Hohenems
Mittwoch, 16.09.2020, 19:00 Uhr

Union Raiffeisen Gurten vs. CASHPOINT SCR Altach
Mittwoch, 16.09.2020, 19:00 Uhr

SC Weiz vs. ASK Elektra
Dienstag, 22.09.2020, 19:30 Uhr


Die bisherigen Ergebnisse:

Hella Dornbirner Sportverein vs. TSV Prolactal Hartberg 0:7 (0:3)
Tore: Tadic (17.), Ried (36.), Luckeneder (43., 64.), Gollner (55.), Heil (73.), Rakowitz (84.)

Gelb-Rot: Altuntas (27.)

FK Austria Wien vs. SC Retz 5:0 (1:0)
Tore: Sax (43.), Monschein (48.), Pichler (76.), Planic (88./Eigentor), Sarkaria (90.)

SK Rapid vs. TSV McDonald’s St. Johann 5:0 (2:0)
Tore: Fountas (12., 48., 50.), Kara (22.), Demir (89.)

GAK 1902 vs. SV Dihag Seekirchen 0:1 (0:1)
Tore: Ogunlade (29.)

FC Blau-Weiß Linz vs. SC Team Wiener Linien 5:1 (3:0)
Tore: Schubert (4., 9., 48., 70./Elfmeter), Strauss (32.); Drljepan (66.)

Rot: Milenkovic (69.)

RZ Pellets WAC vs. SC Neusiedl am See 1919 5:2 n.V. (2:2, 1:0)
Tore: Schmerböck (22.), Dieng (57., 96.), Liendl (100.), Schöfl (102.); Kienzl (64./Elfmeter), Sommerer (90.)

FC Gleisdorf 09 vs. SV Guntamatic Ried 3:5 i.E., 1:1 n.V. (1:1, 0:1)
Tore: Große (52.); Suppan (42.)

First Vienna FC 1894 vs. FC Marchfeld 4:0 (2:0)
Tore: Konrad (28.), Luxbacher (36.), Düzgün (75.), Kreuzhuber (87.)

SK Austria Klagenfurt vs. ATSV Stadl-Paura 7:1 (2:0)
Tore: Aydin (1., 69.), Mahrer (45.+1), Pink (48.), Markelic (80.), Rusek (83.), Jaritz (89.); Skrgic (60.)

SV Grödig vs. SKU Ertl Glas Amstetten 1:2 (0:1)
Tore: Jukic (56.); Dirnberger (20.), Stark (90.)

WSC HOGO Hertha vs. FC Flyeralarm Admira 0:3 (0:2)
Tore: Maier (4.), Cirkovic (28., 88.)

SV Wörgl vs. Sportunion Vöcklamarkt 4:2 (2:2)
Tore: Aminpur (9., 12.), Mujanovic (51., 78.); Brandl (15.), Taferner (30.)

Rot: Rohstorfer (72./Sportunion Vöcklamarkt)

SK Treibach vs. SV Horn 1:2 (0:2)
Tore: Vaschauner (62.); Horvat (9.), Cheukoua (20.)

KSV 1919 vs. USK Maximarkt Anif 5:1 (5:1)
Tore: Hernaus (1., 22., 29.), Musija (35.), Mensah (45.); Lurzer (9.)

SK Puntigamer Sturm Graz vs. Sportverein Innsbruck 8:0 (5:0)
Tore: Balaj (4., 29., 86.), Jantscher (9.), Stankovic (14.), Friesenbichler (34.), Hierländer (67.), Zettl (82.)

Rot: Rene Waldhart (74./Sportverein Innsbruck)

ASCO ATSV Wolfsberg vs. spusu SKN St. Pölten 1:3 (0:2)
Tore: Kienleitner (79.); Schulz (21.), Davies (35.), Muhamedbegovic (61.)

FC Mohren Dornbirn vs. SV Union Stein Reinisch Raiffeisen Allerheiligen 1:3 (0:3)
Tore: Shabani (61.); Knez (16.), Bernsteiner (30.), Perger (36.)

FAC Wien vs. ASV Draßburg 3:0 (1:0)
Tore: Schmid (42.), Fila (58.), Günes (85.)

SC Austria Lustenau vs. SV Stripfing/Weiden 1:2 (0:0)
Tore: Freitag (81.); Lageder (58./Eigentor), Sulimani (64.)

TuS Bad Gleichenberg vs. SV Licht-Loidl Lafnitz 0:1 n.V. (0:0, 0:0)
Tore: Wohlmuth (99.)

ASV Eaton Schrems vs. FC Wacker Innsbruck 1:3 (1:3)
Tore: Jungr (9.); Jamnig (27., 43.), Zaizen (37.)

WSG Swarovski Tirol vs. USV Raiffeisen Weindorf St. Anna am Aigen 3:1 (0:1)
Tore: Dedic (52.), Celic (59.), Anselm (86.); Thurner-Seebacher (30.)

ASV Siegendorf vs. LASK 0:3 (0:0)
Tore: Gruber (54.), Balic (73.), Raguz (89.)

FC ASKÖ Gmünd steht durch das Ausscheiden des SV Mattersburg aus dem Bewerb kampflos in der 2. Runde.

ÖFB MediaInfo 91/2020: Spielplan der 1. Runde im UNIQA ÖFB Cup steht

Wien, 11. August 2020

Etwas mehr als zwei Wochen vor dem Start der 1. Runde im UNIQA ÖFB Cup 2020/21 sind alle 31 Begegnungen terminisiert. Den Auftakt bildet am Freitag, 28. August um 18:00 Uhr die Partie RZ Pellets WAC vs. SC Neusiedl am See 1919. Abgeschlossen wird die 1. Runde am Sonntag, 30. August ab 19:00 Uhr mit dem Duell FC Blau-Weiß Linz vs. SC Team Wiener Linien.

ORF 1 überträgt die Begegnungen SC Schwarz Weiß Bregenz vs. FC Red Bull Salzburg (29.08.2020, 16:30 Uhr) und SK Rapid vs. T.S.V. Mc Donald’s St. Johann i. Pongau (30.08.2020, 17:30 Uhr) live.

In ORF Sport+ werden neben dem Auftaktspiel RZ Pellets WAC vs. SC Neusiedl am See 1919 (28.08.2020, 18:00 Uhr) die Partien SK Puntigamer Sturm Graz vs. Sportverein Innsbruck (28.08.2020, 20:30 Uhr), ASV Siegendorf vs. LASK (29.08.2020, 20:30 Uhr) sowie FK Austria Wien vs. SC Retz (30.08.2020, 11:15 Uhr) zu sehen sein.

Neben den sechs ORF-Livespielen werden alle weiteren 25 Begegnungen auf ÖFB TV im Livestream angeboten.

17 Vereine aus den Landesverbänden, die gegen einen Bundesligisten gelost wurden, haben die Möglichkeit genutzt, ein Heimspiel zu beantragen und ein entsprechendes Konzept eingereicht. Nach Prüfung der übermittelten Unterlagen hat der ÖFB elf Anträgen stattgegeben.

FC ASKÖ Gmünd steht durch das Ausscheiden des SV Mattersburg aus dem Bewerb in der 2. Runde.

Alle Spiele der 1. Runde im Überblick:

TuS Bad Gleichenberg vs. SV Licht-Loidl Lafnitz
29.08.2020, 18:00 Uhr, Sparkassenstadion Feldbach

FC Gleisdorf 09 vs. SV Guntamatic Ried
28.08.2020, 19:00 Uhr, Solarstadion Gleisdorf

KSV 1919 vs. USK Maximarkt Anif
28.08.2020, 19:30 Uhr, Franz-Fekete-Stadion

SC Weiz vs. ASK Elektra
28.08.2020, 19:30 Uhr, SIEMENS Energy Stadion

SK Puntigamer Sturm Graz vs. Sportverein Innsbruck (LIVE in ORF Sport+)
28.08.2020, 20:30 Uhr, Merkur Arena

FC Mohren Dornbirn vs. SV Union Stein Reinisch Raiffeisen Allerheiligen
29.08.2020, 17:00 Uhr, Stadion Birkenwiese

WSG Swarovski Tirol vs. USV Raiffeisen Weindorf St. Anna am Aigen
29.08.2020, 19:00 Uhr, Gernot-Langes-Stadion

Hella Dornbirner Sportverein vs. TSV Prolactal Hartberg
30.08.2020, 11:00 Uhr, CASHPOINT Arena

GAK 1902 vs. SV Dihag Seekirchen
30.08.2020, 18:00 Uhr, Merkur Arena

RZ Pellets WAC vs. SC Neusiedl am See 1919 (LIVE in ORF Sport+)
28.08.2020, 18:00 Uhr, Lavanttal-Arena

First Vienna FC 1894 vs. FC Marchfeld
28.08.2020, 19:00 Uhr, Naturarena Hohe Warte

SV Wörgl vs. Sportunion Vöcklamarkt
28.08.2020, 19:00 Uhr, Sportzentrum Wörgl

SK Austria Klagenfurt vs. ATSV Stadl-Paura
28.08.2020, 19:00 Uhr, Wörthersee Stadion

Union Raiffeisen Gurten vs. CASHPOINT SCR Altach
28.08.2020, 19:00 Uhr, Park21-Arena

SK Treibach vs. SV Horn
28.08.2020, 19:00 Uhr, Turnerwald-Stadion

SV Grödig vs. Sportklub Union Ertl Glas Amstetten
28.08.2020, 19:00 Uhr, DAS.GOLDBERG Stadion

Wiener Sport-Club vs. SV St. Jakob im Rosental
28.08.2020, 19:30 Uhr, Sportclubplatz

SPG SV Zaunergroup Wallern/ASV St. Marienkirchen-P. vs. SVG Reichenau-Innsbruck
28.08.2020, 20:00 Uhr, Sportplatz SV Wallern

SK Vorwärts Steyr vs. ASK/BSC Bruck/Leitha
28.08.2020, 20:00 Uhr, EK Kammerhofer-Arena

WSC HOGO Hertha vs. FC Flyeralarm Admira
29.08.2020, 16:00 Uhr, HOGO Arena

SC Schwarz Weiß Bregenz vs. FC Red Bull Salzburg (LIVE in ORF 1)
29.08.2020, 16:30 Uhr, ImmoAgentur-Stadion

FC Deutschkreutz vs. 1. Wiener Neustädter SC
29.08.2020, 17:00 Uhr, Sportplatz Deutschkreutz

ASCO ATSV Wolfsberg vs. spusu SKN St. Pölten
29.08.2020, 17:00 Uhr, Sportplatz ASCO ASTV Wolfsberg

FAC Wien vs. ASV Draßburg
29.08.2020, 17:30 Uhr, FAC-Platz

SC Austria Lustenau vs. SV Stripfing/Weiden
29.08.2020, 18:00 Uhr, Planet Pure Stadion

ASV Eaton Schrems vs. FC Wacker Innsbruck
29.08.2020, 18:00 Uhr, Sportanlage Schrems

ASV Siegendorf vs. LASK (LIVE in ORF Sport+)
29.08.2020, 20:30 Uhr, Stadion Wiener Neustadt

FK Austria Wien vs. SC Retz (LIVE in ORF Sport+)
30.08.2020, 11:15 Uhr, Generali Arena

SC Schwaz vs. Worlds-of-Jobs VfB Hohenems
30.08.2020, 17:00 Uhr, Silberstadt Arena

SK Rapid vs. T.S.V. Mc Donald’s St. Johann i. Pongau (LIVE in ORF 1)
30.08.2020, 17:30 Uhr, Allianz Stadion

FC Blau-Weiß Linz vs. SC Team Wiener Linien
30.08.2020, 19:00 Uhr, Stadion der Stadt Linz

Coronabedingte Neuerungen

Um die Sicherheit der Spieler und Betreuer zu jedem Zeitpunkt in einem hohen Maße gewährleisten zu können, hat der ÖFB im Sinne einer verantwortungsvollen Vorgehensweise für die diesjährige Cup-Saison einige zusätzliche Maßnahmen ergriffen.

1. PCR-Testungen

Sämtliche Spieler und Betreuer eines teilnehmenden Vereins, die sich vor / während / nach dem Spiel im Kabinentrakt aufhalten, haben sich einer PCR-Testung zu unterziehen und sind nur bei einem negativen Befund berechtigt, am Spiel teilzunehmen bzw. und auf der Ersatz- bzw. Betreuerbank Platz zu nehmen. Die Kosten dieser Tests werden vom ÖFB getragen.

2. Heimrecht

Zumal die Gesundheit der Spieler und Betreuer zu jeder Zeit im Vordergrund steht, wird in den ersten drei Bewerbsrunden das Heimrecht bei Spielen zwischen einem Landesverbands- und einem Bundesliga-Verein dem Klub der Bundesliga zustehen. Die Bundesliga-Vereine sind bereits mit der Umsetzung des Präventionskonzeptes vertraut und verfügen über die infrastrukturellen Gegebenheiten, um die Einhaltung des Mindestabstandes für die besonders zu schützenden Spieler und Betreuer in den Kabinen-, Sanitär- und Zugangsbereichen bestmöglich zu gewährleisten.

Die Heimvereine sind aufgrund der behördlichen Einschränkungen mit einem erheblichen organisatorischen Mehraufwand und gleichzeitig geringeren Einnahmen aufgrund der beschränkten Zuschaueranzahl konfrontiert, die durch Bundesliga-Vereine besser kompensiert werden können. Um ein Heimspiel in den ersten drei Runden gegen einen Bundesliga-Verein austragen zu können, sind Vereine der Landesverbände jedoch berechtigt, einen Antrag auf Austragung des Cup-Spiels auf ihrer Sportanlage zu stellen, wenn die infrastrukturellen Gegebenheiten eine Veranstaltung des Spiels unter Einhaltung sämtlicher gesetzlicher Vorschriften, Verordnungen und Konzepte zulassen und die Sicherheit für die Gesundheit aller Beteiligten gesichert ist.

Spielen in den ersten drei Runden zwei Landesverbands-Vereine bzw. zwei Bundesliga-Vereine gegeneinander, steht das Heimrecht dem bei der Auslosung erstgezogenen Verein zu. Dies gilt unabhängig von der Paarung auch ab dem Viertelfinale.

Im Vorfeld der ersten Runde haben 17 Vereine aus den Landesverbänden, die gegen einen Bundesligisten gelost wurden, die Möglichkeit genutzt, ein Heimspiel zu beantragen und ein entsprechendes Konzept eingereicht. Nach Prüfung der übermittelten Unterlagen hat der ÖFB elf Anträgen stattgegeben.

3. Prämien

Um nicht nur die mit der Übertragung des Heimrechts auf die Bundesliga-Vereine einhergehenden finanziellen Einbußen bei den Landesverbands-Vereinen, sondern auch generell die durch die beschränkte Zuschauerzahl verursachten negativen Auswirkungen auf die Einnahmen des Heimvereins angemessen abfedern zu können, werden die im UNIQA ÖFB Cup vom ÖFB ausgeschütteten Prämien überarbeitet und die Struktur so angepasst, dass es zu einer Prämienerhöhung bei den Gastvereinen kommen wird. Zusätzlich werden die Fahrtkosten für die Gastvereine bis zur 3. Runde des UNIQA ÖFB Cup vom ÖFB getragen.

Für den ÖFB steht die Sicherheit und Gesundheit sämtlicher beteiligten Personen an erster Stelle. Bei sämtlichen Spielen des UNIQA ÖFB Cup ist es daher unbedingt erforderlich, dass sämtliche gesetzlichen Vorgaben und Verordnungen eingehalten werden! 

ÖFB MediaInfo 89/2020: 1. Runde im UNIQA ÖFB Cup 2020/21 ausgelost

Wien, 1. August 2020

Während in manchen Ländern Europas noch die letzten Runden der Saison 2019/20 auf dem Programm stehen, startet Österreichs Fußball bereits in die neue Spielzeit. Einen ersten Vorgeschmack lieferte die heutige Auslosung der 1. Runde des UNIQA ÖFB Cups 2020/21. Als "Glücksengerl" fungierten im Rahmen der ORF 1-Livesendung die neue Teamchefin des Frauen-Nationalteams Irene Fuhrmann, sowie Ex-Formel 1-Pilot Alexander Wurz.

Die Auslosung ergab folgende Erstrundenduelle:

FC Mohren Dornbirn vs. SV Union Stein Reinisch Raiffeisen Allerheiligen

GAK 1902 vs. SV Dihag Seekirchen

SV Guntamatic Ried vs. FC Gleisdorf 09

TSV Prolactal Hartberg vs. Hella Dornbirner Sportverein

KSV 1919 vs. USK Maximarkt Anif

SV Licht-Loidl Lafnitz vs. TuS Bad Gleichenberg

WSG Swarovski Tirol vs. USV Raiffeisen Weindorf St. Anna am Aigen

SK Puntigamer Sturm Graz vs. Sportverein Innsbruck

SC Weiz vs. ASK Elektra

Wiener Sport-Club vs. SV St. Jakob im Rosental

SPG SV Zaunergroup Wallern/ASV St. Marienkirchen-P. vs. SVG Reichenau-Innsbruck

SC Schwaz vs. Worlds-of-Jobs VfB Hohenems

First Vienna FC 1894 vs. FC Marchfeld

SV Wörgl vs. Sportunion Vöcklamarkt

FC Deutschkreutz vs. 1. Wiener Neustädter SC

SK Vorwärts Steyr vs. ASK/BSC Bruck/Leitha

SK Rapid vs. T.S.V. Mc Donald’s St. Johann i. Pongau

spusu SKN St. Pölten vs. ASCO ATSV Wolfsberg

SK Austria Klagenfurt vs. ATSV Stadl-Paura

FC Red Bull Salzburg vs. SC Schwarz Weiß Bregenz

FK Austria Wien vs. SC Retz

Cashpoint SCR Altach vs. Union Raiffeisen Gurten

RZ Pellets WAC vs. SC Neusiedl am See 1919

FC Blau-Weiß Linz vs. SC Team Wiener Linien

FC Flyeralarm Admira vs. WSC HOGO Hertha

LASK vs. ASV Siegendorf

SV Mattersburg vs. FC ASKÖ Gmünd

FC Wacker Innsbruck vs. ASV Eaton Schrems

SV Horn vs. SK Treibach

FAC Wien vs. ASV Draßburg

Sportklub Union Ertl Glas Amstetten vs. SV Grödig

SC Austria Lustenau vs. SV Stripfing/Weiden

 

Spieltermin für die 1. UNIQA ÖFB Cup Runde 2020/21 ist der Zeitraum Fr., 28. bis So., 30. August 2020. Die genauen Anstoßzeiten und Spielorte werden zeitnah nach der Auslosung fixiert und bekannt gegeben.

.....................................................................................................................................

Am kommenden Samstag, 1. August, wird die Auslosung der Erstrundenbegegnungen des UNIQA ÖFB Cup durch die neue Teamchefin des Frauen-Nationalteams, Irene Fuhrmann, und Alexander Wurz vorgenommen. ORF 1 überträgt ab 14 Uhr im Rahmen einer Studiosendung vor dem Formel-1-Qualifying.

Coronabedingte Neuerungen

Um die Sicherheit der Spieler und Betreuer zu jedem Zeitpunkt in einem hohen Maße gewährleisten zu können, hat der ÖFB im Sinne einer verantwortungsvollen Vorgehensweise für die diesjährige Cup-Saison einige zusätzliche Maßnahmen ergriffen. Diese sind:

1. PCR-Testungen

Sämtliche Spieler und Betreuer eines teilnehmenden Vereins, die sich vor / während / nach dem Spiel im Kabinentrakt aufhalten, haben sich einer PCR-Testung zu unterziehen und sind nur bei einem negativen Befund berechtigt, am Spiel teilzunehmen bzw. und auf der Ersatz- bzw. Betreuerbank Platz zu nehmen. Die Kosten dieser Tests werden vom ÖFB bezahlt.

2. Heimrecht

Zumal die Gesundheit der Spieler und Betreuer zu jeder Zeit im Vordergrund steht, wird in den ersten drei Bewerbsrunden das Heimrecht bei Spielen zwischen einem Landesverbands- und einem Bundesliga-Verein dem Klub der Bundesliga zustehen. Die Bundesliga-Vereine sind bereits mit der Umsetzung des Präventionskonzeptes vertraut und verfügen über die infrastrukturellen Gegebenheiten, um die Einhaltung des Mindestabstandes für die besonders zu schützenden Spieler und Betreuer in den Kabinen-, Sanitär- und Zugangsbereichen bestmöglich zu gewährleisten.

Die Heimvereine sind aufgrund der behördlichen Einschränkungen mit einem erheblichen organisatorischen Mehraufwand und gleichzeitig geringeren Einnahmen aufgrund der beschränkten Zuschaueranzahl konfrontiert, die durch Bundesliga-Vereine besser kompensiert werden können. Um ein Heimspiel in den ersten drei Runden gegen einen Bundesliga-Verein austragen zu können, sind Vereine der Landesverbände jedoch berechtigt, einen Antrag auf Austragung des Cup-Spiels auf ihrer Sportanlage zu stellen, wenn die infrastrukturellen Gegebenheiten eine Veranstaltung des Spiels unter Einhaltung sämtlicher gesetzlicher Vorschriften, Verordnungen und Konzepte zulassen und die Sicherheit für die Gesundheit aller Beteiligten gesichert ist.

Spielen in den ersten drei Runden zwei Landesverbands-Vereine bzw. zwei Bundesliga-Vereine gegeneinander, steht das Heimrecht dem bei der Auslosung erstgezogenen Verein zu. Dies gilt unabhängig von der Paarung auch ab dem Viertelfinale.

3. Prämien

Um nicht nur die mit der Übertragung des Heimrechts auf die Bundesliga-Vereine einhergehenden finanziellen Einbußen bei den Landesverbands-Vereinen, sondern auch generell die durch die beschränkte Zuschauerzahl verursachten negativen Auswirkungen auf die Einnahmen des Heimvereins angemessen abfedern zu können, werden die im UNIQA ÖFB Cup vom ÖFB ausgeschütteten Prämien überarbeitet und die Struktur so angepasst, dass es zu einer Prämienerhöhung bei den Gastvereinen kommen wird. Zusätzlich werden die Fahrtkosten für die Gastvereine bis zur 3. Runde des UNIQA ÖFB Cup vom ÖFB getragen.

Für den ÖFB steht die Sicherheit und Gesundheit sämtlicher beteiligten Personen an erster Stelle. Bei sämtlichen Spielen des UNIQA ÖFB Cup ist es daher unbedingt erforderlich, dass sämtliche gesetzlichen Vorgaben und Verordnungen eingehalten werden!

Teilnehmerfeld

Insgesamt nehmen wieder 64 Klubs am heimischen Cup-Bewerb teil. Diese setzen sich aus Bundesliga-Klubs (25) und Vertretern aus den neun Landesverbänden (39) zusammen.

Die Vereine FC Juniors OÖ und FC Liefering haben für den Bewerb Verzichtserklärungen abgegeben. Die Young Violets Austria Wien sind gemäß den Cup-Durchführungsbestimmungen nicht teilnahmeberechtigt.

Zunächst werden sieben Paarungen zwischen Vereinen der Landesverbände ermittelt. Die Vereine sind dabei in den Pool Ost (Burgenland, Kärnten, Niederösterreich, Steiermark, Wien) und den Pool West (Oberösterreich, Salzburg, Tirol, Vorarlberg) unterteilt. Die übrigen 25 Amateurvereine werden je einem Bundesliga-Verein zugelost.

Spieltermin für die 1. UNIQA ÖFB Cup Runde 2020/21 ist der Zeitraum 28. bis 30. August 2020. Die genauen Anstoßzeiten werden zeitnah nach der Auslosung fixiert und bekannt gegeben.

Klubs UNIQA ÖFB Cup 2020/21

tipico Bundesliga (derzeit 11):
TSV Prolactal Hartberg, SK Puntigamer Sturm Graz, FC Flyeralarm Admira, Cashpoint SCR Altach, LASK, FK Austria Wien, FC Red Bull Salzburg, SK Rapid, spusu SKN St. Pölten, SV Mattersburg, RZ Pellets WAC

HPYBET 2. Liga (derzeit 14):
GAK 1902, KSV 1919, SV Licht-Loidl Lafnitz, SC Austria Lustenau, FC Blau-Weiß Linz, FAC Wien, FC Mohren Dornbirn, FC Wacker Innsbruck, SK Austria Klagenfurt, Sportklub Union Ertl Glas Amstetten, SK Vorwärts Steyr, SV Horn, SV Guntamatic Ried, WSG Swarovski Tirol

Steiermark (5):
SV Union Stein Reinisch Raiffeisen Allerheiligen, TuS Bad Gleichenberg, FC Gleisdorf 09, USV Raiffeisen Weindorf St. Anna am Aigen, SC Weiz

Wien (4):
ASK Elektra, SC Team Wiener Linien, First Vienna FC 1894, Wiener Sport Club

Oberösterreich (5):
Union Raiffeisen Gurten, SPG SV Zaunergroup Wallern/ASV St. Marienkirchen-P., ATSV Stadl-Paura, WSC HOGO Hertha, Sportunion Vöcklamarkt

Burgenland (4):
SC Neusiedl am See 1919, ASV Draßburg, FC Deutschkreutz, ASV Siegendorf

Niederösterreich (6):
FC Marchfeld, 1. Wiener Neustädter SC, SV Stripfing/Weiden, ASV Eaton Schrems, SC Retz, ASK/BSC Bruck/Leitha

Tirol (4):
SC Schwaz, SVG Reichenau-Innsbruck, SV Wörgl, Sportverein Innsbruck

Salzburg (4):
SV Dihag Seekirchen, USK Maximarkt Anif, T.S.V. Mc Donald’s St. Johann i. Pongau, SV Grödig

Kärnten (4):
FC ASKÖ Gmünd, SK Treibach, ASCO ATSV Wolfsberg, SV St. Jakob im Rosental

Vorarlberg (3):
SC Schwarz Weiß Bregenz, Hella Dornbirner Sportverein, Worlds-of-Jobs VfB Hohenems